Microsoft zeigt Windows Phone Cover mit E-Ink Display

6

Ein neues Dokument von Microsoft Research beschreibt ein Smartphone-Cover mit integriertem E-Ink Display. Dieses Cover wurde mit einem Lumia 640 demonstriert und erweitert das Windows Phone um ein weiteres Display.

Während Microsoft an Konzepten für das Dual-Display-Gerät Andromeda forscht, hat die Research-Abteilung in der Zwischenzeit eine deutlich simplere Lösung gefunden. Über ein Cover kann ein weiteres E-Ink Display zu einem bestehenden Smartphone hinzugefügt werden, welches dann dieses Gerät erweitert. Dieses zweite Display verhält sich dann so, als sei es von Anfang an ein Teil des Geräts gewesen.

Das E-Ink Display kann relevante Informationen anzeigen während das Smartphone-Display ausgeschaltet ist. So könnte beispielsweise Cortana bei Aufruf nicht das Smartphone-Display verwenden, sondern das deutlich Akku-schonendere E-Ink Display im Cover, um relevante Informationen anzuzeigen. Gleichzeitig könnte das Display beim Bearbeiten on Word-Dokumenten die verschiedenen Formattierungsoptionen am zweiten Display darstellen oder im Querformat gar eine Tastatur für Eingaben bieten, während am Display des Smartphones nur der Text angezeigt wird. Jedenfalls wird bei Betrachtung dieser Konzepte klar, dass das E-Ink Cover jedenfalls eine interessante Erweiterung sein könnte, die Nutzer im Alltag eine Spur produktiver mi ihren mobile Geräten machen könnte.

In dem Dokument beschreibt Microsoft, dass dieses E-Ink Cover für das Lumia 640 lediglich 3 Millimeter dünn wäre. Die Energie für das stromsparende E-Ink Display würde über das Smartphone selbst gewonnen werden. Das Cover selbst würde auf der Rückseite aus Alcantara bestehen, womit es sogar eine durchaus hochwertige Haptik hätte.

Wie findet ihr diese Idee? Hätte sie früher umgesetzt werden sollen?


via Twitter

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments