Statistik: Surface Go könnte bald das meistverwendete Surface werden

30

Microsoft hat das Surface Go besonders in der Vorweihnachtszeit sehr aggressiv vermarktet. Das kleinste und günstigste Surface-Tablet bisher wird von den Redmondern aktiv beworben als produktivere Alternative zum iPad Pro von Apple. Microsoft hat sogar eine ziemlich freche Fernsehwerbung mit einigen Seitenhieben gegen den Konkurrenten veröffentlicht.

Diese Marketing-Strategie scheint auch durchaus erfolgreich zu sein, denn in Westeuropa haben Microsofts Surface-Geräte das iPad Pro bereits überholt. Das Surface Go hat in den letzten Monaten seit dem Release im August 2018 sehr ordentliche Verkäufe erzielt und konnte sich im Nutzungsanteil der Surface-Geräte bereits auf den vierten Platz vorkämpfen. Laut den Statistiken von AdDuplex wird das Surface Go von 12,3 Prozent der Surface-Nutzer verwendet, womit der Anteil im Vergleich zum Vormonat kräftig angestiegen ist. Im Dezember konnte das Surface Go somit um etwas mehr als 5 Prozent zulegen.

> Surface Go im Test

Dieses Wachstum ist deutlich größer als bei bisherigen Geräten von Microsoft, was für eine sehr erfolgreiche Vermarktung und einen gut gewählten Veröffentlichungszeitraum des Surface Go spricht. Bei Kunden scheint das 10-Zoll Tablet ebenfalls sehr gut anzukommen mit bisher vergleichsweise wenigen schlechten Rezensionen und sehr wenigen Berichten über auftretende Probleme.

Die Statistiken von AdDuplex repräsentieren allerdings nur eine sehr kleine Zielgruppe der Windows 10 Nutzer, womit die Varianz in dieser Statistik leider ziemlich groß ist. AdDuplex bekommt die Statistiken nämlich von Werbung aus Windows 10 Universal Apps. Allzu viele dieser Apps dürfte der reguläre Windows 10-Nutzer allerdings nicht regelmäßig verwenden. Dadurch sind vor allem Poweruser und Windows 10-Fans stärker in dieser Statistik vertreten.

> Surface Go für 349 Euro kaufen


Enthält Partnerlinks. Quelle: AdDuplex

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
27 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
12 Comment authors
blaupausebjoernsAndrovoidJack B.fuchur Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dada
Mitglied
Dada

Wie hatte ich mich auf das Go gefreut! Windows Notebook, Windows Phone und Surface Go, dazu OneDrive, Office, so hätte ich mir mein digitales Universum gewünscht! Leider hat Nadella anders entschieden und eine zentrale Komponente eingestampft. Ich bin sauer und enttäuscht 😞. Daher ist’s ein iPad geworden, flankiert von einem iPhone. Wenn Nadella so weiter macht, siehe Edge mit Chromium, komm bald der Mac. Leider, leider….

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Folgen bzw. folgten viele Deinem Beispiel geriete Nadella unter gehörigen Druck seitens der Aktionäre und größeren Anteilseigner und würde letztendlich zum Teufel gejagt…
Eigentlich gehörte er – die Wahrung von Googles Interessen im Hinterkopf – wegen Untreue, firmenschädigender Geschäftsführung und Verletzung der Sorgfaltspflicht mit seinem Privatvermögen zur Verantwortung gezogen.

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Apropos „Edge mit Chromium“: Aufgrund früherer Fehler und Versäumnisse ist das doch nur mehr eine daraus folgende logische und unausweichliche Konsequenz, nur ein kleines Detail von vielen des sich abzeichnenden Abstiegs und eine Panik- und Selbstschutzreaktion, weil sie da der mächtiger gewordenen Konkurrenz, die aufgrund ihrer Dominanz jetzt allein die Richtung, das Tempo und die künftigen Standards (so auch Chromium) nach eigenem Gutdünken vorgibt (vorgeben KANN!), nicht mehr gewachsen sind und denen doch schon seit einiger Zeit nur mehr chancenlos nachhecheln… gerade noch propagandistisch halbwegs erfolgreich für die Medien und Analysten schön optimistisch verpackt… Denn aus Nadellas genial visionärem Cloud-Rettungsplan… Read more »

Okan Doğan
Webmaster

Die aktuellen Zahlen zum Surface kann ich aus meinem persönlichen Bekannten- und Kollegenkreis nur bekräftigen. 70 bis 80 Prozent der mir bekannten Anwälte laufen mit einem Notebook (ob Apple oder Windows OEMs) zu Mandantentermin. Die restlichen noch mit einem einfachen Notizblock. Von diesen 70 bis 80 Prozent erkennen wiederum immer mehr die Vorzüge eines kompakten Geräts wie etwa des Surface Go, welches sie Dank Type Cover und Surface Pen universeller einsetzen können als klassische Notebooks. Dabei ist und bleibt entscheidend, dass die Software, die aus dem Kanzleiumfeld bekannt und unverzichtbar ist, auch auf diesem kompakten Gerät lauffähig ist. Meinen Kauf… Read more »

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Der sicher sehr hohe Bedarf an derartigem Gerät z.B. im Bildungs-Sektor und Business-Bereich mit all den Anwälten und Fachleuten im technischen und kommerziellen Außendienst beträgt aber, nimmt man Consumer und Business zusammen, kaum mehr als zehn Prozent aller User, welche dann an einem solchen Gerät tatsächlich Interesse haben und bei der Nutzung aus dessen spezieller Beschaffenheit deutlich Vorteile ziehen können…

Androvoid
Mitglied
Androvoid

„Meistverwendetes Surface… und zum Teil sogar vor iPad…“ Ja, vielleicht – wie alle Surface – einstweilen NOCH, weil „Windows“ in den Hirnen fest verankert ist. Aber sehr bald werden immer mehr erkennen, dass sie all das bloß nervend Problembehaftete aus Redmond eigentlich gar nicht mehr wirklich brauchen (soweit sie es überhaupt je wirklich gebraucht haben oder (unbedingt) zu brauchen glaubten..) und das genauso wenig wie beim vermeintlich hochwertigen Zeug aus Cupertino! Dann werden die Notebooks mit ChromeOS bzw. dessen dann einmal voll ausgereiftem Endprodukt (oder dessen dann vielleicht von den anderen schnell zusammengebastelten Kopien – wer weiß?) die meistverkauften sein,… Read more »

Obsti
Mitglied
Obsti

Troll?

stefiro
Mitglied
stefiro

Krasser Scheiß … 😅

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Etwa auch Teil der IT-Sekte…?
Die Pferdestall-Burschen schauten auch ungläubig drein, als da die ersten knatternden Automobile an ihnen vorbeirauschten…

Androvoid
Mitglied
Androvoid

…dazu fällt mir auch noch der Begriff „Fachidiot“ ein!

blaupause
Mitglied
blaupause

und ich zerr jeden vor den Kadi der ein Google-Produkt nutzt und ich mit bekomme dass er/sie Daten von mir gespeichert hat oder geschäftlich nutzt, dank DSGVO um die sich Google einen Scheißdreck kümmert, sag ja nicht die halten sich dran, es ist bereits mehrfach bewiesen und Klagen laufen ebenfalls, selbst auf EU-Ebene.
Allein schon weiter zu tracken obwohl man es abgeschaltet hat, sollte eigentlich ein Betriebsverbot in der EU auslösen.
Also träum mal ruhig weiter in Deiner plastikbunten Google-Welt

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Du beschuldigst da gerade den „Android-Vermeider“, der da bloß mit erhobenem Finger zukünftig leider wahrscheinliche (Horror-)Szenarien schon vorab als Warnung an die Wand malt, um die Welt und vor allem die Schläfer in Redmond per Schockerlebnis endlich wachzurütteln, selbst ein Fanboy-Lemming zu sein??? Mich als naiven Google-Träumer oder vielleicht gar „Jubel-Googler“ zu klassifizieren heißt doch bloß, die google’sche Gefahr (..nämlich die gesamte Computerwelt im Laufe des nächsten Jahrzehnts systematisch aufzurollen…) völlig zu ignorieren oder kleinzureden! …und das von mir beschriebene Szenario als ein bloß aus der Luft gegriffenes Phantasiegespinst hinzustellen… …damit sich Google, von künftig möglichen gesetzlichen Einschränkungen verschont, weiter… Read more »

cent66
Mitglied
cent66

Möchte nicht wissen was da für Drogen genommen wurden…
Aber vielleicht merken die Leute ja auch langsam dass es weder ein Android noch ein Google
auf dieser Welt braucht…
Und dass Du offenbar nichts von Cloud verstehst hast Du auch schön bewiesen.
Auf jeden Fall “ you made my day“ *lol*

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Kommt ein Boxer einmal wegen eines einzigen Fehlers angeschlagen, plötzlich ins Wanken, geht es meist nur mehr unaufhaltsam der bitteren Niederlage entgegen, wenn da nicht ohnehin gleich das Handtuch geworfen wird… In mindestens 95 von 100 Fällen hat er da bereits fix verloren und will nur noch durch Verzögerungstaktik die Niederlage hinausschieben und durch die Optik seiner Körpersprache noch eine halbwegs gute Figur machen und so den totalen Gesichtsverlust vermeiden… Wenn sich Microsoft in einem äußerst zukunftswichtigen Geschäftsbereich mit einer kapitalen Niederlage widerstandslos abfindet, hat da jemand bereits das Handtuch geworfen… Alles was da jetzt noch stattfindet sind bloß hilflose… Read more »

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Bisher haben die Leute (einschließlich Nadella) leider nur bemerkt, dass die Welt kein mobiles Windows-OS braucht…
Aber wer weiß…? Vielleicht werden sich die Massen plötzlich von Google vollständig abwenden, sobald ein Surface Phone mit Bing-Suche erscheint? 😉

hi950
Mitglied
hi950

Offensichtlich wird durch zu intensive Nutzung von Google Diensten das Hirn zu Matsch 🤣

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Matsch haben die im Hirn, welche da die eigene Kundschaft massenweise in die Arme von Google und dessen Dienste treiben… Eine der größten Kundenvertreibungen der letzten Jahrzehnte…

defected85
Mitglied
defected85

Troll, Scheiß, Drogen, Matsch…
Ich liebe Microsoft-Fanboys. 😉
Aber gut, viel mehr bleibt ihnen ja auch nicht mehr.
Schade um die Community.

fuchur
Mitglied
fuchur

Und wie würdest du dich selbst bezeichnen?

Dada
Mitglied
Dada

Zwar sehr dramatisch formuliert, aber ein mögliches Szenario. Es gäbe dann nur noch Alphabet und „Skynet“ kann kommen!

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Google hat doch schon in der Vergangenheit immer wieder und auf vielfältige Weise gezeigt, dass sie im Konkurrenzkampf nicht bereit sind, Microsoft in irgendeiner Weise zu schonen!
So auch gewiss in Zukunft nicht… wenn es da einmal um die blanke Existenz in der obersten Liga oder gar um’s wirtschaftliche Überleben gehen wird…
Immerhin ist Google (neben Facebook) mit seiner Suchmaschine und Android für die US-Weltmachtstrategie zumindest ein ebenso wertvolles Unternehmen wie Microsoft.

fuchur
Mitglied
fuchur

Ich bin ja selbst recht zynisch was diese Bestrebungen von Nadella angeht den Konzern von einem Allround-Talent in ein Cloud-unternehmen zu wandeln aber du übertreibst es schon etwas. Fuchsia kennen wir noch nicht, praktisch wird sich aber Windows in den nächsten Jahren ziemlich sicher nicht aus dem Desktop/Laptop/Tabletmarkt verdrängen lassen. Es war, ist und bleibt ein Fehler, das Nadela die Mobilesparte so drastisch eingestampft hat. Wenn sie schlau sind, bringen sind Andromeda und investieren in die platform. Leisten könnten sie es sich ja ohne Frage. Der Faktor, dass smartphones langsam „langweilig“ sind bietet da weiterhin potential und die wachsenden tabletverbreitungszahlen… Read more »

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Danke für die sachliche, sehr objektive und leicht konservative Bewertung der Situation. Vielleicht kannst Du da aber zumindest auch etwas Verständnis für meinen sicher sehr emotional bedingten Hang zu diesbezüglich etwas einseitiger Übertreibung aufbringen, welche hier im MS-Forum natürlich stark polarisierende Auswirkungen hat. Das mit den 10+ Jahren als – ich würde meinen maximalen – Zeithorizont käme schon einigermaßen hin, nur allein mir fehlt der Glaube, dass Microsoft imstande, geschweige denn überhaupt echt willens bzw. bereit wäre, während dieser kommenden zehn Jahre auch nur einigermaßen energisch und kreativ erfolgreich dagegenzuhalten. Da müsste schon Nadella sofort abtreten und einem realistischer denkenden… Read more »

fuchur
Mitglied
fuchur

Bezweifle ich. Sie arbeiten vielleicht dran aber bleiben wir mal realistisch: Auch android war am anfang nicht gold (und ist es auch heute nicht… Hat genug Probleme der spass). ChromeOS als beispiel haben sie ja schon ein paar mal versucht zu pushen, aber das bleibt ihr „WindowsPhone“ und was genau Fuchsia wird ist nicht bekannt. Zur Zeit ist das ehr eine Pattsituation. Google hat allerdings einen Zukunftsmarkt während MS einen bereits bestehenden dominiert. Google ist gefährlich, aber wie gesagt: Auch für die ist es kein Selbstläufer und auch Google hat einige Fehlschläge hinter sich wo ihre ideen nicht hingehauen haben.… Read more »

Androvoid
Mitglied
Androvoid

👍

Jack B.
Mitglied
Jack B.

Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung!

Dada
Mitglied
Dada

Ganz schön wenig Argumente für so große Worte!

Jack B.
Mitglied
Jack B.

Da helfen auch keine Argumente mehr die schon vorhanden sind, für eine ausführliche Diskussion mit diesen Menschen ist mir meine Zeit aber zu wertvoll 👍

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Klar, dass das an die Wand Malen eines solchen Szenarios treuherzigen Besitzern Redmonder Aktienpakete oder auch nur langjährig bestens eingearbeiteten und sich aufgrund allzu großer Nähe zum Sachbereich scheuklappenbewehrt gar nichts mehr Anderes vorstellen könnenden IT-lern die gute Laune verdirbt und den Schlaf raubt…

bjoerns
Gast
bjoerns

Ein schwieriges Thema. Vielleicht war Nokia auch einfach kein guter Partner. Und waren die ChromeBooks nicht eher ein Flop? So wie auch Tablets mit Android immer seltener werden und kurz vor dem Aussterben sind? Viele Firmen habe sich in der Vergangenheit große Fehler geleistet, auch Apple und eben Microsoft. Und Google wird nächstes Jahr auch mal so eben sein soziales Netzwerk einstampfen (Google+). Also ich kann momentan sehr schwer einschätzen, wo die Entwicklung langfristig hingehen wird. Wer weiß, vielleicht wird auch irgendwann die Cloud langweilig… und die Menschen wollen etwas, was langfristig und auch offline funktioniert. Oder der Trend schlägt… Read more »