Lenovo Yoga A940: Beeindruckender Surface Studio-Klon kostet 1.000 Euro weniger

0

Das Microsoft Surface Studio ist ein einzigartiges Gerät und bezeichnet somit praktisch eine eigene Gerätekategorie. Kein anderer All-in-One auf dem Markt bietet einen nur ansatzweise vergleichbaren Funktionsumfang, der sich direkt an Profis im Kreativbereich richtet.

Würde das Surface Studio von Microsoft diese Kategorie nicht als einziges Gerät definieren, könnte man von einer All-in-One Workstation für den professionellen Kreativbereich sprechen. Seit der CES 2019 gibt es einen ersten Konkurrenten und der stammt von Lenovo. Damit gibt es nach etwas mehr als zwei Jahren mehr als nur einen All-in-One mit schwenkbarem Display, Touchscreen und Stiftunterstützung.

Lenovo Yoga A940

Seit der CES 2019 ist der Lenovo Yoga A940 offiziell. Der All-in-One hat es auf das Surface Studio 2 abgesehen, besticht jedoch mit einigen Unterschieden und interessanten Funktionen. Gleichzeitig richtet sich der Lenovo Yoga A940 an eine Kundenschicht, welche nicht bereit ist, für die Premium-Marke mehr zu bezahlen.

Das Konzept ist beim Lenovo Yoga A940 dasselbe wie beim Surface Studio. In der Basis, welche beim Lenovo deutlich größer ausfällt, steckt die Hardware des Geräts. Elegant darüber schwebt das Scharnier für das Display, welches sich im Neigungswinkel frei positionieren lässt. Dadurch kann es auch knapp über dem Tisch schweben in einem 25 Grad Winkel, was kreatives Arbeiten mit dem Stift ermöglichen soll.

Lenovo hat sich allerdings eine Reihe von Features dafür einfallen lassen, die sehr wahrscheinlich einfach am Konzept des Surface Studio aufbauen. Einerseits kann die Lenovo Precision Dial an bei Seiten des Scharniers drangesteckt werden, wodurch es beim Zeichnen für den Anwender griffbereit ist, während die zweite Hand frei bleiben kann. Die Basis ist zudem etwas größer, wovon möglicherweise auch die Kühlung etwas profitiert. Lenovo hat aber in die Basis sowie unten im Display Lautsprecher verbaut, insgesamt drei an der Zahl, die für Dolby Atmos zertifiziert wurden.

Lenovo Yoga A940: Hardware

Lenovo hat noch kaum Details zur Hardware bekanntgegeben außer, dass es Intel Core-Prozessoren der 8. Generation, AMD Radeon RX 560-Grafikkarten und bis zu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher samt 512 Gigabyte bis 2 Terabyte großen SSD und HDD-Optionen geben wird.

Das Display des Lenovo Yoga A940 misst 27-Zoll in der Diagonale und es gibt wahlweise ein QHD oder ein 4K UHD-Panel.

Lenovo Yoga A940: Preis und Erhältlichkeit

Der Preis des Lenovo All-in-Ones für Kreative ist dann allerdings besonders im Vergleich zum Surface Studio 2 vergleichsweise niedrig. In den USA wird das Produkt schon ab 2.349,99 Euro erhältlich sein.

Das Lenovo Yoga A940 kommt in Deutschland schon im Februar 2019 auf den Markt und zwar ab einem Preis von 2.999 Euro.


Quelle: Lenovo

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: