Xbox One S war meistverkaufte Spielekonsole am Prime Day

3

Der jährliche Amazon Prime Day ist mittlerweile zu einem echten Shopping-Feiertag aufgestiegen. Der Online-Händler bot auch in diesem Jahr mit zahlreichen Partnern einige erstaunlich gute Angebote, wo Technik sowie auch viele Haushaltsartikel zu sehr günstigen Preisen erworben werden konnten.

Microsoft beteiligt sich sehr gerne und häufig an solchen Aktionen und bietet die Xbox One S auch selbst oftmals zu unverschämt günstigen Preisen an. Die Konsole erreichte in Deutschland bereits mehrfach den Top-Preis von 150 Euro. Microsoft dürfte auch beim Amazon Prime Day mit dem Händler die Aktionen besprochen und unterschiedliche Bundles angeboten zu haben. Umgekehrt scheint es beim Prime Day vergleichsweise wenige PlayStation-Aktionen gegeben zu haben.

Dennoch ist es durchaus als Erfolg zu bezeichnen, dass Microsofts Xbox One S-Konsole sich durch die Aktionen an die Spitze der Verkäufe am Prime Day gesetzt hat. Tatsächlich war das Xbox One S Starterbundle der meistverkaufte Artikel in der Kategorie Videospiele und lag damit auch vor der Nintendo Switch.

Das dürfte vor allem an den Preisen der Xbox One S liegen, die Microsoft seit dem Release der One X sehr häufig stark vergünstigt angeboten hat. Mit der Xbox One S scheint das Unternehmen derzeit zu versuchen, durch sehr günstige Angebote an Marktanteil zu gewinnen.


Quelle: Twitter

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

MM S mit Sea of und Horizon 3 2. pad 249€
Schon als UHD player ein ungeschlagenr preis der taugt nämlich.
Also nicht mal 100€ für die aktuelle Hardware(-2 games -1 pad zum standart preis).
Das hätte bei wp auch funktioniert,die basis ist leider zu schwach und MS hat auch nur begrenzt Möglichkeiten.

Bonk
Mitglied
Bonk

War die Switch-Konsole überhaupt bei den Prime-Angeboten dabei?
Als ich mal zwischenzeitlich explizit nach der Switch suchte, gab es da nur fünf Spiele und einen Haufen Zubehör…

Patrick Werz
Editor

Ja, war dabei, aber ungefähr 20-30€ teurer als vor 2 Wochen.