Microsofts Hotfix Download-Dienst wurde eingestellt

0

Microsoft hat kürzlich den eigenen Hotfix-Dienst für das eigene Windows-Betriebssystem eingestellt. Wenn die Webseite eines Hotfixes aufgerufen wird, erscheint nur noch die Meldung, das dieser nicht mehr verfügbar sei.

Dass der Dienst nun endgültig eingestellt wurde, darauf deutet Microsofts Empfehlung, den Microsoft Update Catalog, das Microsoft Download Center zu verwenden oder das Upgrade auf Windows 10 durchzuführen. „Windows 10 enthält die aktuellsten Sicherheitsupdates und andere Funktionen.“, informiert das Unternehmen auf der Seite. Microsoft selbst hat die Einstellung der Hotfixes bislang nicht formal angekündigt und die einzelnen Download-Seiten schlichtweg offline genommen. Im Microsoft Update Catalog sind die Hotfixes allerdings weiterhin aufgelistet.

Hotfixes für Windows waren im Grunde kleinere Update-Pakete, die oftmals nur die Lösung für einen speziellen Fehler enthielten oder programmierte Workarounds enthielten. Es handelte sich oftmals um zwischenzeitliche Lösungen, die IT-Admins manuell installiert hatten, um gewisse Probleme mit Windows-Rechnern zu beheben. Microsoft hatte Hotfixes nur in bestimmten Szenarien empfohlen, machte allerdings auch klar, dass die Installation stets auf eigene Gefahr erfolgte. Mit Windows 10 wurden Hotfixes abgeschafft und den letzten Hotfix-Release gab es im Jahr 2015 für Windows 8, während Windows Servicer 2012 R2 noch 2016 einen Hotfix erhielt.

Wer ältere Hotfixes heute noch benötigen sollte und die Update-Bezeichnung weiß, dürfte die notwendigen Patches auch heute noch auf Microsofts Seite zum Download finden, wenn man nur genau genug danach sucht.


via Born

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: