Microsoft Centaurus könnte der spirituelle Nachfolder des Courier werden

4

Der Codename Microsoft Centaurus ist erst gestern an die Öffentlichkeit gedrungen. Dabei soll es sich um ein Dual-Display Tablet mit Windows Core OS handeln, das womöglich schon 2019 auf den Markt kommen könnte.

Vor einigen Jahren arbeitete Microsoft an einem Gerät namens Courier, welches seinerzeit aus einer Reihe von Gründen eingestellt wurde. Es sollte als digitales Notizbuch vermarktet werden, das über zwei Displays verfügt und Stifteingabe unterstützt. 2010 war die Technologie hierfür allerdings längst nicht ausgereift und Microsoft hatte neben der schwierigen Positionierung auch zahlreiche Probleme bei der technischen Realisierung. Letzten Endes entschied man sich in Redmond, mit den Surface-Plänen voranzuschreiten und Courier einzustellen.

Diese beiden Projekte, welche bei Microsoft einst intern konkurriert haben, könnten mit Centaurus womöglich doch gemeinsam realisiert werden. Dabei handelt es sich grob gesagt um ein internes Projekt bei Microsoft, welches eine größere Version von Andromeda zu realisieren versucht. Während hinter Andromeda ein Surface für die Hosentasche vermutet wird, ist Centaurus etwas größer und eher ein Tablet als Smartphone.

Dass Centaurus mittlerweile auch bei Microsoft getestet wird, verraten Einträge im neuesten Window 10 SDK. Dort ist eine Windows 10-Edition namens Centaurus vermerkt, die sehr wahrscheinlich auf eine Version von Windows Core OS beschreibt. Microsoft nutzt im Falle von Andromeda den einen Codenamen sowohl für Software als auch für Hardware.

Wird Andromeda eingestellt?

Microsoft ist bereits seit Anfang dieses Jahrtausends verliebt in die Idee eines digitalen Notizbuchs. Das Unternehmen hatte Windows-Tablets mit Stifteingabe bereits vor 16 Jahren präsentiert und in den Jahren darauf immer wieder mit diesem Konzept experimentiert. Mit Centaurus plant das Unternehmen, diese Vision endlich zu realisieren. Andromeda dagegen scheint in der Zwischenzeit nicht fortzuschreiten und scheint momentan bei Microsoft auf Eis gelegt worden zu sein, um sich auf Centaurus zu konzentrieren.

Aktuell ist unklar, ob Microsoft die Entwicklung von Andromeda fortsetzen wird. Womöglich scheint es dem Unternehmen mit der aktuellen Technik nicht zielführend zu sein, ein faltbares Gerät für die Hosentasche zu entwickeln.


Quelle: ZDNet

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments