ASUS ScreenPad – Windows 10-Laptops könnten MacBook-Touchbar kopieren

3

Im Microsoft Store sind erstmals eine ganze Reihe von Erweiterungen zu vielen beliebten Apps veröffentlicht worden. Die Apps haben zwei Dinge gemein: Sie wurden von ASUS veröffentlicht und enthalten den Namen ScreenPad.

In den Screenshots der dazugehörigen Apps wird schnell klar, worum es sich hierbei handelt. ASUS plant offenbar ein Touchpad mit Display, worauf verschiedene Apps gesteuert werden können. Bei Spotify kann die aktuelle Wiedergabe gesteuert, bei Office können unterschiedliche Funktionen genutzt und es kann auch ein Rechner oder NumPad direkt im Touchpad angezeigt werden. Das ASUS ScreenPad scheint auf jeden Fall sehr vielversprechend und könnte das Arbeiten mit einigen Programmen durchaus erleichtern.

So kann direkt am ScreenPad ein Rechner geöffnet werden während am Display des Notebooks eine Anwendung im Vollbildschirm genutzt wird. Selbst YouTube-Videos können mit der passenden Erweiterung auf dem TouchPad des Laptops angesehen werden.

ASUS ScreenPad – Marktstart?

ASUS scheint das Feature momentan nur intern zu testen, allerdings ist sehr wahrscheinlich, dass die Funktion irgendwann auch auf den Markt kommen wird. Da man so viel in das Ökosystem investieren muss, dürfte es auch langfristig Unterstützung für diese Funktionalität geben.

Aktuell wird ein 64-bit basiertes Windows 10-Notebook mit Präzisionstouchpad benötigt, welches auch mindestens über eine Nvidia GeForce GTX 970 verfügt. Das klingt ganz nach einem Prototyp, welcher vermutlich speziell für Testzwecke dieser Funktion entwickelt wurde. Wir gehen davon aus, dass fertige Hardware eher so aussehen wird wie das oben eingefügte von uns erstellte Mockup es vermuten lässt.

ASUS dürfte in den nächsten Tagen oder Wochen noch eine Pressekonferenz im Zuge der Computex halten, wo man möglicherweise bereits eine erste Ankündigung machen wird. Wann das Feature tatsächlich kommt, darüber kann momentan aber leider nur spekuliert werden.

ASUS ScreenPad Galerie

Wäre ein Notebook mit einem solchen Display als Touchpad für euch interessant?


via mspu

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Knight
Mitglied
Knight

Das ist kein Touchpad sondern ein eingebettetes Smartphone. Ach Moment das hatten wir doch schon mal… *grübel*

Tom Hedgehog
Mitglied
Tom Hedgehog

Bekommt das TouchPad eine eigene Belegung auf einer Funktionstaste? Oder wie unterscheidet das System ob man das TouchPad als solches nutzen oder ob man etwas darauf angezeigtes steuern möchte?

jonashoeppel
Mitglied
jonashoeppel

Ist ne super Idee! Hoffentlich ist es besser als bei Apple 😀