Windows 10 Build 18262 ermöglicht Deinstallation weiterer Apps

11

2 Wochen ist es her, seit dem Windows Insider zuletzt eine neue Build testen konnten. Nun meldet sich Windows Update im Fast-Ring und Skip-Ahead mit der Build 18262 zurück. Fehleranfälliger und instabiler fangen die Builds wieder an zu werden. Falls ihr euch nicht dazu bereit erklärt, unfertige Software zu testen, wäre jetzt die perfekte Gelegenheit zum Verlassen des Insider-Programms.

Neuerungen in Build 18262

DPI-Skalierungsmethode im Task-Manager einsehen

Im Task-Manager wurde unter Details eine neue optionale Spalte hinzugefügt, welche anzeigt, mit welcher Skalierungsmethode Apps arbeiten. Für weitere Informationen stellt Microsoft einen umfangreichen Artikel bereit, in dem erläutert wird, wie die einzelnen Methoden funktionieren.

Deinstallation weiterer vorinstallierter Apps

In Windows 10 können nur wenige vorinstallierte Apps deinstalliert werden. Mit dieser Build ändert Microsoft dies, wodurch die Einrichtung von Windows sich angenehmer gestaltet.

Apps, die bereits zuvor deinstalliert werden konnten:

  • Microsoft Solitaire Collection
  • Mein Office
  • Mixed-Reality-Portal
  • OneNote
  • 3D-Druck
  • Skype
  • Tipps
  • Wetter

Apps, die nun zusätzlich deinstalliert werden können:

  • 3D-Viewer/Mixed Reality Viewer
  • Ausschneiden & Skizzieren
  • Filme & TV
  • Groove-Musik
  • Kalender
  • Rechner
  • Mail
  • Paint 3D
  • Sprachrekorder
  • Sticky Notes
  • Xbox (wird nicht im Changelog genannt, kann allerdings jetzt auch deinstalliert werden)

Apps, die weiterhin nicht deinstalliert werden können:

  • Alarm & Uhr
  • (Cortana)
  • (Einstellungen)
  • Fotos
  • Hilfe anfordern
  • Ihr Smartphone
  • Kamera
  • Karten
  • Kontakte
  • (Microsoft Edge)
  • (Microsoft Store)
  • Nachrichten
  • Spieleleiste
  • Verbinden
  • Video-Editor
  • (Windows-Sicherheit)

Automatische Problembehandlung

Die Problembehandlungen von Windows 10 sind jedem Nutzer ein Begriff. Dabei handelt es sich um schnelle Assistenten, die vom Nutzer aufgerufen werden, falls etwas nicht richtig funktioniert. Diese gehen dann diverse Schritte durch, von denen häufig der entsprechende Fehler hervorgeht.

Diese Assistenten müssen jedoch manuell vom Nutzer aufgerufen werden, falls ein Problem besteht. Nun versucht Microsoft ein Algorithmus in Windows zu implementieren, der automatisch die Schritte ausführt, falls etwas nicht richtig funktioniert. Dazu wird es entsprechende Optionen in den Einstellungen unter Update & Sicherheit -> Problembehandlung geben.

Außerdem arbeitet diese Funktion mit den Diagnosedaten zusammen, die von den Nutzern zu Microsoft geschickt werden. Falls also ein Fehler häufig auftritt, kann Microsoft schnell Anpassungen an den Fehlerbehebungsverfahren vornehmen.

Verbesserungen an der Sprachausgabe

Einzelne Sätze vorlesen

In der Sprachausgabe lässt sich nun der vorherige, aktuelle und nächste Satz vorlesen. Dazu wurden folgende Tastenkürzel implementiert:

  • Feststelltaste + Strg + Punkt – Nächsten Satz vorlesen.
  • Feststelltaste + Strg + Komma – Aktuellen Satz vorlesen.
  • Feststelltaste + Strg + M – vorherigen Satz vorlesen.

Vorlesen einzelner Sätze wurde ebenfalls als neuer Modus hinzugefügt. Der Modus kann mithilfe der Feststelltaste + Bild hoch/runter erreicht werden. Darin lässt sich dann einfacher navigieren, mithilfe der Feststell- + Pfeiltasten.

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen in der Build 18262

  • Beim Hinzufügen einer Sprache in den Einstellungen kann nun das Sprachpaket installiert werden, ohne das die Sprache eine Windows Anzeigesprache sein muss.
  • Zudem kann nun die Sprachausgabe und Text-zu-Sprache-Funktion separat vom Sprachpaket installiert werden.
  • In den Einstellungen für Drucker & Scanner wurde ein schneller Link für die Problembehandlung hinzugefügt.
  • Einige Änderungen am Verlauf der Zwischenablage (Weitere Details verrät Microsoft im Laufe der Zeit).
  • We fixed an issue resulting in App History being blank in Task Manager in the last flight.
  • We fixed an issue from the previous flight resulting in Task Manager’s icon in the notification area of the taskbar not staying visible while Task Manager was open.
  • We fixed an issue resulting in the upgrade to the previous flight potentially failing with error This same issue could have resulted in Office products not launching, services not starting, and/or your credentials not being accepted on the login screen after first upgrading until rebooting.
  • We fixed an issue where Settings would crash in the last few flights if in Ease of Access you clicked “Apply” on Make Text Bigger.
  • We fixed an issue where Settings in the last few flights might crash in the last few flights when clicking Check for updates or applying an updated Active Hours range.
  • We fixed an issue where Notepad wasn’t listed on the Set Defaults by App page in Settings.
  • We fixed an issue resulting in File Explorer not launching if invoked from a pinned Start tile when in Tablet Mode.
  • We fixed an issue resulting in the brightness sometimes resetting to 50% after a reboot.

Bekannte Fehler in Build 18262

  • Für Entwickler: If you install any of the recent builds from the Fast ring and switch to the Slow ring – optional content such as enabling developer mode will fail. You will have to remain in the Fast ring to add/install/enable optional content. This is because optional content will only install on builds approved for specific rings.
  • We’re investigating an issue resulting in Settings crashing when invoking actions on certain pages. This impacts multiple settings, including various links in the
  • Some users may have an issue launching Inbox Apps after updating. To resolve this please check the following thread on the Answers forum:
  • Switching audio endpoints from the volume flyout in the taskbar doesn’t work – there will be a fix for this in an upcoming flight, we appreciate your patience.
  • Task View fails to show the + button under New Desktop after creating 2 Virtual Desktops.

Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

19 Jahre alt und Redakteur bei WindowsArea.

11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
mf
1 Jahr her

„Xbox (wird nicht im Changelog genannt, kann allerdings jetzt auch deinstalliert werden)“

Xbox konnte ich auf Mobile und PC schon seit längerem deinstallieren.

carioca
Reply to  mf
1 Jahr her

Dann sag mir doch bitte mal wie?

Auf meinem Lumia 950 lässt sich Xbox noch nicht einmal zurücksetzen, geschweige denn deinstallieren:-(

testificount
1 Jahr her

test

Thomas Pentenrieder
Reply to  testificount
1 Jahr her

test2

testificount
Reply to  Thomas Pentenrieder
1 Jahr her

test3

Thomas Pentenrieder
Reply to  testificount
1 Jahr her

Test4

Thomas Pentenrieder
Reply to  Thomas Pentenrieder
1 Jahr her

test5

Thomas Pentenrieder
Reply to  Thomas Pentenrieder
1 Jahr her

test6

towa
1 Jahr her

Ich habe seit Anbeginn nur Windows-Apps die ich mag auf meinem Windows 10, ist zwar etwas Arbeit das Skript immer wieder anzupassen, aber es resultieren daraus keine unnötigen Hintergrunddownloads und ein sauberes System.
Also möglich ist das schon immer gewesen – auch ohne Enterprise-Version.