Windows 10 Build 18334 bringt Verbesserungen für Gaming

2

Microsoft hat heute die Windows 10 Build 18334 für Windows Insider im Fast Ring ausgerollt. Das Update enthält eine weitere Vorschauversion für das kommende Windows 10 19H1 Update, welches wohl als Windows 10 April 2019 Update bekannt sein dürfte.

Windows 10 Build 18334 Neuerungen

Mit dem Update auf Windows 10 Build 18334 bringt Microsoft einige Verbesserungen für Gaming unter Windows 10. Laut dem Blogpost von Windows Insider-Chefin Dona Sarkar handelt es sich dabei um Technologien, die maßgeschneidert sind für Gaming unter Windows. Nähere Details nennt die Managerin allerdings nicht, sodass unklar ist, wie sich diese Verbesserungen tatsächlich auf Gaming unter Windows 10 auswirken werde.

Anweisungen für Tester

Obwohl es keine genauen Details gibt zu diesem neuen Feature, nennt Microsoft sehr genaue Anweisungen, wie es getestet werden kann. Nutzer benötigen hierfür das Xbox Insider Hub aus dem Microsoft Store, wo sie für eine begrenzte Zeit State of Decay im Zuge dieser Testphase kostenlos spielen können.

Die Windows Insider werden aufgerufen, Fehler beim vor allem beim Download sehr ausführlich zu dokumentieren und in der Microsoft Store Kategorie im Feedback Hub zu melden. In den Titel sollen die Insider WindowsGamingFeedback inkludieren. Diese Verbesserungen scheinen sich zumindest in Anbetracht der Anforderungen für die Tester eher auf die Installation des Spiels sowie den Download aus dem Microsoft Store zu beziehen.

Kleine Spekulation am Rande: Handelt es sich hierbei vielleicht um die Xbox-Version des Games, die jetzt unverändert unter Windows 10 läuft? Immerhin erfolgt die Anmeldung zum Download über

Bekannte Fehler mit Gaming unter Windows

  • BattleEye Software funktioniert nicht korrekt seit Dezember, sodass Fortnite zum Beispiel im Fast Ring nicht gespielt werden kann.
  • Sollte ein DirectX-Fehler auftreten, bittet Microsoft jedenfall um einen Bericht im Feedback Hub und bietet folgenden Workaround an:
  • Wenn der Installationsknopf im Microsoft Store nicht funktioniert, reicht einen Bericht im Feedback Hub ein und:
    • Startet den PC neu und versucht die Installation erneut.
    • Sucht im Startmenü nach wsreset und probiert es erneut.
  • Beim Intro-Video könnten Darstellungsfehler auftreten. Microsoft bittet, diesen Fehler zu ignorieren.
  • Das State of Decay-Testgame kann nicht installiert werden auf Kinder- und Jugendaccounts.
  • Für Tester mit virtuellen Maschinen: Microsoft bittet dennoch, den Download zu testen und bei Problemen Feedback zu geben.

Bekannte Fehler in Windows 10 Build 18334

  • Windows Sicherheit App könnte unbekannten Status für Virus & Bedrohungsschutz anzeigen.
  • Spiele mit Anti-Cheat-Software könnte Bugcheck hervorrufen (Green Screen of Death)
  • Creative X-Fi Soundkarten funktionieren nicht korrekt.
  • Microsoft untersucht Probleme mit Blaulichtfilter-Apps.
  • Beim Zurücksetzen über die eingebaute Zurücksetzen-Funktion könnten Fehler auftrete, wenn Reserved Storage aktiviert ist.
  • Einige Realtek SD-Kartenleser funktionieren nicht korrekt.
  • Nach de Upgrade könnten zwei Narrator-Stimmen gleichzeitig zu hören sein. Ein Reboot behebt das Problem.
  • Einige Funktionen des Echtzeitschutzes von Malwarebytes Premium können nicht aktiviert werden
  • USB-Geräte, darunter Mäuse und Tastaturen, funktionieren nicht. Der Wechsel des USB-Ports kann Abhilfe schaffen.
  • Nutzer eines Microsoft-Accounts können sich nach einer Passwort-Änderung nicht einloggen. Ein Reboot löst das Problmem

Quelle: Microsoft

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
stefiro Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
stefiro
Mitglied
stefiro

Fällt der SD-Kartenleser des Surface 4Pro auch unter die Kategorie Realtek? Dann ist das seit heute auch so …

stefiro
Mitglied
stefiro

Hurra, heute morgen funktionierte die SD-Karte wieder, nachdem sie das ganze Wochenende „out of order“ war …