8 Prozent Plus: Xbox Live hat nun 64 Millionen aktive Spieler

5

Microsoft hat heute Früh die Quartalszahlen für das FY19 Q2 veröffentlicht. Darin hat das Unternehmen nicht nur die Gewinne und Umsätze offengelegt, sondern gab auch einige Nutzerzahlen preis. Der Konzern konnte nämlich im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der aktiven Nutzer auf Xbox Live nochmals erhöhen.

Laut dem Konzern gibt es nämlich nun insgesamt 64 Millionen aktiver Nutzer von Xbox Live, Microsofts hauseigenem Gaming-Netzwerk. Somit gab es in Sachen Nutzerzahlen ein Wachstum von 8 Prozent im Vergleich zum bereits sehr erfolgreichen Vorjahr. Hierunter fallen allerdings nicht nur die aktuellen Xbox One-Besitzer, sondern sämtliche Nutzer des Xbox Live-Dienstes. Das bedeutet, auch Nutzer der Xbox Live-Integration unter Windows 10, Xbox One- und Xbox 360-Besitzer werden gezählt. Längere Zeit nicht genutzte Accounts scheinen in dieser Statistik jedoch nicht auf.

Microsoft hatte einige Zeit lang Schwierigkeiten, die 60 Millionen Marke an Xbox Live-Nutzern zu knacken. Das Unternehmen soll seit dem Release etwas mehr als 40 Millionen Xbox One-Konsolen verkauft haben, allerdings haben die Verkäufe erst mit der Xbox One S und besonders seit der Xbox One X ordentlich Fahrt aufgenommen. Das schnelle Wachstum der Nutzerzahlen hat das Unternehmen besonders diesen beiden Konsolen zu verdanken. Die aktuell leistungsfähigste Konsole der Welt hat sogar die PlayStation 4 Pro beim Launch an Verkäufen überboten.

> Xbox One S im Preisvergleich

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

5
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
OliverLPatrick WerzKnightmickey Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mickey
Mitglied
mickey
Knight
Mitglied
Knight

Laberrhabarber…

Patrick Werz
Editor

90.000 Knoten sind mehr als 60.000 Knoten 🙂

OliverL
Mitglied
OliverL

Die Anzahl Nutzer ist drastisch weniger interessant als der Gewinn (nicht Umsatz), der dadurch in der gesamten Sparte erzielt wird.
Gibt’s da Vergleiche zwischen Sony und Microsoft?

mickey
Mitglied
mickey

Ende Kalender 2018 war es zumindest so:

Sony Gaming Division 20,72mrd Dollar

Microsoft 11,5 mrd Dollar

Nintendo 10mrd Dollar

Also Sony verdient mit dem PSN alleine mehr als Xbox und Nintendo zusammen.