WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Windows 10 Build 18298 bringt neues Explorer-Icon, Startmenü-Verbesserungen und mehr

Microsoft hat in der Nacht auf heute die Windows 10 Build 18298 für Windows Insider im Fast Ring ausgerollt. Es handelt sich hierbei um eine weitere Vorschauversion des kommenden Windows 10 19H1-Updates, welches im Frühjahr 2019 erwartet wird.

Der neue Chromium-basierte Edge-Browser ist übrigens noch nicht Teil des Systems, denn die ersten Previews werden erst Anfang 2019 erwartet. Dafür gibt es eine Reihe von anderen Neuerungen, welche wir wie immer für euch zusammengefasst haben.

Windows 10 Build 18298 Changelog

Vereinfachte Login-Einstellungen

In den Einstellungen unter Anmeldeoptionen sind die verschiedenen Login-Möglichkeiten nun allesamt aufgelistet und die Einrichtung ist nun einen Klick weiter entfernt. Dafür ist die Übersicht verbessert worden und auch jene Login-Optionen sind aufgelistet, auf die der Nutzer keinen Zugriff hat mangels unterstützter Hardware.

Windows Explorer bekommt neues Icon

Der Windows Explorer bekommt ein leicht abgeändertes Icon. Dieses hat etwas mehr Kontrast und Schatten. Microsoft hofft auf Feedback von Insidern bei dieser Änderung. Nachdem die neuen Office-Icons kürzlich angekündigt wurden, wird auch Windows 10 eine Reihe von neuen Icons für verschiedene Anwendungen bekommen.

Neue Sortierung im Downloads Ordner

Derzeit werden Dateien im Downloads-Ordner von Windows 10 automatisch nach Namen sortiert. Das macht das Auffinden von soeben heruntergeladenen Dateien oftmals etwas schwierig. Aus diesem Grund werden ab Windows 10 Build 18298 die Downloads nun nach Datum sortiert.

Startmenü

Gruppen lassen sich nun vom Start lösen

Eine bereits seit längerer Zeit geplante Neuerung ist ab sofort für Windows Insider erhältlich. Im Startmenü lassen sich nun gesamte Gruppen vom Start lösen, sodass man mehrere Live Tiles nun auch zur gleichen Zeit entfernen kann. Es wird damit deutlich einfacher, das Startmenü neu zu ordnen.

Touch Tastatur

Microsoft hat die eigene Technologie von Windows Phone nun auch endlich unter Windows 10 implementiert. Dank Vorhersage von Wörtern wird eine Wahrscheinlichkeit errechnet, welcher Buchstabe als nächstes vom Nutzer getippt wird. Basierend darauf ist das reale Feld für einzelne Buchstaben größer, was das Tippen deutlich vereinfacht. Besonders beim Tippen auf kleineren Displays hat sich diese Technologie als außerordentlich wichtig herausgestellt. Auf Tablets ist das nicht zwingend notwendig, schließlich sind die einzelnen Tasten deutlich größer.

Updates für den Editor

Das Notepad unter Windows 10 bzw. der Editor hat einige Verbesserungen beim Encoding erhalten und unterstützt nun UTF-8 Encoding ohne Byte Order Mark. Außerdem wird nun ein Stern in der Titelleiste angezeigt, wenn das Dokument seit dem letzten Speichern verändert wurde.

Verbesserungen für Narrator & Erleichterte Bedienung

Microsoft hat zudem die Einstellungen für die Erleichterte Bedienung deutlich erweitert. Neu ist nun eine Option, wo Nutzer direkt in den neuen UWP-Einstellungen den Mauszeiger sowie dessen Farbe anpassen können.

Neues Design für den Windows Installer

Wer die setup.exe für ein In-Place-Upgrade unter Windows 10 nutzt, wird nun von einem neuen Installer-Fenster begrüßt. In dieser Version fehlen noch die Links zum Support und zur Datenschutzerklärung. Im offiziellen Release werden diese Links nachgereicht und ein Microsoft Logo hinzugefügt.

Oranger-Ein-/Aus-Knopf bei Updates

Microsoft benachrichtigt Nutzer nun über Windows 10 Updates, indem sich die Farbe des Start-Knopfs verändert, wenn ein Update zur Installation bereitsteht. Dieser Ein-/Aus-Knopf im Startmenü wird dann orange, um Nutzern zu suggerieren, dass ein Neustart zur Update-Installation erforderlich ist.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments