Windows 10 20H1: Build 18836 landet bei Skip Ahead-Insidern

0

Microsoft hat heute sehr überraschend die Windows 10 Build 18836 für Windows Insider im Skip Ahead-Ring ausgerollt. Es handelt sich hierbei bereits um eine Vorschauversion für Windows 10 20H1, welche die Insider überraschend früh testen können.

Warum jetzt schon Windows 10 20H1?

Der Grund dafür ist, das Microsoft jetzt schon einige Änderungen mit Insidern testen möchte, die man erst im Frühjahr 2020 als Feature Update für Windows 10 ausrollen wird. Windows 10 20H1 enthält laut Microsoft einige Neuerungen, die etwas mehr Zeit brauchen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen die Vorschauversion derart früh veröffentlicht. Welche Neuerungen dies konkret sein werden, erwähnt Microsoft jedoch nicht.

Was ist mit Windows 10 19H2?

Windows 10 19H2 wird es weiterhin geben. Microsoft wird das Update für Herbst 2019 nicht auslassen. Stattdessen will sich das Unternehmen aktuell vorerst noch auf Windows 10 19H1 konzentrieren bevor die 19H2-Builds an Insider im Skip Ahead-Ring ausgerollt werden.

Windows 10 Build 18836: Neuerungen?

Windows Insider dürften es gewöhnt sein, dass die ersten Builds eines Windows 10 Updates normalerweise keine Neuerungen enthalten. Microsoft bereitet sich erst auf den Start der Entwicklung neuer Features vor, von denen aktuell jedoch nichts zu sehen sein wird.

Windows 10 Build 18836 bzw. die erste Windows 10 20H1 Build enthält damit also keine relevanten Neuerungen, sondern nur eine Reihe von Fehlerkorrekturen und kleineren Verbesserungen:

  • HINWEIS: Die neue Einstellung zum Manipulationsschutz in der Windows-Sicherheits-App schützt Ihr Gerät, indem verhindert wird, dass schlechte Akteure an den wichtigsten Sicherheitseinstellungen manipuliert werden. Die Einstellung ist standardmäßig aktiviert, der aktuelle Status ist jedoch derzeit nicht für die aktuellen Insider Preview-Builds wirksam. Möglicherweise wird in der Windows-Sicherheitsanwendung eine neue Empfehlung angezeigt, in der Sie vorschlagen, diese Einstellung zu aktivieren.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Deaktivieren des Standorts aus dem Action Center möglicherweise mehrere Klicks zur Reaktion erforderlich machte.
    Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass fixierte Ordner nicht mehr im Kachelgitter von Start angeordnet werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das neu installierte Apps möglicherweise nicht in den Suchergebnissen angezeigt wurden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige Insider Cortana im Tablet-Modus nicht öffnen konnten.
  • Wir haben ein Problem aus dem vorherigen Flug behoben, bei dem ein Rechtsklick auf den Desktop ein helles Kontextmenü mit dunklem Thema öffnet.
    Wir aktualisieren den Namen des Themas „Windows Light“ auf „Windows (light)“.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Cortana-Symbol auf sekundären Monitoren die Farben nicht aktualisiert, nachdem zwischen hellem und dunklem Thema gewechselt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das bei Verwendung eines hellen Themas + kleiner Symbole + einer vertikalen Ausrichtung der Taskleiste auf der Taskleiste geschriebener Text weiß bleibt und somit nicht lesbar ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass offene Apps nicht in der Taskleiste angezeigt wurden (aber in Alt + Tab sichtbar waren).
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das sich Build bei den letzten Flügen nicht mit einem Administratorkonto bei WinRE anmelden konnte.
  • Wir haben eine weitere Korrektur vorgenommen, um Berichte über Geräte mit „Hibernating …“ – Text auf dem Bildschirm beim Reaktivieren aus dem Ruhezustand zu beheben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Grautöne auf einigen Geräten in den letzten Flügen unerwartet leicht rosa / violett waren.
  • Wir haben ein Problem in den Cursor- und Zeigereinstellungen von Ease of Access behoben, die Größe und Farbe des Mauszeigers werden nun beim Upgrade beibehalten.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das die Windows-Sicherheits-App möglicherweise einen unbekannten Status für den Viren- und Bedrohungsschutzbereich anzeigt oder nicht ordnungsgemäß aktualisiert wird.
  • Das Problem mit Creative X-Fi Soundkarten wurde behoben.

Windows 10 Build 18836: Bekannte Fehler

  • Das Starten von Spielen, die Anti-Cheat-Software verwenden, kann eine Fehlerüberprüfung (GSOD) auslösen.
  • Wir haben zwar einige Anstrengungen unternommen, um die Zuverlässigkeit der Nachtbeleuchtung in diesem Build zu verbessern, aber wir untersuchen weiterhin Probleme in diesem Bereich.
  • Wenn Sie diesen PC zurücksetzen und die Option Meine Dateien auf einem Gerät mit aktiviertem reservierten Speicher beibehalten auswählen, muss der Benutzer einen zusätzlichen Neustart durchführen, um sicherzustellen, dass der reservierte Speicher wieder ordnungsgemäß funktioniert.
  • Einige Realtek SD-Kartenleser funktionieren nicht ordnungsgemäß. Wir untersuchen das Problem.
  • Der Datei-Explorer hängt möglicherweise, wenn versucht wird, MKV-Dateien umzubenennen, zu löschen oder zu verschieben.
  • Wenn Sie in Windows Sandbox versuchen, zu den Narrator-Einstellungen zu navigieren, stürzt die App „Einstellungen“ ab.

Quelle: Microsoft

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: