WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Microsoft Surface

Surface unter 400 Euro: Microsoft will noch 2018 einen iPad-Konkurrenten vorstellen

Die Convertibles sind neben Gaming die einzige Gerätekategorie am PC-Markt, die ein Wachstum verzeichnen konnte. Microsoft und seine Partner haben mit dem Surface Pro und ähnlichen Geräten das Tablet so gut wie vollständig verdrängt. Einzig Apple schafft es bis heute, die Tablet-Verkäufe leicht wachsen zu lassen. Das Tablet, jedenfalls das iPad, ist noch nicht ausgestorben, was vor allem daran liegt, dass es besonders im Bildungsbereich sowie als Point-of-Sale gerne noch verwendet wird.

Surface unter 400 Euro

Gerüchte über ein günstigeres Surface-Tablet gibt es bereits seit einigen Wochen. Nun berichtet das Wirtschaftsmagazin Bloomberg basierend auf Quellen, die mit der Sache vertraut sein sollen, dass Microsoft an einem günstigeren Surface-Tablet arbeiten soll. Das Surface unter 400 Euro soll vor allem mit dem iPad von Apple konkurrieren, welches weiterhin die Tablet-Verkäufe anführt.

Surface 4 – Spezifikationen

Microsoft will das Gerät preislich sogar unter dem Surface RT ansiedeln, welches 2012 für 499 US-Dollar auf den Markt kam, wohlgemerkt ohne Zubehör. Das neue Surface-Tablet soll laut Bloomberg etwa 400 US-Dollar kosten. Das Design wird näher an das iPad als an die Surface Pro-Serie angepasst sein mit eher rundlicheren Kanten. Es soll ein 10-Zoll Display zum Einsatz kommen, welches vermutlich auch für Surface typische 3:2-Seitenverhältnis bieten wird. Anstatt des proprietären Surface Connect-Anschlusses soll es künftig einen USB Typ-C Port geben.

Die Tablets sollen etwa 20 Prozent leichter sein als die Surface Pro-Modelle, womit es etwa 620 Gramm schwer sein würde. Zum Vergleich: Das aktuellste iPad wiegt rund 480 Gramm. Bei der Akkulaufzeit sollen bis zu 9 Stunden möglich sein, wobei Microsoft selbst bei diesen Angaben häufig etwas übertreibt. Beim Speicher wird Microsoft Varianten mit 64 und 128 Gigabyte SSD bieten und optionale LTE-Konnektivität soll es ebenso geben.

Spannend ist in Anbetracht dieser Information allerdings, dass es sich beim Surface unter 400 Euro nicht um ein Windows 10 ARM-Gerät handeln wird. Stattdessen soll ein bislang nicht genannter Intel-Chip zum Einsatz kommen.

Neues Zubehör für das günstigere Surface

Besonders teuer sind die Surface Pro-Tablets momentan vor allem aufgrund des nicht mitgelieferten Zubehörs. Das Signature Type Cover des Surface Pro (2017) kostet bei Microsoft stolze 180 Euro und wer den Stift möchte, zahlt ebenfalls etwa 100 Euro dazu. Für das günstigere Surface-Tablet plant Microsoft auch neues Zubehör, welches ebenfalls erschwinglicher werden dürfte. Weiterhin wird Microsoft dieses Gerät allerdings nicht standardmäßig mit dem Zubehör mitliefern.

Surface 4 – Release

Bloomberg erwartet, dass Microsoft dieses günstigere Surface-Tablet noch in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt bringen wird. Von Microsoft gibt es bislang keinerlei offizielle Ankündigungen oder Informationen zum Thema. Das Gerät soll momentan unter dem Codenamen Lex entwickelt werden, während das Zubehör intern als Gibs bekannt sein soll.


Quelle: Bloomberg

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Microsoft Surface

Surface Duo 2: Firmware-Update bringt Kamera-Verbesserungen

Microsoft SurfaceNews

Surface Go 2 bekommt Firmware-Update für Juni 2022

Microsoft SurfaceNews

Surface Laptop Go 2: Offizieller Start am 7. Juni ab 669 Euro

Microsoft Surface

Surface Book 3: Firmware-Update behebt kritische Fehler

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments