Choetech Wireless Charger fürs Auto im Test

2

Immer mehr Autos sind heutzutage mit Wireless Charging-Pads ausgestattet. Bei Modellen oberhalb der Mittelklasse ist das praktische Feature mittlerweile Standard, aber selbst beim Kia Picanto steht ein solches Pad als Option bereit.

Nicht alle von uns verfügen allerdings über das notwendige Kleingeld, um das eigene Auto für eine derartige Bequemlichkeit auszutauschen. Solche Dinge lassen sich problemlos über externes Zubehör aufrüsten und ein solches Produkt bietet der Hersteller Choetech an.

Wir haben das kabellose Ladegerät fürs Auto von Choetech getestet, welches der Hersteller auf Amazon für sehr günstige 22,59 Euro verkauft. Es zählt somit zu den günstigsten Produkten dieser Kategorie, weshalb uns natürlich auch insbesondere die Qualität des entsprechenden Produkts interessiert hat.

Design

Choetechs kabelloses Ladegerät fürs Auto wird an die Lüftungsöffnung des Fahrzeugs befestigt. Hier kommt es sehr auf die Art des Lüftungsschlitzes an, sodass der Wireless Charger nicht in allen Autos genutzt werden kann. Die Turbinen-ähnlichen Lüfterschlitze bei Mercedes-Benz, McLaren oder einem Spyker C8 sowie die länglichen Designs bei Tesla oder Volvo können nicht mit diesem Produkt genutzt werden. Solltet ihr zum Beispiel einen McLaren 720S oder eine neue A-Klasse euer Eigenen nennen, müsst ihr euch ein Produkt suchen, das auf die Winschutzscheibe befestigt wird.

In verschiedene Modelle von Ford, Skoda, Volkswagen und BMW kann der Charger allerdings an die Lüfter befestigt werden. In meinem Ford Fiesta MK7.5 sind die Lüfter allerdings auch nicht ideal dafür ausgelegt. Die Schlitze sind nämlich nicht eben, sondern werden nach außen hin dünner. Somit rutscht die Halterung etwas. Bei ruhiger Fahrweise bleibt der Charger an seinem Platz, jedoch nicht bei schnelleren Ausweichmanövern, wo er auch runterfallen kann. Beim Skoda Oktavia MK3 hält die Halterung sehr stabil. Man sollte die Festigkeit definitiv gut prüfen und das Produkt zurückschicken, wenn man nicht vollständiges Vertrauen hat in die Festigkeit der Halterung. Für Wireless Charging im Auto sollte man die eigene Sicherheit keinesfalls gefährden.

Hinzu kommt, dass man je nach Position des Zigarettenanzünders oder des USB-Ports im Auto ein Kabel führen muss. Je nachdem wo dieses Kabel vorbei führt, kann das beim Fahren eventuell störend sein. Nachdem mein USB-Anschluss im Fiesta sich in der Mittelkonsole befindet, muss das Kabel am Schalthebel vorbei. Wenn man das Kabel aber ordentlich hinlegt, stört es nicht während der Fahrt. Ein MicroUSB zu USB-Kabel wird mitgeliefert, nicht jedoch ein 12 Volt zu USB-Adapter. Sollte euer Auto über keinen USB-Anschluss verfügen, müsst ihr einen entsprechenden Adapter dazu bestellen.

Verarbeitung

Choetech bietet mit dem eigenen Wireless Charger eines der günstigsten Produkte auf Amazon an. Mit einem regulären Preis von 22,59 Euro ist es wohl sogar das günstigste kabellose Ladegerät fürs Auto. Entsprechend hatte ich von der Verarbeitungsqualität nicht allzu viel erwartet und wurde zumindest nicht enttäuscht.

Selbstverständlich ist die Verarbeitung nicht auf dem Niveau teurerer Produkte, allerdings spreche ich hier von einem Preisbereich von 40 bis 60 Euro. Andere Produkte, die unwesentlich teurer sind, unterscheiden sich im Grunde nicht vom Choetech Wireless Charger. Weder die Funktionalität, noch die Verarbeitungsqualität der Produkte ist besser.

Der Wireless Charger von Choetech ist in ein eher günstiges Plastik-Gehäuse gehüllt, das allerdings über ausgeglichene Spaltmaße und eine insgesamt solide Bauweise verfügt. Das Produkt ist eher leicht, was es auch sein sollte, wird es doch schließlich ans Lüftergitter im Auto befestigt.

Das Smartphone wird in der Halterung perfekt festgehalten, ob das nun ein Samsung Galaxy S8 oder Nokia 7 Plus ist. Letzteres kann übrigens kein Wireless Charging. Der Mechanismus ist einfach, aber er funktioniert. Sobald das Smartphone in die untere Halterung fällt, schnappen die seitlichen Teile fest. Diese sind gummiert und lassen das Smartphone nicht los außer es wird senkrecht nach oben aus der Halterung gezogen. Das Smartphone selbst kann also während der Fahrt praktisch nicht aus der Halterung fallen.

Funktionalität und Zuverlässigkeit

Der Wireless Charger bietet bei dem Preis erfreulicherweise auch eine Ladeleistung von bis zu 10 Watt an, sodass unterstützte Smartphones wie Samsungs aktuelle Flaggschiff-Geräte auch schnell damit aufgeladen werden können. Apples iPhone-Modelle sowie verschiedene andere Geräte werden mit den standardmäßigen 7.5 Watt aufgeladen.

Das Microsoft Lumia 950 bzw. 950 XL unterstützt Wireless Charging mit bis zu 5 Watt, wodurch man von der zusätzlichen Ladeleistung des Chargers nicht profitieren kann. Die geringere Ladeleistung ist für den Wireless Charger überhaupt kein Problem, sodass es zu einer sehr geringen Hitzeentwicklung kommt.

Das Ladegerät verfügt auch über einen Temperatursensor, welcher auch wirklich gut funktioniert. Unbedacht hatte ich an einem kalten Wintertag die Klimaanlage eingeschaltet und dabei den Lüfter angeschaltet. Überrascht stellte ich fest, dass sich der Wireless Charger ausgeschaltet hatte, um eine Überhitzung zu verhindern. Das klappte auch gut, wenn auch mein beinahe leeres Lumia 950 schon sehr bald keine Musik mehr wiedergeben wollte, weil es sich ausgeschaltet hatte.

Insgesamt hat der Sensor somit seinen Job erledigt und ich kann mich nicht beklagen. Es kam allerdings auch bei wärmeren Außentemperaturen nicht mehr vor, dass der Charger überhitzte. Somit muss man nur darauf achten, das entsprechende Lüftergitter zu schließen, wenn man die Heizung einschaltet. Gegen eine Abkühlung im Sommer spricht aber nichts.

Fazit

Choetechs Wireless Charger fürs Auto tut genau das, was er tun soll. Die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend, wenn nicht sogar eine Spur besser. Andere Produkte kosten mehr und diesen steht das Choetech-Gerät in Sachen Qualität in nichts nach. Der Charger ist zudem sicher, der Temperatursensor funktioniert gut, was für mich fast schon der wichtigste Aspekt ist angesichts des günstigen Preises.

Wir hatten in der Vergangenheit sogar Berichte von Lesern über Ladegeräte von Blitzwolf, welche im Auto zu rauchen und beinahe zu brennen begannen. Entsprechend sind bei der Sicherheit keine Kompromisse zu machen und Choetech erfüllt hier unsere Erwartungen voll und ganz.

In Anbetracht dieser Tatsachen können wir das Produkt nur empfehlen.

> Choetech Wireless Charger bei Amazon


Enthält Partnerlinks.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Empire_71BerndOH Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Empire_71
Mitglied
Empire_71

Ich hatte auch mal einen Wireless Charger fürs Auto. Dieser war sogar Magnetisch, rund und man steckte ihn auch nur ins Lüftungsgitter. Optisch mit meinem 950er 1A. Nur der Radioempfang hat erheblich darunter gelitten.

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Ich erspare mir damit kein Kabel. Im Moment habe ich eine Brodit-Halterung. Zufällig passt nicht nur das Lumia 950XL rein, sondern auch mein Nokia 6.1
Dank USB-C kann ich beide damit aufladen.