Fitbit Charge 3: Neuer Smartwatch-Fitnesstracker offiziell vorgestellt

15

Fitbit hat mit der Fitbit Ionic und der Fitbit Versa auf den Trend reagiert, dass Nutzer zunehmend auch Smartwatch-Funktionalitäten bei ihren Fitnesstrackern erwarten. Der US-amerikanische Hersteller fährt Berichten zufolge mit dieser neuen Strategie außerordentlich gut und konnte in den letzten Quartalen die Verkäufe ordentlich ankurbeln.

Heute hat der Hersteller wie erwartet die dritte Generation des Fitbit Charge-Trackers vorgestellt. Die Fitbit Charge 3 ist ein neues Wearable des Herstellers, welches durch ein dezentes Design, Smartwatch-Funktionalität und natürlich das Fitnesstracking bestechen will. Man will damit nochmals günstigere Preisbereiche anpeilen als mit der Fitbit Ionic und Fitbit Versa. Die Fitbit Charge 3 kann ab sofort für den Preis von 149,95 Euro vorbestellt werden. Der Hersteller bietet diesmal sogar eine 45 Tage Geld-zurück-Garantie beim Kauf.

> Fitbit Charge 3 vorbestellen

Fitbit Charge 3 optional mit Bezahlfunktion

 

Die Fitbit Charge 3 bietet im Vergleich zum Vorgänger größeres Display mit einer Diagonale von 0,7 Zoll bzw. 1,8 Zentimetern, welches zudem eine bessere Darstellungsqualität dank höherer Auflösung bietet. Das Design ist insgesamt etwas kantiger geworden. Dank der moderneren Software bietet die Fitbit Charge 3 dieselben Aufzeichnungsfunktionen wie die Fitbit Ionic oder Fitbit Versa.

Weiterhin gibt es eine 24 Stunden Pulsmessung, wodurch auch der Kalorienverbrauch des Trägers errechnet und verfolgt werden kann. Durch das permanente Tracking erfahren Nutzer nicht nur, wie aktiv sie am Tag sind und können ihre Cardiofitness analysieren, sondern es gibt nun bei der Fitbit Charge 3 auch eine sehr detaillierte Aufzeichnung der Schlafphasen. Der Fitnesstracker unterteilt dabei in Leicht-, Tief- und REM-Schlafphasen. Die Dauer des Schlafes und die Wachphasen kann ebenfalls in der App angezeigt werden. GPS gibt es bei der Fitbit Charge 3 nicht, sodass Laufrouten nicht ohne das Smartphone aufgezeichnet werden können.

Zusätzlich zu den Fitness-Funktionen bietet die Fitbit Charge 3 einige Smartwatch-Features. Die Uhr informiert über eingehende Smartphone-Benachrichtigungen, darunter Anrufe, Emails, Kalender-Erinnerungen sowie auch WhatsApp-Nachrichten und SMS. Sie unterstützt auch Apps sowie personalisierbare Ziffernblätter, wobei aktuell unwahrscheinlich ist, dass auch bei diesem Fitnesstracker das Fitbit OS zum Einsatz kommt. Dennoch gibt es in der Fitbit Charge 3 Special Edition auch einen NFC-Chip, worüber die Bezahlung per Fitbesstracker ermöglicht wird. Momentan unterstützen den Dienst in Deutschland allerdings nur zwei Banken, nämlich die Landesbank Baden-Württemberg, LBBW bei Visa-Karten sowie boon. by Wirecard. Die Special Edition kostet dafür allerdings bereits 169,95 Euro und kann über den folgenden Link vorbestellt werden.

> Fitbit Charge 3 vorbestellen

Fitbit Charge 3 funktioniert mit Windows

Erfreulicherweise, muss man sagen, funktioniert die Fitbit Charge 3 auch weiterhin mit Windows 10 und Windows 10 Mobile. Die Uhr kann somit per Bluetooth mit dem Smartphone oder auch PC verbunden werden. Am Computer bietet die Fitbit-App weiterhin ein sehr übersichtliches Fitness-Dashboard.

Die Fitbit Charge 3 wird laut Hersteller in 6 bis 8 Wochen erhältlich sein. Die Special Edition kommt noch etwas später und zwar wird diese erst im November an Vorbesteller verschickt.


Enthält Partnerlinks.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Die Charge 2 kann doch auch schon sämtliche Schlafphasen aufzeichnen und grafisch darstellen…
Wenig neues, also für mich kein Grund die neue zu kaufen. Würde jetzt sowieso eher zur Ionic tendieren…

Seven83
Mitglied
Seven83

Es gibt auch noch einen SpO2 Sensor für die Messung der Sauerstoffsättigung, um z.B. auf mögliche Probleme wie etwa mit Schlafapnoe aufmerksam zu machen.

Der SpO2 Sensor ist aber bei der Ionic und Versa auch noch nicht freigeschaltet worden.
Dieser soll laut Fitbit später im Jahr durch ein Sleep Score beta für die Charge 3, Ionic und Versa freigeschaltet werden.

https://www.mobihealthnews.com/content/fitbit-unveils-charge-3-adds-spo2-tracking-preparation-potential-sleep-apnea-fib-features

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Dann sollte das noch im Artikel erwähnt werden.

Dada
Mitglied
Dada

Alexa im Haus, so ein Teil am Arm, Google Handy inne Tasche, Überwachung pur – NEIN ? Danke!!

spheric
Mitglied
spheric

Kann man mit der Ionic vernünftige Daten beim Rudern (ohne zusätzlichem Handy) erheben?
Distanz, Puls, Schlagzahl, etc…

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Meine Fitbit Ionic konnte ich vor knapp vier Monaten günstig (200 €) grabschen … Bin bisher sehr zufrieden damit. Aufzeichnungen funktionieren super, zuverlässig und relativ stromsparend. Selbst beim schwimmen ? wird richtig getrackt ? Zudem gefällt mir das kantig schnittige Design einfach deutlich besser als das der Versa und den andern rund gelutschten Apple-Nachmach-Design-Watches ? letzte Woche gabs dann das kobaltblau-grüne Armband und das braune Lederarmband dazu. Richtig schnieke ? Updates gibt’s auch öfter mal… Also eine echt gut gelungene Mischung aus gutem Fitnesstracker und „nützlichen“ Smartwatch Funktionen. Für diejenigen, die eine Smartwatch zum spielen brauchen ist die natürlich nichts.… Read more »

swisswp
Mitglied
swisswp

wie lange hält der Akku? kann man die tracking Features deaktivieren und das Gerät nur als Uhr und Wecker benutzen?

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Die Charge 2 hält mit einer Akkuladung etwa 5 Tage… Tracking Features kannst du soweit ich weiß nicht einfach deaktivieren, aber dann benutz halt einfach nicht die Fitbit-App. Zur Einrichtung (auch zwecks Uhrzeit) kommst glaube gar nicht um die Erstellung eines Accounts herum (ist bei mir schon ’ne Weile her)…

swisswp
Mitglied
swisswp

zur Zeit hab ich das Mi Band 2 was mit Wecker, Uhr und Benachrichtigungen fast einen Monat lange hält…. und die App dazu ist auch sehr umfangreich für Windows Phone Verhältnisse.

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Wenn du damit zufrieden bist, dann bleib dabei. Dann würde ich an deiner Stelle auch nicht wechseln. Da weißt du wenigstens was du hast – und 1 Monat⁉ Θ_Θ Das ist echt super!

Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Also nichts Neues. Ein Bekleidendes mit Funktionen, die zweifelhafte Aussagen liefert.

fuchur
Mitglied
fuchur

Was erwartest du denn von einem Wearable? Übrigens haben die fitbitgeräte (zumindest ionic und versa) einen der besten pulsmesser überhaupt ohne gurt. (praktisch auf dem niveau eines gurtsystems)

Ob mans braucht ist jedem selbst überlassen, aber ich mag meine ionic gern. Kann mich nich beklagen besonders dank musikfunktion ist es echt nett.

Comando LosTioz
Mitglied
Comando LosTioz

Bin mit der Ionic sehr zufrieden.

fuchur
Mitglied
fuchur

Ich auch. Ist eine schöne smartwatch mit ausrichtung fitbit. Tut alles was sie soll :).

Kommando
Mitglied
Kommando

Jupp, meine Frau ist mit ihrer Charge 2 auch sehr zufrieden. Ist dezent und wurde wegen der WinMobile Unterstützung gewählt.