All Bricks: Maurer der Zukunft nutzen HoloLens AR-Brillen

8

Die Microsoft HoloLens AR-Brille ist zweifellos ein hochmodernes und entsprechend empfindliches Stück Technologie. Dennoch hat es das Gerät bereits in viele Fabrikhallen, in den polizeilichen und medizinischen Außendienst sowie auch ins US-Militär geschafft. Eine neue App namens All Bricks will HoloLens jedoch auf ein ganz neues Terrain bringen, nämlich die Baustelle.

HoloLens soll Mauerer dabei unterstützen, komplexe Strukturen zu bauen und Fehler zu vermeiden. Hier geht es vor allem um schmückende Elemente, die oftmals Unregelmäßigkeiten aufweisen und somit nicht ganz einfach zu realisieren sind. Solche Strukturen müssen oftmals genau vorgezeichnet werden und werden nicht selten nach „Schablone“ gebaut. Eine solche Wand gänzlich nach Gefühl zu bauen, ist außerordentlich schwierig, besonders für weniger erfahrene Arbeiter.

Microsofts über 3.000 Euro teure Augmented Reality-Brille könnte hier eine Lösung darstellen. Die Anwendung All Bricks, welche in Zusammenarbeit zwischen der Universität von Tasmania und Fologram entwickelt wurde, bietet den Mauerern ein „geistiges Auge“, sodass sie die exakte Positionierung jedes einzelnen Ziegelsteins sehen können. Auf diese Weise können kostspielige Fehler beim Haus- bzw. Mauerbau vermieden werden. Da es sich letzten Endes um eine Nische handelt, wird nicht jeder eine entsprechende AR- oder VR App entwickeln, so dass die Technologie hierfür natürlich entsprechend teuer ist. Aber bei auf dekorative Wände spezialisierten Unternehmen, könnte die Investition in eine HoloLens durchaus die Effizient steigern und die Fehlerquote reduzieren.

Microsoft wird die zweite Generation der eigenen HoloLens-Brille sehr wahrscheinlich Ende Februar im Zuge des Mobile World Congress 2019 präsentieren.


Quelle: Fologram

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
.kla
.kla
1 Jahr her

Den Maurer möchte ich sehen, der sich freiwillig so ein Affending auf den Kopf setzt.

Bonk
Reply to  Albert Jelica
1 Jahr her

Ich glaube nicht, dass das vergleichbar ist. Ingenieure und Designer arbeiten im Büro an Computern, hier kann die ganze Umgebung auf die Nutzung einer solchen Brille abgestimmt werden. Der Mauer auf der Baustelle hingegen hat mit Umgebungsvariablen wie direkter Sonneneinstrahlung, Staub und Dreck zu kämpfen, alles vermutlich nicht gerade optimal für die Brille. Sich mal eben den Schweiß abwischen dürfte wohl auch nicht gehen, ohne zuvor die Brille abzunehmen. Und was ist überhaupt mit der persönlichen Schutzausrüstung? Das Teil sieht mir nicht so aus, als könnte man da noch einen Helm drauf aufziehen. Und ob das Ding eine Zertifizierung als… Read more »

BerndOH
1 Jahr her

Holo Lens ersetzt Ausbildung und Berufserfahrung 🙂

JumperII
Reply to  BerndOH
1 Jahr her

Ich gebe dir Recht, dass diese Anwendung hier sehr sehr spezifisch ist und definitiv nichts für ungelernte… Thematisch wäre eine unterschützung der Ausbildung insbesondere an den Berufsschulen, die selten konkrete Beispiele zu sich holen können. Da kann das einen Mehrwert bringen. Handwerkliche Begabung und Ausbildung kann sie aber nicht ersetzen…

BerndOH
Reply to  JumperII
1 Jahr her

Vielleicht bewerben sich dann wieder mehr auf diesen Beruf, weil VR ist echt cool Alder…

fuchur
Reply to  BerndOH
1 Jahr her

(AR Kevin, AR ;))