Xbox-Manager:“Sony hört nicht auf Gamer“

18

Die Sony-Kontroverse rund um die Crossplay-Blockade des PlayStation-Konzerns schlägt weiter hohe Wellen. Weiterhin gibt es keine Lösung für die Millionen von Fortnite-Spielern, deren Accounts durch Sony im Grunde wertlos gemacht wurden.

Sony wehrt sich weiterhin dagegen, die eigene Plattform für Crossplay zu öffnen. In der Vergangenheit lieferte man immer wieder unterschiedliche Argumente. Erst vor einigen Monaten meinte der Konzern, die PlayStation-Spieler vor den Gefahren des Minecraft-Crossplay schützen zu müssen. Während der IFA 2018 in Berlin lieferte Sony-Chef Kenichiro Yoshida nun den nächsten provokanten Erklärungsversuch.

Im Interview mit der PA erklärte der Sony-CEO, dass die PlayStation schlichtweg der beste Ort sei, um Fortnite zu spielen. Zitat:“Bezüglich Cross-Plattform, wir denken immer, dass PlayStation der beste Ort ist zum Spielen. Fortnite, glaube ich, zusammen mit PlayStation 4 ist das beste Erlebnis für Spieler, das glauben wir.“, erklärt der Sony-Manager.

Microsoft reagiert: „Sony hört nicht auf Gamer“

Diese Aussage lässt Microsofts Xbox Programm-Manager Mike Ybarra so einfach nicht auf sich sitzen. Per Twitter teilt er mit, dass Sony weiterhin nicht auf die Gamer hört. Seiner Meinung nach sollten alle Games Crossplay anbieten, sofern das möglich ist.

Die scharfzüngige Antwort des Microsoft-Managers zielt vor allem darauf ab, dem Image von Sony bei Gamern zu schaden. Der „for the players“-Werbespot wirkt in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen höchstens noch ironisch.

Nicht nur betroffene Fortnite-Spieler, die aufgrund der Sony-Blockade ihre Accounts auch auf der Nintendo Switch nicht mehr nutzen können, laufen weiterhin gegen Sony Sturm. In der gesamten Spielebranche wird Sony immer kritischer beäugt. Die Rocket League-Entwickler sowie auch Bethesda haben Sony dafür bereits direkt angegriffen. Die Entwickler von The Elder Scrolls: Legends teilten mit, dass man die PlayStation-Plattform übergehen werde, wenn Sony das Crossplay nicht ermöglicht.


Quelle: Twitter

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

18
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
5 Comment threads
13 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
E4estUserfuchurBuckligerJaucher1u21 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
User
Mitglied

In den News und den meisten Kommentaren liest man nur Mimimi. Wems nicht passt, boykottiert SONY. Fertig aus.

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Hat MS auf die Windows Phone User gehört?

BuckligerJaucher
Mitglied
BuckligerJaucher

WP hat nicht annähernd die Zahlen an verkauften Einheiten erreicht wie es die PS getan hat….schon deswegen hinkt der Vergleich wie ein Opa mit Arthrose Grad 3…..Und Dir is hoffentlich aufgefallen das das eine Smartphones und das andere Spielekonsolen sind ????? Aber du vergleichst bestimmt auch Autos und Flugzeuge miteinander…bei dieser Logik ? ?

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Mich kotzt das auch richtig an. Ich will mit meinem Kumpel zusammen Rocket League spielen. Er hat’s auf PS4, ich auf XBox One S. Da das aber nicht geht, mussten wir uns das extra nochmal auf dem PC kaufen. ?

DevilDesire
Mitglied
DevilDesire

Wenigstens kannst du an den PC deinen xbox Controller anschließen 😉

Geht mit dem ps4 Controller nicht so einfach ^.^

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Doch. Geht genauso gut. Brauchst da nur ein Programm dafür, welches dem PC einen XBox-Controller vorgaukelt. Danach funktioniert er genausogut wie jeder XBox-Controller.

1u21
Mitglied
1u21

Gibt es kein Crossplay zwischen PC und Xbox?

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Das bestimmt schon. Zumindest hat es Psyonix mal getestet. Aber das wird denk ich nur mit den XBox-Accounts funktionieren. Er hat aber Rocket League über Steam.

1u21
Mitglied
1u21

Achso. Wenn das auch noch plattformabhängig ist(Steam/X-Box-Live), ist es klar, warum du dir es auch nochmal kaufen musst.

E4est
Mitglied
E4est

Es funktioniert schon lange zwischen PC, Xbox und Switch. Man kann leider nur in private Räume beitreten und so gezielt gemeinsam spielen. Egal welcher Account. Auf der Switch ist es dann zum Beispiel so, dass unterbesetzte Spielmodi auf anderen Plattformen gesucht werden. Wenn anstelle eines Profilbilds Psy Net angezeigt wird, ist es ein Crossplayer. Für Rocket League soll in einem künftigen Update eine Ingame Freundeliste eingeführt werden, die dann unabhängig von der Plattform Lobbys erstellen kann. PS4 natürlich weiterhin als special snowflake. (Wenn ein PS4 Spieler versucht einem privaten Spiel beizutreten, das einen Xbox oder Switch Spieler beinhaltet oder ein… Read more »

mickey
Mitglied
mickey

Sony wird nichts ändern, Erfolg gibt immer recht, die Playstation verkauft sich immer noch unglaublich und als marktführer würden ms und nintendo exakt gleich reagieren.

Ekuahc
Mitglied
Ekuahc

Also neutraler nicht-Konsolero kann ich mich dieser Meinung anschließen. Erfolg gibt Recht und es wird sich erst etwas ändern, wenn Sony nicht mehr die aktuelle Position innehat. Wer es sich erlauben kann, macht es auch. Wieviele Steckerstandards hat Apple im Vergleich zu Androidanbietern schon durch? 3? 4? Was machen alle anderen? MicroUSB. Weil Apple es sich leisten kann und sogar die Exklusivität noch betont.
Microsoft hat sich auch verändert, seit Windows nicht mehr das unangefochtene Betriebssystem Nummer 1 ist.

fuchur
Mitglied
fuchur

Kannst dir aber wenig vorstellen wenn du für diese Verkaufszahlen den Begriff „unglaublich“ heranziehst. Was sind dann die Verkaufszahlen von PC-Gaming bzw. Gaming-PCs? Megaultraunglaublich?

Und die der Xbox sind dann „erstaunlich“?

mickey
Mitglied
mickey

Gaming Pcs haben mieserable verkaufszahlen, Pc gaming ist allgemein Tod. 70% der Steam Nutzer spielen in 720p oder drunter. Und die Zahlen der xbox sind schwach da Ps4 und Switch deutlich besser weggehen

Ekuahc
Mitglied
Ekuahc

Es geht eigentlich nicht darum, wer wieviel verkauft, sondern wer sich was leisten kann zu tun. Es gibt weniger iOS auf Smartphones als Android, aber passt sich Apple deswegen krampfhaft an Android an? Nein.
Es wird sich etwas daran ändern,wenn Sony merkt, dass es sich verändern muss. Ein geschlossenes System bietet natürlich bessere Ausbeute, aber nur solange es groß genug ist. Daraus eine Debatte um Verkaufszahlen zu machen, ist doch unsinnig. Beide Systeme sind ausreichend erfolgreich, dass sie nicht eingehen. Was will man mehr?

E4est
Mitglied
E4est

Das liegt aber auch daran, dass es PS4 Fans irgendwie nicht juckt. Die sind so brainwashed, dass sie diese Art von News übergehen. Kenne sogar einen Informatikstudent, der sich vorrangig für Gamedesign interessiert, der war der festen Überzeugung, dass die Crossplay Situation irgendwie Microsofts Schuld ist und Sony es ja sicher freigeben würde, wenn sie könnten.

DevilDesire
Mitglied
DevilDesire

The Older Scrolls: Legends
corsplay

Solche Fehler bin ich jetzt nicht gewohnt von dir ?

Trink ’nen Kaffee und versuch es noch mal 🙂