Kommentar: Forza Horizon 4 – Wie wichtig ist das Setting des Spiels? Großbritannien / Japan

7

Nachdem es in den letzten Wochen vermehrt Gerüchte, Spekulationen und Entdeckungen zu Forza Horizon 4 gegeben hat, möchte ich diese nun einmal sachlich wiedergeben und im Anschluss meine Meinung dazu kundtun.

Die spanische Ausgabe des Gamereactor hat vor einiger Zeit ein Interview mit der spanischen Xbox-Chefin Fernanda Delgado geführt. Dort hat man sie unter anderem mit der Frage konfrontiert, ob der vierte Teil von Forza Horizon in Japan spielen würde. Gerüchte zu dieser Vermutung haben immer wieder für Diskussionen gesorgt. Auf die Frage antwortete sie sinngemäß, dass wir mehr dazu auf der diesjährigen E3 erfahren würden. Was zunächst wie eine Ankündigung geklungen hatte ist später revidiert worden. Das Zitat wurde bereits kurze Zeit später angepasst, da es sich lediglich um Spekulationen, seitens der Xbox-Chefin, gehandelt haben soll.

Nachdem vor wenigen Tagen das April Update für Forza Motorsport 7 zusammen mit dem K1 Speed Car Pack veröffentlicht wurde, berichten nun einige Medien darüber, dass Forza Horizon 4 anscheinend in Großbritannien spielen soll. Demnach wurden im Code von Forza Motorsport 7 nach dem letzten Update einige britische Automarken wie Austin Healey und Bentley entdeckt. Diese Entdeckung klingt zunächst nicht besonders interessant, jedoch hat sich genau dieser Fall bereits vor Forza Horizon 3 ereignet. Damals sind etliche australische Autobauer im Code von Forza Motorsport 6 aufgetaucht sind. Somit könnten sich die neuen Vermutungen als wahr herausstellen.

Nachdem nun die wichtigsten Informationen dargestellt wurden, möchte ich im nachfolgenden Teil meine Meinung dazu kundtun. Auch wenn es nun den Anschein macht, dass der Schauplatz des vierten Teils der Forza Horizon-Reihe nicht in Japan sondern in Großbritannien ist, möchte ich im nachfolgenden Teil dennoch auf beide Möglichkeiten eingehen.

Forza Horizon 4 in Großbritannien?

Wie bereits erwähnt spricht die zuvor genannte Entdeckung, für Großbritannien als Austragungsort des Horizon-Festivals. Aber einmal abgesehen davon, dass im Forza Motorsport 7 Code britische Autohersteller entdeckt wurden, bietet die Insel auch einige sehenswürdige Schauplätze, welche einem Forza Horizon-Spiel gut als Vorbild dienen könnten. Da wäre zum einen die Stadt London, welche viele interessante Sehenswürdigkeiten wie den Big Ben, die Tower Bridge und den Buckingham Palace enthält oder einfach nur durch ihre Größe fasziniert. Somit wäre zumindest für eine größere Stadt in Forza Horizon 4 genug Inspiration geboten. Zum anderen könnten dort auch beeindruckende Landschaften wie die High Lands in Schottland oder die bergige Landschaft von Wales implementiert werden.

Einige britische Klassiker wie z.B. der Aston Martin DB5 oder der Lotus Eleven würden sich sehr gut ins Spiel einbringen.

Könnte Forza Horizon 4 die japanische Autoszene würdig vertreten?

Kurz gesagt, nein. Dabei beziehe ich mich allerdings nicht auf die Wahl als Schauplatz, sondern auf den Fuhrpark sowie dessen Tuningmöglichkeiten. Hierzu muss ich allerdings erwähnen, dass das die Stimmen aus der Community sind, welche sich ein umfangreicheres Tuning wie es bereits in Need for Speed vorhanden ist wünschen. Ich persönlich denke sehr wohl, dass ein Spiel mit dem bisherigen Tuningumfang Spaß machen kann. Darauf komme ich später kurz zu sprechen. Einige, wie auch ich selbst, werden vermutlich ein Spiel im Land der aufgehenden Sonne mit dem Film The Fast and the Furious: Tokyo Drift in Verbindung bringen. Neben den Drift-Rennen im Parkhaus sind dort vor allem die ausgestellten Fahrzeuge im Gedächtnis geblieben. Nach einem Blick auf den bisherigen Tuningumfang in Forza Horizon 3 wäre solch eine Ausstellung im Spiel undenkbar.

Japan würde einen mehr als schönen Austragungsort für ein Horizon-Festival abgeben. Es bietet eine Menge schöner Städte und Orte, welche sich hervorragend in einem Horizon-Game einbringen würden. Tokyo bietet eine gute Vorlage für den städtischen Teil des Spiels. Die bunten Gärten und Parks außerhalb der Stadt ließen sich auch Driftrennen und andere Events austragen.

Kommen wir aber nun zum Fuhrpark und seinen Tuningmöglichkeiten bei denen die Community die Probleme für eine gute Umsetzung sieht. Damit dies nicht einfach nur im Raume steht, möchte ich ein Video eines deutschen YouTubers als Beispiel geben. Seine Aussagen zum Tuning sowie der Kommentarbereich vertreten alle die selbe Meinung. Aufgrund des gewählten Settings müssten mehr Fahrzeuge von japanischen Herstellern im kommenden Titel enthalten sein. Selbst wenn es sich dabei um ähnliche Autos handelt wie den Nissan 350Z und 370Z oder 200SX und 240SX. Jedoch ist dieser Kritikpunkt leichter anzugehen als das mangelnde Optiktuning. Zwar gibt es bislang für einige wenige Fahrzeuge Tuningteile von Rocket Bunny oder Liberty Walk sowie einige Teile von weiteren Tunern wie Abt-Teile für spezielle Modelle wie den VW Scirocco oder RWB-Tuningteile für den Porsche 911. Für Japan als Austragungsort wäre dies allerdings zu wenig.

Wiederum ist es für die Forza Horizon-Reihe wichtig nicht zu einem Spiel zu verkommen, welches jedem Fahrzeug unzählige Individualisierungsmöglichkeiten bietet. Schließlich vermittelte mir das Spiel bislang immer den Gedanken „Sei der Fahrer eines Wagens, welchen du schon immer auf einer Straße fahren wolltest“ und nicht „Sei der Fahrer eines Wagens, welchen du schon immer tunen wolltest“. Jedoch sollte dann doch für einige wenige japanische Tuningikonen eine gute Auswahl an Tuningteilen bereitstehen.

Schlusswort

Aus meiner Sicht macht es keinen Unterschied, ob das Spiel nun in Großbritannien oder in Japan spielen würde. Beide Schauplätze würden eine großartige Kulisse für einen Forza Horizon-Teil bieten. Den Tuningumfang eines Need for Speeds braucht es in einem Teil der Forza Horizon-Reihe meiner Meinung nach nicht. Wie ich bereits erwähnte tendiert die Message des Spiels am ehesten zu „Hier hast du einen Wagen, fahre ihn“. Und einen BMW 1M Coupe auf knapp 900 PS mit 900 Nm zu tunen ist auch eine nette Spielerei, welche mich vollkommen zufrieden stellt. Ich muss diesen nicht noch mit zehn unterschiedlichen Bodykits, Spoilern oder Auspuffrohren versehen können. Jedoch habe ich arge Zweifel daran, dass ein Großteil der Community, mit Japan als Austragungsort und dem aktuellen Fuhrpark mit Tuningmöglichkeiten, daran große Freude haben wird. Wo auch immer der vierte Teil nun spielen mag, bin ich gespannt was uns Playground Games dieses Jahr bietet.

Was ist eure Meinung dazu? Spielt der Schauplatz von Forza Horizon 4 eine große Rolle und ist das Tuningsystem wie es bereits vorhanden ist ausreichend?


via Gamereactor, PCGames

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

23 Jahre, Student: Informatik Game-Engineering, Xbox-Spieler

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments