Xbox FastStart: Machine Learning soll Spielstart beschleunigen

0

Microsoft hat während der gestrigen E3 Pressekonferenz auch einige Machine Learning-Funktionen für die Xbox One angekündigt. Konkret geht es um das im Xbox Game Pass enthaltene FastStart-Feature, das es Spielern erlaubt, doppelt so schnell ins Game einzusteigen.

So funktioniert Xbox FastStart

Xbox FastStart erkennt basierend auf Machine Learning, welche Teile des Spiels für einen Start und Spielfortschritt heruntergeladen werden müssen und prioritisiert diese während des Downloads. Im Gegensatz zum bereits vorhandenen „Bereit zum Spielen“-Feature müssen die Entwickler Xbox FastStart nicht selbst konfigurieren. Xbox FastStart erkennt basierend auf dem Verhalten der Spieler, welche Dateien für das Spielen notwendig sind und lädt diese herunter.

Laut Microsoft lässt sich auf diese Weise die Wartezeit bis zum Spielstart um die Hälfte verkürzen. Man werde im Laufe der Zeit den Algorithmus verbessern, um so in Zukunft noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Xbox FastStart – Verfügbarkeit und Voraussetzungen

Microsoft gibt im offiziellen Blog an, dass die Download-Zeiten insgesamt dadurch nicht verkürzt werden können, da selbst Machine Learning und AI die Internet-Geschwindigkeit des Nutzers nicht beeinflussen kann. Zudem ist eine Internet-Verbindung mit einem Download von mindestens 20 Mbit/s notwendig, um von dieser Funktion profitieren zu können.

Microsoft wird dieses Feature vorerst nur für einige ausgewählte Xbox Game Pass-Titel freigeben und momentan werden nur englischsprachige Games unterstützt. Im Laufe der Zeit wird man das Feature allerdings auf die übrige Xbox-Plattform erweitern.

Angebot: 6 Monate Xbox Game Pass zum halben Preis


Enthält Partnerlinks.

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: