Bi(n)g Business: LinkedIn-Nutzerdaten werden künftig für Werbung herangezogen

4

Die Übernahme von LinkedIn durch Microsoft könnte schon sehr bald ordentlich Geld in die Kassen der Redmonder bringen. Während man aufgrund des Wettbewerbsrecht die LinkedIn-Daten weiterhin nicht exklusiv nutzen darf, um auf diese Weise einen Vorteil gegenüber anderen Cloud-Dienstleistern zu bekommen, könnte das Unternehmen schon sehr bald über Bing deutlich mehr Umsatz machen dank LinkedIn.

Microsoft hat kürzlich über den offiziellen Bing Ads Blog angekündigt, dass man in Zukunft Werbetreibenden erlauben wird, ihre Werbung auch basierend auf LinkedIn-Nutzerdaten zu personalisieren. Mit über 575 Millionen globalen Mitgliedern ist LinkedIn das größte soziale Business-Netzwerk der Welt. Microsoft bietet Werbekunden von Bing damit eine sehr gute Möglichkeit, bestimmte Berufsgruppen, Mitarbeiter gewisser Unternehmen oder Branchen mit der eigenen Werbung zu erreichen. Vorerst wird diese Möglichkeit jedoch nur in den USA angeboten.

Für Werbetreibende sind LinkedIn jedenfalls außerordentlich wertvoll, besonders, wenn es um Informationen geht, die irgendwie das Berufsumfeld betreffen. Gleichzeitig wird Bing damit als einzige Suchmaschine, die das Targeting von LinkedIn-Nutzern erlaubt, zu einem deutlich wertvollerem Tool für Vermarkter. Mit einem Desktop-Marktanteil von 30 Prozent ist Bing zudem auch nicht mehr die kleinste Suchmaschine.

LinkedIn bietet in den Einstellungen des Dienstes zahlreiche Optionen, womit die Werbung auf und außerhalb der Seite konfiguriert werden kann. Wer seine LinkedIn-Daten nicht woanders sehen will, sollte sich die eigenen Account-Einstellungen auf LinkedIn jedenfalls genauer ansehen.


Quelle: Microsoft

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
fuchurObstiSmolo Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Smolo
Mitglied
Smolo

Wo ziehst du denn die 30% Marktanteil her, Weltweit ist Bing zwischen 3-5% rum?

Obsti
Mitglied
Obsti

Desktop…

fuchur
Mitglied
fuchur

Scheint auch zumindest je nachdem wen man fragt etwas über 5% allg. zu liegen und desktop waren wir auch schon bei 10, dann 20% und jetzt meinetwegen dann 30%. Kann schon ungefähr sein.