Windows 10

Windows 10 Build 17713 bringt Neuerungen bei Edge und Login

Microsoft hat gestern Abend die Windows 10 Build 17713 für Windows Insider im Fast Ring ausgerollt. Das Update bringt einige kleinere Verbesserungen für Microsoft Edge in Form neuer Optionen, Verbesserungen für den Editor, Remote Desktop und eine neue Art des Logins.

Hinweis zu Skip Ahead

Bis zum aktuellen Zeitpunkt hat Microsoft sämtliche Windows 10 Redstone 5-Updates für Windows Insider im Fast und Skip Ahead Ring ausgerollt. Der Unterschied zwischen den beiden Ringen besteht darin, dass zum Schluss der Entwicklung des kommenden Updates ein Teil des Windows-Teams bereits mit der Arbeit am darauffolgenden Feature-Update für Windows 10 arbeitet. Den letzten Feinschliff am kommenden Systemupdate testen die Fast Ring-Insider, während im Skip Ahead-Ring schon weiter in die Zukunft gedacht wird.

Der Skip Ahead-Ring wird nun geschlossen, da sich Redstone 5 langsam in eine Phase begibt, wo erste Arbeiten an der Stabilisierung und Release-Vorbereitung vorgenommen werden. In einigen Wochen wird Skip Ahead wieder für Insider geöffnet, die sich dann bereits für das übernächste Windows 10-Update anmelden können.

Neuerungen in Windows 10 Build 17713

Microsoft Edge

Autoplay-Einstellungen pro Seite

In den Webseiten-Informationen, die über das kleine Schloss-Symbol in der Adressleiste von Edge erreicht werden können, haben Nutzer nun die Möglichkeit, Autoplay-Inhalte für bestimmte Seiten zu aktivieren.

Wörterbuch in der Leseansicht

Microsoft Edge bietet bereits eine sehr gute Leseansicht für PDF-Dokumente und E-Books. Das Unternehmen hat diesen Teil nun erweitert mit einem Wörterbuch, welches bei Auswahl einzelne Wörter erklärt.

Verbesserte Toolbar im PDF-Reader

Um die Bedienung von Edge als PDF-Reader einfacher zu gestalten, hat Microsoft nun kurze Texte neben die Icons in der Toolbar eingefügt. Zudem besteht nun die Möglichkeit, die Toolbar anzupinnen und Microsoft hat auch Verbesserungen am Rendering von Dokumenten vorgenommen.

Editor

Microsoft hat einige kleinere Verbesserungen für den Editor mit Windows 10 Build 17713 eingeführt, wozu einerseits Zoomen in Texten gehört, ein verbessertes Ersetzen-Feature und die Möglichkeit, Zeilennummern anzuzeigen, wenn automatische Zeilenumbrüche aktiviert sind.

Remote Desktop

Das Authentifizieren für eine Remote Desktop-Session ist in PCs mit Azure AD-Anbindung ab sofort möglich.

Web-Login in Windows 10

Der Login in Window 10 unterstützt nun auch das Anmelden über das Web, wenn der PC Teil einer Azure Active Directory ist. Somit können auch Identitäten genutzt werden, welche nicht das WS-Fed Protokoll verwenden.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments