Forza Horizon 4: Wird das Spiel den Erwartungen gerecht?

5

Das lange Warten, seitdem die ersten Bilder auf der E3 gezeigt wurden, hat ein Ende. Forza Horizon 4 erscheint heute, am 02. Oktober offiziell für die Xbox One und Windows 10. Käufer der Ultimate Edition durften bereits seit dem 28. September in die Welt des neuesten Ablegers eintauchen. Wer sich das Spiel nicht einzeln kaufen möchte, der kommt dank eines Xbox Game Pass-Abonnements in den Genuss Playground Games neuesten Titel zu spielen. Forza Horizon 4 unterstützt unter anderem Xbox Play Anywhere und ist ein Xbox One X Enhanced-Titel. Die Xbox One X stellt das Spiel zwar in 4K dar, jedoch nur mit 30 Bildern pro Sekunde.

Ich habe mir die Ultimate Edition gekauft und konnte Forza Horizon 4 seit Freitag bereits ausgiebig spielen. Meinen Eindruck vom Spiel möchte ich mit euch in diesem Artikel teilen.

Setting (Landschaft & Jahreszeiten)

Das Horizon-Festival führt euch im vierten Teil nach Großbritannien und ihr könnt die Landschaft dort im Frühling, Sommer, Herbst und Winter entdecken. Womit wir auch schon zur größten und auffälligsten Neuerung des Spiels kommen, dem Jahreszeitenwechsel. Während noch in Forza Horizon 3 rund um die Uhr Sommer war und nur die Blizzard Mountain-Erweiterung den Winter ins Spiel brachte, sind nun alle vier Jahreszeiten von Beginn an spielbar. Welche Jahreszeit gerade vorherrscht wird im Laufe der Wochen nach dem Release serverseitig, in einem wöchentlichen Rhythmus, synchronisiert, damit alle Spieler zeitgleich die selben Bedingungen vorfinden. Zu Beginn des Spiels werden euch einmal alle vier Jahreszeiten vorgestellt. Bis ihr dann in den Horizon-Kader aufgenommen werdet, durchlebt ihr die Eigenheiten des Wetters und des Wetterwandels etwas genauer. Daraufhin schickt euch das Spiel in die aktuell festgelegte Jahreszeit, welche in der Releasewoche der Sommer ist.

Die Landschaft des Spiels ist beeindruckend, abwechslungsreich und bietet einige Sehenswürdigkeiten wie das Edinburgh Castle, den Derwent See oder das Uffington White Horse. Ebenso ist die Strukturierung der Karte gut gelungen. Die Größe der Karte hat sich im Vergleich zu Forza Horizon 3 zwar nicht drastisch geändert, jedoch hat sich die Anzahl der Straßen im neuesten Teil der Reihe auf 531 erhöht. Zudem hat man von einer größeren Welt abgesehen, da die Spielkarte für jede einzelne Jahreszeit unterschiedlich designt werden musste. Der Wechsel der Jahreszeiten bringt einiges an Abwechslung ins Spiel und haucht der Landschaft immer wieder neues Leben ein. Und durch das zugehörige Wetter wie Regen, Schnee oder Nebel unterscheidet sich das Handling noch während der selben Jahreszeit. Playground Games gab zudem an, dass keine Jahreszeit der selben vorigen gleichen solle, heißt kein Winter ist so wie der vorige Winter. Im Sommer könnte dies bedeuten, dass der Derwent See mal einen hohen Wasserspiegel hat und in einem anderen Sommer nahezu ausgetrocknet ist. Aufgrund dieser Änderungen der Umgebung gibt es Rennen, welche nur zu einer gewissen Jahreszeit gefahren werden können, da die Strecke sonst schlichtweg nicht befahrbar ist. Dies klingt vielversprechend, es wird sich aber erst in den kommenden Wochen zeigen, wie sehr sich die Jahreszeiten unterscheiden. Ein sehr positiver Eindruck bleibt dennoch.

Spielfortschritt (Story)

Wer in Forza Horizon 4 eine Story mit vielen interessanten Handlungssträngen und überraschenden Wendungen erwartet wird bitter enttäuscht. Dies mag zwar hart gesagt sein, ist aber der Fall. Das hat bereits der Vorgänger nicht geboten und ist im neuesten Ableger nicht anders.

Jedoch ist Forza Horizon 4 auch kein Spiel, welches euch eine interessante und ausgeklügelte Geschichte näherbringen soll und deswegen sollte diese Tatsache auch nicht zu negativ betrachtet werden. Vielmehr geht es darum die Fahrzeuge, während kleinerer Aufträge, den Schaurennen und des weiteren Spielverlaufs kennenzulernen. Die Zahl der Schaurennen ist mit fünf Stück sehr gering gehalten. Diese haben sich im Vergleich zu Forza Horizon 3 auch nicht geändert. Euch wird ein Wagen zur Verfügung gestellt mit welchem ihr z.B. gegen ein Hovercraft, was bereits im Trailer und der Demo gezeigt wurde, antreten müsst. Nach wie vor machen die Schaurennen Spaß zu fahren, einziges Manko ist jedoch, dass alle Schaurennen bereits sehr früh im Spiel vertreten sind.

Lob wiederum muss man den Entwicklern für das Aufsplitten des Fortschritts in einzelnen Kategorien aussprechen. Ihr sammelt zwar nach wie vor XP (genannt „Eindruck“) für alle Events die ihr abschließt, jedoch wird dieser in den gesamten erreichten Eindruck und den für einzelne Rennserien unterteilt. So ist es euch möglich unbeliebte Rennen aufzuschieben oder komplett auszulassen, ohne dass sich dies negativ auf den Gesamtfortschritt auswirkt. Ebenso wird nun auch die Zeit belohnt die kreative Designer, Fotografen und Tuner in das Spiel investieren, denn auch dadurch sammeln die Spieler in Zukunft „Eindruck“ und kommen im Spiel voran. Eigene Kategorien sind auch die Gefahrenschilder, Blitzer, Driftzonen, das Sammeln von Autos sowie das Erkunden der Spielkarte. Selbst für das Streamen auf Mixer gibt es einen eigenen Fortschritt im Spiel.

In Forza Horizon 4 sind Jobs neu hinzugekommen, in denen ihr in die Rolle eines Stuntfahrers schlüpfen könnt. Dort müsst ihr verschiedene Aufgaben erledigen, welche gefilmt werden und Teil eines Action-Films sind. Zudem gibt es noch andere Aufgaben wie „Die Weltschnellsten“, den „Drift Club“ und „LaRacer @ Horizon“.

Dem Fortschritt im Spiel trägt auch der Kauf von Immobilien bei, welche als Schnellreiseziele genutzt werden können. Die Häuser in Forza Horizon 4 sind eingeführt worden, da es nicht mehr verschiedene Standorte des Festivals gibt. Leider bieten die Häuser keine Möglichkeit eure Lieblingsfahrzeuge auszustellen und können auch nicht betreten werden.

Gameplay (Handling)

Bereits in Forza Horizon 3 war das Handling, welches das Gameplay eines Rennspiels bestimmt, sehr gut. Und wieder einmal muss man den Entwicklern im Hause Playground Games Lob aussprechen, denn das Handling der Fahrzeuge wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals verbessert. Die Steuerung der Fahrzeuge ist einfacher zu erlernen und gleichzeitig intuitiver geworden. Es ist leichter das Verhalten eures Fahrzeuges zu erahnen und die Kontrolle zu behalten, was zu einem realistischeren Fahrgefühl führt. Gleichzeitig sind vor allem die Querfeldein-Rennen und somit auch das Fahren abseits der Straßen fordernder geworden. Das nimmt aber keine Freude am Spiel, sondern macht die Rennen für Fahrer, welche auf die Fahrhilfen verzichten, herausfordernder. Ebenfalls verbessert hat sich das Gefühl der Geschwindigkeit sowie das Fahrverhalten durch große Pfützen und Schlamm. Diese beeinflussen das Handling des Autos nun deutlich mehr und stellen damit ein größeres Problem dar als noch in Forza Horizon 3.

Fazit

Forza Horizon 4 ist ein Spiel, welches vor Release hohe Erwartungen geweckt hat. Grund dafür waren der fantastische Vorgänger, das generelle hohe Niveau das Forza-Titel seit Jahren bieten sowie die Ankündigungen, Bilder und Videos seitdem der Titel auf der E3 vorgestellt wurde.

Diese Erwartungen hat das Spiel beeindruckenderweise erneut übertroffen. Es hat ein forderndes und umfangreiches Gameplay, bietet viel Raum zur Entfaltung der eigenen Spielweise und präsentiert eine atemberaubende Szenerie. Zudem wurde der Fuhrpark um viele interessante Fahrzeuge erweitert und es wird jetzt schon mehr Umfang und Inhalt geboten, als es in Forza Horizon 3 nach der Blizzard Mountain-Erweiterung der Fall war. Leider hat man bereits nach 10 Stunden alle Schaurennen durchlaufen, jedoch bietet das Spiel viel mehr interessanten Inhalt als diese 5 Rennen. Ein weiterer negativer Punkt ist, die fehlende Schnellreise zu einem Event, welche Forza Horizon 3 geboten hat.

Es bleibt abzuwarten, ob das Spiel über einen langen Zeitraum so fesselnd sein wird wie sein Vorgänger. Forza Horizon 4 mangelt es nicht an Kurzzeitmotivation und der Fortschritt im Spiel treibt dazu im Spiel voranzukommen. Wer den Vorgänger gern gespielt hat dem empfehle ich auch Forza Horizon 4 zu spielen, er wird vom Spiel nicht enttäuscht werden.

Um dieses Review abzurunden, da vier Tage wenig Zeit waren um alle Facetten des Spiels kennenzulernen wird es in einiger Zeit einen zweiten Teil geben, ergänzend zu diesem Teil.

WindowsArea-Club in Forza Horizon 4

Wir haben einen Forza Horizon-Club gegründet zu welchem ihr eingeladen seid beizutreten. Das Club-Feature ist ab Stufe 20 im Spiel verfügbar. Der Name des Clubs lautet „WindowsArea“, der Tag ist „WAde“. Da Forza Horizon-Clubs nun auch in die Xbox-Clubs integriert werden, lassen sich leichter Mitspieler zum gemeinsamen Rennfahren finden.

Forza Horizon 4 im MS Store kaufen:

> Standard Edition für 69,99 €

> Deluxe Edition für 89,99 €

> Ultimate Edition für 99,99 €

Hier findet ihr einen Überblick über den Inhalt der einzelnen Editionen.


Enthält Partnerlinks

WindowsArea.de Wertung
Setting (Spielwelt) 97%
Spielfortschritt (Story, Umfang) 89%
Gameplay (Handling) 95%
93% umfangreich

Forza Horizon 4 schafft es alle Erwartungen zu erfüllen und stellt seinen Vorgänger damit in jeglicher Hinsicht in den Schatten. Unerfreulich ist jedoch, dass die Schnellreise zu einem Rennen fehlt, wodurch ihr bei jedem Event den Weg dorthin auf euch nehmen müsst.

Über den Autor

22 Jahre, Student Informatik Game-Engineering

5
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
obiwaahnderformfaktorwinmoArmin Osaj Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

MM hat die X mit FH 4 und Forza 7 aktuell für 444€.
Bedenkenlos für Rennspiel Fans!

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Alles bestens,wie gewohnt.
Ich bin von den 60fps auf der X angenehm überrascht.
Fährt sich bombe!!!
Kaum zu sehen,die details die fehlen.
Bei 30fps sind mehr partikel,blätter und kleine teile die herumfliegen zu sehen.
Bin allerdings nicht wirklich zum spielen gekommen.
Dennoch,FH3 wurde dank 60fps deutlich übertroffen.

winmo
Mitglied
winmo

Meine Erwartungen sind jedenfalls voll erfüllt. Obwohl ich skeptisch war weil der Vorgänger schon so gut war. Horizon 4 ist einfach grandios. Eine Meisterleistung der Entwickler.

Armin Osaj
Editor

Sehr schöne Review, Patrick! 🙂
Ich habe bislang nur die Demo gespielt und noch nie ein Forza besessen, jedoch muss ich sagen: Sie sagt mir sehr zu!
Es gibt nur zwei Rennspiele, die mir gefallen (Burnout Paradise und Need for Speed Most Wanted von 2005). Aber Horizon 4 könnte echt ein guter dritter Kandidat sein.

Nur habe ich aktuell wenig Zeit zum spielen, bin nicht bereit 60€ für ein Vollpreistitel auszugeben (wie sich Zeiten geändert haben, damals öfters) und entsprechend kein Bedarf an Game Pass :|.

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Geht mir auch so… 😔
Ich will es mir unbedingt kaufen, aber mir ist es einfach zu teuer. Und da bald noch Red Dead Redemption rauskommt, geht das Geld dort rein. Ich warte einfach schon so lange drauf und FH4 kam halt später… 😅