Mixer Anniversary: Spannende Ankündigungen für Donnerstag versprochen

6

Mixer wird am 24. Mai ein Jahr alt und unter Microsofts Führung hat sich das Unternehmen ordentlich weiterentwickelt. Seit der Umbenennung von Beam stieg der Traffic rapide an und die Nutzung dank Xbox-Integration ebenfalls.

Die Microsoft-Tochter will an diesem Tag etwas ankündigen, teilte das Unternehmen heute über Twitter mit. Worum es genau gehen wird, ist bislang völlig unklar. Spekuliert wird darüber, dass Microsoft den kürzlich angemeldeten Markennamen Mixplay in irgendeiner Form für ein neues Produkt verwenden will. Es soll sich hierbei um eine Software für Videobearbeitung handeln, welche sich vor allem an Streamer richten soll, die Mixer verwenden. Zu diesem Zeitpunkt ist all das allerdings reine Spekulation.

Microsoft setzt voll und ganz auf Mixer

Mixer ist unter Microsoft richtig aufgeblüht, allerdings ist die Konkurrenz in Form von Twitch und YouTube Gaming natürlich sehr groß. Weiterhin ist die Microsoft-Tochter die weit abgeschlagene Nummer 3 in diesem Feld. Da Microsoft in den letzten Jahren immer weiter in den Geschäftskundenbereich abdriftet, sind auch die Erwartungen an Mixer eher gering. Nachdem auch zahlreiche Consumer-Dienste in den letzten Jahren eingestellt wurden, haben sich Fans mittlerweile etwas daran gewöhnt, dass die Dienste kommen und gehen. Bei Mixer verhält sich das ähnlich.

Dass es das Unternehmen mit Mixer allerdings sehr ernst meint, hat uns eine ausführliche Tour im Microsoft Store New York bewiesen. Martin Geuß von Dr. Windows und meine Wenigkeit durften uns im gesamten Store umsehen sowie auch die versteckten Bereiche besuchen. Neben einigen Konferenzräumen wurde uns ein Kino sowie ein gesamtes Mixer Studio präsentiert mit enormen Gaming-Setups, mehreren professionellen Fernsehkameras und einem vollständigen Setup für Competitive Gaming. Es war eine wirklich eindrucksvolle Tour und Martin und ich können gerne auch länger über diese Tour im größten Microsoft Store der Welt auf der Fifth Avenue berichten.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
stevenskies
Gast
stevenskies

Microsoft hat in den vergangenen Wochen immer wieder betont, wie wichtig der Gaming-Markt ist und das man das Engagement steigern wolle. Und die Influencer, die ihre Videos online stellen bzw. live streamen sind ein wichtiger Bestandteil eben diesen Marktes. Deswegen sehe ich Mixer gar nicht mal in sooo großer Gefahr kurzfristig wieder eingestellt zu werden. Davon mal abgesehen, ist es durch die Integration in das XBOX-Ökosystem ein wichtiger Bestandteil, der nicht so einfach weg zu denken ist…

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Ich würde mich auch über einen umfassenden Bericht über eure Tour freuen. 😊 Vielleicht sogar ein paar Bilder dazu, um sich den Store mal besser vorstellen zu können.

blaupause
Mitglied
blaupause

hätte was, fände ich gut

Ricco
Mitglied
Ricco

Ein Bericht wäre echt geil 😉

Spekulationen : Mixer wird Youtube alternative 😉

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Das wäre mal eine geile Sache! 😁👍

Wenn man die Aufnahmen nicht direkt auf YouTube hochladen kann, dann sollte Mixer die Videos auch länger speichern können. Wenn man sie dazu noch praktisch bearbeiten kann wäre das super.

Bin mal gespannt 🙂

Ricco
Mitglied
Ricco

Eben, aber es wurde ja schon gesagt das das netz eine alternative braucht