Microsoft und Volkswagen kündigen Office und Skype fürs Auto an

17

Ende des letzten Jahres haben Microsoft und Volkswagen eine wichtige strategische Partnerschaft geknüpft. In Zusammenarbeit mit dem Soft- und Hardware-Konzern aus Redmond will der deutsche Autohersteller die Volkswagen Automotive Cloud entwickeln, welche als Basis dienen wird für alle zukünftigen Cloud- und Mobilitätsdienste des Herstellers.

Im Zuge der damaligen Ankündigung sprach Volkswagen in höchsten Tönen von seinem neuen Partner und setzte sich sogar zum Ziel, das „Microsoft der Automobilbranche“ zu werden. Hierzu hat Volkswagen sein Entwicklungszentrum auch nach Seattle verlegt, um näher mit Microsoft zusammenarbeiten zu können. Ende Februar haben Volkswagen und Microsoft den aktuellen Status des gemeinsamen Projekts bekanntgegeben.

Volkswagen will im Zuge des Projekts die Automotive Cloud global expandieren und die Dienste des Unternehmens nicht nur wie bisher in Europa anzubieten. Künftig werden auch China und die USA die Dienste des Konzerns in Anspruch nehmen können.

Die ID Familie von Volkswagen wird die erste Generation an Fahrzeugen sein, welche die Automotive Cloud nutzen wird. Die Fahrzeuge werden in Europa im Jahr 2020 auf den markt kommen. In China soll die Produktion noch im selben Jahr beginnen, während man in den USA einen Marktstart ab 2022 plant.

Die Cloud-Anbindung der Fahrzeuge wird es Nutzern einfacher machen, verschiedene Dienste und Online-Funktionen in ihrem Auto zu nutzen. Durch verschiedene, selbst lernende Algorithmen soll das Fahrzeug auch in der Lage sein, verschiedene Funktionen für den Nutzer auszuführen. Den Anfang machen werden automatische Transfers vorbereiteter Navigationsdaten vom Smartphone sowie die Integration von Skype und Microsoft Office.


via mspu / Quelle: Volkswagen

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
gallionas
1 Jahr her

Gute Idee von VW, da man wegen der Dieselabgasen mit seinem Dienstwagen nicht mehr in die Stadt fahren darf, hat man Außerhalb. auf einem Vorort Parkplatz sein Büro im Auto dabei!

OliverL
1 Jahr her

heise-Niveau hier

Androvoid
1 Jahr her

Microsoft versucht da bloß im letzten Moment auch noch auf diesen Zug aufzuspringen, um da doch noch auch zwecks positivem PR für die eigene möchtegern-„zukunftsträchtige“ Cloud einigermaßen mitspielen zu können. Und da aber leider wahrscheinlich auch NUR mit seiner Cloud… als einer auch von der Konkurrenz „mit benutzbaren Basis“… 😉 So ein Blödsinn! …So haben sie sie offenbar geködert! So haben sie schon verloren, bevor es überhaupt begonnen hat… …Denn das da einzig und allein entscheidende und den Kunden bindende wäre das am Armaturenbrett prangende eigene MS-Phone… aber das ist ja leider wohl für immer weg vom Tisch…! Also Nadellas… Read more »

FZ61
1 Jahr her

So blöd kann man doch eigentlich nicht sein, mit MS eine Partnerschaft einzugehen. Wenn’s ein wenig klemmt lassen die bei MS doch alles wieder fallen wie nee heiße Kartoffel.

Tom Hedgehog
Reply to  FZ61
1 Jahr her

Ach, wenn es für solche Kommentare reicht, geht das wohl auch. 😛

tk69
1 Jahr her

Schön, dann kann man wegen fehlender DSGVO-Konformität der MS-Produkte keinen VW-Dienstwagen verwenden?

Tom Hedgehog
Reply to  tk69
1 Jahr her

Was genau fehlt?

tk69
Reply to  Tom Hedgehog
1 Jahr her

Google… ähm binge selbst. ??

Tom Hedgehog
Reply to  tk69
1 Jahr her

Also bis jetzt kommt von dir nichts außer stumpfen Kommentaren. Sehr geistreich!

tk69
Reply to  Tom Hedgehog
1 Jahr her

Ich glaube mal, dass ich eher den Ball zurückwerfen kann.

Dustynation
1 Jahr her

Volkswagen und Daimler setzen also nun auf Microsoft. Na wenn sie da jetzt nicht mal was draus machen können.
Gerade VW mit seinen Marken deckt ja schon fast alles und jeden ab.

Tom Hedgehog
Reply to  Dustynation
1 Jahr her

Bin auch gespannt, was sie draus machen.

Dustynation
Reply to  Tom Hedgehog
1 Jahr her

Da können Sie jedenfalls nicht so schnell nen Rückzieher machen. Das hätte dann fatale Folgen.
Ich hoffe, dass Sie dann auch Ihre eigenen Services mit pushen. Nicht nur Skype sondern beispielsweise auch Film & TV für Entertainment… Groove wäre hier jetzt auch Nice gewesen…. UWP Apps im Auto kommen sicher auch geil an… Einfach mal TuneIn installieren oder Spotify… ?
Und auf der Rückbank dann über Film & TV Filme / Serien gucken, bis Cortana den Motor startet um pünktlich beim nächsten Termin zu sein, denn die Liste in der ToDo-App muss ja abgearbeitet werden ?

Androvoid
1 Jahr her

Volkswagen als Microsoft der Automobilbranche? Wird da also auch mein Tiguan bald das Schicksal von WM erleiden? 😉 Vielleicht bloß ein Pilotprojekt so in der Art „mal sehen“… wird Microsoft nicht viel nützen, wenn da nicht auch die europäische Oberklasse und die Asiaten geschlossen aufspringen. Mercedes liegt ja schon mit Apple im Bett. Ah ja, da geht es ja nur um die dann rein cloudbasierten Dienste Skype und Office und die fühlen sich auch schon jetzt auf iOS und Android ohnehin wie zuhause… Könnte es sein, dass man sich da bei Microsoft schon längst bewusst ist, auch die Autobranche für… Read more »

Tom Hedgehog
Reply to  Androvoid
1 Jahr her

Mich würde echt mal interessieren, ob du im Alltag ein ebenso frustrierter Mensch bist wie deine Kommentare hier suggerieren.

Androvoid
Reply to  Tom Hedgehog
1 Jahr her

Wenn man da ein halbes Dutzend ehemals geliebter Windows-Smartphones zwar noch fast neuwertig und betriebsbereit-aufgeladen aber de facto schon sozusagen „endgelagert“ traurig in der Lade liegen hat und ebenso auch schon daran denken muss, ein halbes Dutzend diverser anderer hochwertiger Windows-Hardware verschiedenster Formfaktoren länger- bis langfristig nach und nach zu ersetzen… dann sollte man mir schon zugestehen, dass ich da – voll berechtigt – auch schon selbst mehr als „GELADEN“ bin…!!! …und da nicht allgemein unter einer etwa „trigger-bedingten Frustriertheit“ leide! 😉 Das Ganze ist doch ein wahrer GAU der Redmonder Unternehmensstrategie und all die dafür Verantwortlichen gehörten schon längst… Read more »

backpflaume
1 Jahr her

Also der Deal mit dem US-Militär war ja schon fragwürdig aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus!!!1