Groove Music Apps für Android und iOS stehen vor dem Aus

28

Microsoft mit dem Beginn des Jahres 2018 den eigenen Musik-Streamingdienst Groove Music abgeschaltet. Der Redmonder Konzern verabschiedete sich damit nach einer langen Zeit überraschend aus dem Musikgeschäft, war man doch mit dem Zune Music Pass einer der Pioniere im Musik-Streaming gewesen. Nun hat Microsoft über eine Support-Seite still und heimlich das Aus für Groove Music für Android und iOS verkündet.

Microsoft empfiehlt Deinstallation

Ab dem 1. Dezember 2018 werden die Groove Music Apps für Android und iOS eingestellt. Das bedeutet laut Microsoft, dass die Anwendungen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr funktionieren werden. Das Unternehmen empfiehlt den Nutzern, die App daraufhin zu deinstallieren. Microsoft wird wahrscheinlich mit einem kommenden Update die App mit einem „Timer“ versehen, welcher nach dem 1. Dezember nur noch eine Abschiedsmeldung anzeigt. Damit dürfte selbst die lokale Musikwiedergabe nicht mehr möglich sein.

OneDrive-App für Musik

Wer Groove Music weiterhin unter Android und iOS verwendet, dürfte das vor allem aufgrund der Möglichkeit tun, die auf OneDrive gespeicherte Musik auf allen Geräten wiederzugeben. Damit wird mit 1. Dezember 2018 in Groove Musik Schluss sein. Davon nicht betroffen sind allerdings die Apps für Windows 10, Xbox und Windows Phone. Nutzer werden hier weiterhin die Möglichkeit haben, ihre OneDrive-Musik über die Musik-App abzuspielen.

Microsoft hat für alle Android- und iOS-Nutzer auch bereits eine Alternative für die Wiedergabe von OneDrive-Musik gefunden: Die OneDrive-App. Auch darüber können Mediendateien einzeln wiedergegeben werden, jedoch fehlt die Unterstützung für Playlists und viele andere grundlegende Funktionen eines Musikplayers. Das Benutzererlebnis in der OneDrive-App dürfte aber deutlich schlechter sein.

Microsoft empfiehlt Google Play Music oder iTunes Match

Wer die lokale Musik vom eigenen Smartphone abspielen will, hat dafür ebenfalls mehrere Alternativen. Microsoft empfiehlt den Nutzern der konkurrierenden Betriebssysteme jeweils die eingebaute Lösung zu verwenden. Explizit erwähnt das Unternehmen Google Play Musik und iTunes Match, zu denen man Nutzern stattdessen rät.


Quelle: Microsoft

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

28
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
14 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
19 Comment authors
LandmatroseMickobiwaahnHirsch71gallionas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mick
Mitglied
Mick

Als weiter mit der abschalterei….Ms,einfach nur noch eine belächelte Randerscheinung….zum Glück hab ich vor langer Zeit mein System gewechselt!!
Ganz schön traurig…..WP war top,aber jetzt nur noch unbrauchbarer nutzloser Schrott!!!

Landmatrose
Mitglied
Landmatrose

Also mein 920 ist weder unbrauchbar noch nutzlos. Vielleicht liegt das aber auch an meinem Alter. App-Sicht und so. 😉

Hirsch71
Mitglied
Hirsch71

Die Apps funktionieren unter WP weiter… Wenigstens was…

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Aber auch nur, weil W10mobile einen „systeminternen“ Musik Player haben muss /sollte. Traurig ist das alles. Wenigstens wird der MS Launcher immer besser. W10mobile wird intern bestimmt schon als der MS Launcher verstanden, W10mobile auf eigenen Devices als Klotz am Bein, der leider noch einige Zeit unterstützt werden muss…

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Ist aber auch eine Frechheit, dass so viele noch die WinPhones nutzen (950) 😒.
Die sollen sich alle ein Samsung „Microsoft-Edition“ kaufen… 😂

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

So wird das wohl sein bei MS. Diese ekligen WP Fans, die einfach nicht aufgeben wollen und MS so zwingen hin und wieder mal bei dem OS noch einen Finger krum zu machen. Immer wenn ich mein 950xl mal wieder nutze (eigentlich nur als Kamera), merke ich wie langsam das OS geworden ist. Will ich eine App öffnen, kann ich zwischenzeitlich zum Bäcker gehen. Der automatische Foto-Upload zu OneDrive, wenn er denn geht ist Schneckenpost. Da fluppt das auf dem Android wie beim Katzenficken. Warum kann MS das auf Android, aber nicht auf den eigenen Devices? Ich denke sie haben… Read more »

gallionas
Mitglied
gallionas

Der alte Zune Player läuft wenigstens noch Windows 7. 8 😂

benniborg
Mitglied
benniborg

und noch ein Sargnagel den sie sich selbst setzen. Damit verscheucht man Windows-Nutzer wieder ein wenig mehr. und auch die, deren W10Mobile den Geist aufgegeben hat und die mangels fehlender neuer Microsoft-Alternativgeräte zu Android rüber mussten. ich für meinen Teil war ja froh, daß es dort Groove gibt da ich gerne meine eigene Musikbibliothek nutze. Dämliches Microsoft. Da gibts keine Strategie. man ist nur Meister im Gegen die Wand fahren… 😤😟😞

blaupause
Mitglied
blaupause

endlich werden die Untreuen ein wenig abgestraft 🙂

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Das verstehe ich grad wirklich nicht. Sie müssen die App ja nicht killen, es reicht doch, wenn sie sie einfach weiterlaufen lassen. Das ist kein Aufwand.
Sollte die App mit einem Timer versehen werden, könnte man sie unter iOS & Android ohne dieses Update theoretisch unendlich lang weiternutzen oder? Vielleicht finden sich ja auch ein paar Modder zusammen, die die App über andere Wege weiterhin bereitstellen… Aber die komplette Einstellung der App speziell für iOS & Android kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Anfüttern nennt man das😀

Dada
Mitglied
Dada

Ich verstehe deren Strategie auch nicht so wirklich….

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Jetzt haben die anderen auch mal gesehen was ein guter player ist.
Solange win Nutzer unterstützt werden.
Ich nutze groove nicht nur wegen one drive.
Da laufen pure audio wav dateien bis 4700kb.
Eigene musik looseless ist besser als mp3.

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Ich habe mir meine komplette Musiksammlung, die ich über Groove abspiele auf eine SD-Karte kopiert und verwende diese im Auto. Meine Sammlung auf dem Smartphone funktioniert nicht so recht mit dem Autoradio. Keine Coveranzeige oder Albumauswahl möglich. Früher funktionierte es perfekt mit Groove. Heute leider nicht mehr, egal mit welchem Smartphone.

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

SD ist eh das beste.

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Da fickt einen Microsoft auch noch, wenn man schweren Herzens der Empfehlung folgt und auf Android umsteigen, damit man mobil seine MS Apps nutzen kann. Respekt. 😂 Dann muss ich halt wie zu Nokia Zeiten meine Songs auf das Phone manuell runterladen von One Drive. So richtig oldschool. Ich verstehe den Laden echt nicht mehr. Am Ende lande ich echt noch bei allen Googlediensten.

FZ61
Mitglied
FZ61

ha,ha, erst neen Auto verkaufen und dann den Service einstellen. Wahrscheinlich hat Nadella schon Google Aktien. Gegen die Chromebooks gibt bald gar keine Chance mehr…

Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Im Moment hat man noch jede Chance gegen die Chromebooks. Außerhalb der USA sind die Dinger bestenfalls Nische. Aber da MS sowieso nicht auf den Rest der Welt achtet, hast Du wohl recht.

borgdrone
Mitglied
borgdrone

Totengräber Nadella… die Reinkarnation von Steve Jobs um MS zu zerlegen.

defected85
Mitglied
defected85

Am besten deinstalliert man als Consumer gleich alles von Microsoft. Dann hat man Ruhe. Business first!
Übrigens: Google Play Music wird (zumindest in den Staaten) jetzt zu YouTube Music und demnächst eingestampft. Das kam wohl bei Microsoft noch nicht an.

R8F8
Mitglied
R8F8

Man bezahlt erst für ein teueres Abo, dann wird der Service eingestellt… Dann zahlt man für O365 um OneDrive nutzen zu können, Windows Phone wird hängen gelassen und die Android/iOS Alternativen werden eingestellt. Microsoft sollte doch einfach direkt alles einstellen und das Unternehmen an Apple verkaufen

spaten
Mitglied
spaten

Ich will meine Daten aber nicht Apple, und erst recht nicht Google geben!

zeromaster
Mitglied
zeromaster

Ja, wenn MSFT einem die Wahl lassen würde. Ich kann mir vorstellen, dass sie mit der Strategie :Sicher, einfach, Familiengeeignet gut gefahren wären. Der Family-Pass wäre ja nur eine Entscheidung, alle Dienste waren da…

winmo
Mitglied
winmo

was soll das denn? ich war froh das Groove in Verbindung mit Musiksammlung auf OneDrive wenigstens noch funktionierte. Ich war eigentlich riesiger Microsoft Fan. Stand jetzt möchte ich kein Produkt mehr von Microsoft.

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Ist halt ein MS service.
Als player gibt’s groove noch wie zune.
Läuft als player auch noch.

zeromaster
Mitglied
zeromaster

Solche Entscheide besiegeln das Ende von MSFT für Consumer. Wir treuen Kunden sind schlicht Idioten, wir sind Snacks für den Übergang. Fuck you MSFT.

R8F8
Mitglied
R8F8

Bin voll und ganz deiner Meinung zeromaster!

spaten
Mitglied
spaten

Kann deinen Ärger gut verstehen, aber die Ausdrucksweise… Naja ich bin auch zutiefst enttäuscht 😞. Was spricht denn dagegen, einfach die App im Store zu lassen???