Windows 7 0x8000FFFF: Microsoft erklärt Windows Update Fehler

1

Systemadministratoren und Nutzer melden aktuell vermehrt, dass der Fehler 0x8000FFFF beim Windows Update unter Windows 7 auftritt. Der Fehler trat bei den August- und September 2018-Updates für Windows 7 auf, welche in der Folge nicht installiert werden konnten.

Mit den Aktualisierungen in den beiden Monaten wurden einige wichtige Bugfixes, aber vor alle Dingen kritische Sicherheitsupdates für das bald 9 Jahre alte Betriebssystem. Microsoft hat nun für diese beiden Updates den eigenen Support-Artikel aktualisiert. Der Fehler 0x8000FFFF wurde dabei zu den bekannten Problemen des Updates hinzugefügt. Man lässt die Nutzer wissen, dass dieser Fehler angezeigt wird, wenn das Windows Update nicht korrekt installiert werden konnte.

0x8000FFFF Lösung: KB3177467 installieren

Microsoft liefert für den Fehler 0x8000FFFF  allerdings auch direkt eine Lösung mit. Für die Installation des August- und September 2018-Updates ist erforderlich, dass ein vorheriger Patch auf dem System vorhanden ist. Konkret gemeint ist KB3177467, das als Servicing Stack Update für Window 7 Service Pack 1 im Oktober 2016 ausgerollt wurde. Wer dieses Update nicht installiert hatte, bekommt momentan unter Windows 7 den Fehler 0x8000FFFF zu sehen.

Warum haben manche Systeme das Update nicht installiert?

Das Update für den Servicing Stack wurde im Oktober 2016 ausgerollt und war als wichtiges Update markiert. Das, obwohl es sich hierbei nicht um ein Sicherheitsupdate handelt. Manche Systemadministratoren und Nutzer haben die Installation allerdings manuell verhindert, da sie eine Installation von nicht-sicherheisrelevanten Updates nicht für notwendig hielten.

Bis heute schien der Verzicht auf die Installation keine negativen Auswirkungen zu haben. Nun ist das KB3177467-Update allerdings zu einer Anforderung geworden, wodurch sich der Fehler 0x8000FFFF ergibt.

Microsoft testet die Windows 7-Updates lediglich mit vollständig gepatchten Systemen, weswegen man die Nutzer nicht vorab warnen konnte. Erst als die ersten Berichte von Systemadministratoren und Nutzer eintrudelten, erkannte man die Ursache für das Problem.

Das KB3177467-Update kann auf der verlinkten Seite für die betroffenen Systeme direkt von Microsoft heruntergeladen oder optional kann es auch im Microsoft Update Catalog gefunden werden. Nach der Installation und einem erfolgten Reboot sollte das Windows Upate mit den August- und September-Patches für 2018 ohne Probleme durchgehen.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Wenn sie Updates wieder einzeln ausliefern und damit aufhören würden, alles zusammenpacken zu müssen, gäbe es auch keine “bekannten” oder auch unbekannten Fehler mehr in Updates Sicherheits- und Bugfixes. Man sieht ja, was diese vermeintliche “Vereinfachung bringt. Nichts als Ärger.