Surface Pro 7: Patent deutet auf schmalen Display-Rand und neuen Kickstand

2

Microsoft arbeitet an einer ganzen Reihe an Verbesserungen für das Surface Pro 7. Zuverlässige Informationen zum kommenden Microsoft-Tablet gibt es bislang hauptsächlich aus einer Quelle, nämlich vom Microsoft-Insider Brad Sams.

Dieser verriet bereits vor einigen Wochen, dass die kommende Generation des Surface Pro-Tablets eine Vielzahl an Verbesserungen im Vergleich zum aktuellen Surface Pro 6 mitbringen wird. Die Rede ist bislang hauptsächlich von mindestes einem USB Typ-C Anschluss, kleineren Display-Rändern sowie verbesserter Hardware.

Konkretere Beweise, dass Microsoft auch daran arbeitet, liefert nun ein vergleichsweise neues Patent von Microsoft, welches am 10. Januar 2019 veröffentlicht wurde. Das Unternehmen hatte das Patent bereits im Juni 2017 beantragt. Beschrieben wird im auch Möglichkeiten, wie das Scharnier eins Tablets noch kleiner gestaltet werden kann. Konkret patentiert haben möchte Microsoft hier allerdings nur das grundsätzliche Konzept eines Kickstands, so, wie er im Surface Pro zum Einsatz kommt. Microsoft beschreibt in dem Dokument verschiedene Arten, die man offenbar erforscht hat, wie ein Scharnier auf einem Tablet aussehen kann.

Das Unternehmen scheint sich diese Implementierungen allesamt für die Zukunft sichern zu wollen. Microsoft hat jedenfalls eine Reihe von innovativen Ideen im Zusammenhang mit dem Kickstand, die auch dem Surface Pro 7 zugute kommen könnten. Interessant ist auch, dass auf dem Bild zweifellos ein Surface Pro-Formfaktor abgebildet ist, jedoch mit deutlich schlankerem Rahmen als es bei den bisherigen Geräten der Fall ist.

Das Microsoft Surface Pro 7 soll laut Microsoft-Insidern noch auf der Surface Roadmap für 2019 stehen. Die Patente von Microsoft lieferten bereits in der Vergangenheit sehr eindeutige Hinweise auf kommende Surface-Geräte, weswegen wir auch derart ausführlich über die neuen Technologien des Unternehmens berichten. Dennoch ist es wichtig, diese Informationen mit gewisser Skepsis zu betrachten und hauptsächlich als Indizien für mögliche Veränderungen zu sehen bis sie nicht mit handfesteren Informationen aus zuverlässigen Quellen bestätigt werden.

> Surface Pro 7: Was wir bisher wissen


Quelle: US-Patentamt

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Dustynation Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaume
Mitglied
backpflaume

Ich verstehe noch immer nicht wie manche Leute ein Tablet halten um auf dicke Display Ränder angewiesen zu sein. Zwischen Daumen und Zeigefinger? Beim neuen iPad Pro wurden die dünnen Ränder ja gut aufgenommen.

Einziges Problem ist die abgewinkelte Tastatur. Dafür gibt es drei Möglichkeiten.
a) Ränder sind nicht überall gleich dick
b) der Winkel wird signifikant verändert
c) der untere Teil des Displays kann bei Verwendung des TypeCovers deaktiviert und nach oben verschoben werden

Option c) ist klar am besten jedoch auch die größte technische Herausforderung.

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Schmale Ränder schaden der Optik sicherlich nicht. Allerdings sind Randlose Displays irgendwie absoluter Müll. Zumindest mit aktuellen Bedienkonzepten. Da sollte MS nur aufpassen sich durch einzelne schreiende Medien nicht ins Boxhorn jagen zu lassen 😊