Fortnite Crossplay: PlayStation schließt sich aus, Gamer drohen mit Boykott

73

Während der offiziellen Nintendo-Pressekonferenz hat das Unternehmen wenig überraschend Fortnite für die Nintendo Switch angekündigt. Außerdem vermeldete man, dass Fortnite ab sofort auch das Crossplay zwischen Xbox One, Nintendo Switch und Smartphones erlaubt. Freunde, die diese Konsolen besitzen, können nun allesamt gemeinsam zocken.

PlayStation-Spieler brauchen neue Accounts für Fortnite Crossplay

Für große Aufregung sorgte allerdings die Tatsache, dass Sony PlayStation die eigenen Spieler erneut vom Crossplay des Battle Royale-Titels ausgeschlossen hatte. Besonders ärgerlich für PlayStation-Spieler: Wer einmal Fortnite mit seinem Sony PlayStation-Account verbunden hatte, kann auf der Nintendo Switch oder Xbox One das Crossplay nicht nutzen. Sony steht da auf der Bremse und dem Publisher Epic Games sind da die Hände gebunden. Stattdessen sollen Nutzer einen neuen Account erstellen, um Crossplay ohne Sony-Verbindung genießen zu können.

Wer also dutzende Spielstunden oder auch echtes Geld in Ingame-Käufe und DLCs investiert hat, muss aufgrund der PlayStation Crossplay-Blockade einen neuen Account erstellen, sofern dieser Fortnite-Account jemals auf der PlayStation verwendet wurde. Somit müssen selbst Spieler, welche die Deluxe-Edition für 60 Euro erworben haben, auf ihren bestehenden Account verzichten. Durch die Verbindung für Crossplay werden die Accounts der Spieler nämlich mit der jeweils anderen Plattform geteilt. Sony möchte allerdings um jeden Preis verhindern, dass die Spielerdaten mit Xbox-Spielern geteilt werden und blockiert auf diese Weise das Crossplay.

Fortnite Crossplay – Gamer drohen mit PlayStation-Boykott

Die Spieler, die das betrifft, sind natürlich außer sich. Fortnite ist ein Game, wo viele Spieler bereits zahlreiche Stunden investiert haben und für Crossplay den Account aufgeben zu müssen, finden diese natürlich absolut inakzeptabel. Viele Spieler in unterschiedlichen Foren des Internets drohen bereits damit, künftig die Sony PlayStation-Plattform zu boykottieren, sollte sich der Konzern weiterhin weigern, Crossplay anzubieten. Die Spieler, die sich einen neuen Account erstellen mussten, waren natürlich bei der Erstellung ihrer Account-Namen für Nintendo Switch, Mobile und Xbox One sehr kreativ. „DankeSony“, über „SonysGeisel“ bis hin zu „NoSony“ sind noch die harmlosesten Account-Namen, auf die ihr im Fortnite-Crossplay treffen könntet.

Sony blockiert Crossplay bereits seit einiger Zeit und hat damit in der Vergangenheit die Gemüter erhitzt. Es war allerdings nur eine Frage der Zeit bis ein Cross-Plattform Game für die Spieler wichtiger ist als eine Plattform selbst. Rund um Fortnite gibt es momentan einen unaufhaltsamen Hype, denn das Battle Royale-Spiel begeistert momentan zahlreiche Gamer rund um den Globus. Diesmal hat sich Sony mit einer Community angelegt, die deutlich größer ist als die PlayStation-Plattform.

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

73
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
4 Comment threads
69 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
18 Comment authors
KnightBuckligerJaucherfuchurnaichCopyConstructor Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FuXx
Mitglied
FuXx

Komisch, dass das Thema erst mit der Switch so hochkocht. Ich fand schon die Verhinderung von Cross-Play zwischen Xbox One & PS4 überhaupt nicht gut, vor allem weil diese Plattformen ja am ehesten miteinander vergleichbar sind. Ich hoffe Sony sieht das ein und erlaubt Cross-Play zwischen allen Plattformen.

User
Mitglied

Also, das drollige Gehüpfe in Fortnite, würde ich jetzt nicht als „Spiel“ bezeichnen. Die paar Hansels, die in der PS4-Version rumhüpfen, kann Sony schon verkraften, wenn diese abspringen.

Sony kann bessere Spiele vorweisen, die Spieler, u.a. auch mich, lange Zeit für die Playstation begeistern können.

Fortnite kann da einpacken. Das ist eh nur eine drollige Trenderscheinung.

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Drollig,die Argumente.
Ich finde die restriktionen von Sony schon lachhaft.
Ich spiel Fortnite ja nicht.

User
Mitglied

Du kannst es ruhig lachhaft finden. Ist ja auch dein gutes Recht, freie Meinung und so.

Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass a) Fortnite drolliges Rumgehüpfe ist, ohne Sinn und Verstand und b) SONY mit seinem PSN machen kann was es für richtig hält.

Zudem, Spiele wie TLOU und die nächsten Exclusive-Titel sowas wie PUBG und/oder Fortnite total überflüssig machen.

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

A ja
B ja
Es geht doch nicht ums spiel.
Das verhalten von Sony,abschotten ist der falsche weg.
Die PS ist mittlerweile zu wichtig für die Firma.
So weitermachen wie bisher halte ich für falsch.

User
Mitglied

Mit 76,6 Millionen abgesetzten PS4, doppelt so viele wie MS mit Xbox, hat SONY es nicht nötig sich auf irgendwelche komische Experimente wie Crossplay einzulassen. Warum auch? Fast 80 Mio. Geräte sind eine solide Basis für einen lukrativen Videospielmarkt.

Keine Ahnung, wie viele Gamer Fortnite auf der PS4 zocken, aber so viele werden es wohl nicht sein, wenn SONY diese links liegen lässt. Und ich denke, da hat SONY verlässlichere Zahlen bzw. Zugriffstatistiken, was Fortnite angeht. Somit ist das Thema „Crossplay“ eben kein Thema für SONY.

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Hab keine PS.
PS1 hatte ich mal kurz,saturn war für mich besser.
PS 2 hatte ich nicht,Dreamcast war für mich besser.
PS3 hatte ich nicht,Xbox war für mich besser.
U.s.w. klar da gibt’s ein paar spiele die ich auch gerne hätte,is mir noch keine konsole wert.
Ich hab noch genug zu spielen.
Die Fanboy Sprüche kenn ich seit 35jahren und die wird’s immer geben.
Auf die hören würd ich aber nicht,lieber die zeit zum spielen nutzen😀

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

😁👍🏼

User
Mitglied

…sollst ja auch nicht auf mich hören. Warum auch? Bist wohl ein eigenständiges Individuum mit einem leichten Problem, Meinungen und Entscheidungen anderer zu respektieren.

Dada
Mitglied
Dada

Bin ebenfalls Deiner Meinung!

fuchur
Mitglied
fuchur

Ich dachte ja, Apple-user wären fanboys und verteidigen ihre produkte no matter what… Aber scheinbar sind ps4-nutzer da nochmal deutlich schlimmer. Ist schon echt erstaunlich.

Hatte auch schon so ne Diskussion mit einem „user“ ich glaub wegen pubg damals… War genau das gleiche… Und waren lustigerweise auch genau die beiden spiele die da gebetsmühlenartig wiederholt wurden und damals war dann aber pubg ein spiel, das man vergessen konnte und fortnite ja soviel geiler. Jetzt ist also auch fortnite scheisse. Mal gucken welches spiel als nächstes blöd wird…also crossplay anbieten will und sony sperrt es.

User
Mitglied

Muhahaha, gibt es deinen Kommentar auch mit weniger „mimimi“?

fuchur
Mitglied
fuchur

Mimimi? Ich hab weder ne xbox noch ne ps. Mir ist das egal. Ich sag nur: Du bist nicht mal deiner eigenen argumentation treu und passt sie an wie es dir gerade in den kram passt weil „das unfehlbare sony“ deiner meinung nach nichts falsch machen „kann“. Gibt’s deine kommentare mit weniger rumgetrolle? Du blickst immernoch nicht worum es geht, wie vorher auch schon. Du bist nur nen fanboy der schlimmsten sorte, mehr nicht. Auf deine „meinung“ braucht echt keiner was geben.

User
Mitglied

Wo bin ich meiner Argumentation nicht treu? Und warum bin ich ein Fanboy? Nur weil ich nicht ins gleiche Horn blase, wie die sonstigen Mimöschen? Weil ich den Sachverhalt einzig für mich aus wirtschaftlicher Sicht betrachte? Wenn es für Dich nur „schwarz/weiß“ gibt… Wenn Du der Meinung ist, dass jemand der gegen Dich ist, automatisch für die andere Seite Partei ergreift, dann bist Du ganz schön einseitig geschaltet. Dass SONY nichts falsch macht, hast Du mir in den Mund gelegt. Das habe ich so nirgendswo geschrieben. Nicht hier und auch nicht bei anderen News. Halt also in der Hinsicht die… Read more »

fuchur
Mitglied
fuchur

Also kurz gesagt, denn ich werd gar nicht diesen riesen post vollständig beachtung schenken weil mir meine zeit mehr wert ist und ich schon längst die hälfte davon, die ich gelesen habe, erklärt habe entweder hier oder in unserer vorherigen Diskussion rund um pubg: Der Umstand, dass du hier einen ewig langen post mit pro-sony vs. gamer „argumenten“ aufzählst und die leute hier doch recht hart angehst reicht schon um dich zum sony fan boy zu machen. Das zeigt schon, dass deine zeit scheinbar so wenig wert ist oder dir gut von sony vergütet wird, dass du ein sony fanboy… Read more »

User
Mitglied

Herrlich, im Debattierclub warst Du bestimmt der Star.

naich
Mitglied
naich

😄

ingo
Mitglied
ingo

this is for the players…

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

😀😀😀

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Ach naja… Drohen… Wenn ich das schon lese… Ist wie mit dem Facebook-Boykott. Eine Weile lang kommen Leute aus ihren Höhlen gekrochen oder werden auch Leute wach, die das alles so verfechtet haben, machen nun Stress und nach ’ner Weile weiß niemand mehr was darüber. Mir persönlich geht’s nicht um Fortnite, dieses Spiel tangiert mich peripher, jedoch sollen die Leute endlich mal aufhören immer nur zu drohen und es endlich mal in die Tat umsetzen. Sollen sie doch diesmal wirklich Sony verlassen. Aber den meisten wird das wohl zu viel sein… 😑
Nur durch drohen erreicht man nichts.