Android fragt künftig nach Browser und Standard-Suchmaschine

4

Die EU Kommission ermittelt gleich in mehreren Fällen gegen Google wegen des Missbrauchs der eigenen Marktposition. Der Konzern wurde bereits in mehreren Verfahren verurteilt, beispielsweise erst Ende 2018 zu einer Rekordstrafe in Höhe von 4,3 Milliarden Euro aufgrund von Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht mit dem Android-Betriebssystem.

Teil des Urteils war damals, dass die Bündelung von Google Chrome und der Google-Suche mit den übrigen Google-Apps nicht rechtmäßig sei. Der Konzern will diesen Umstand künftig korrigieren und schreibt in einem sehr versöhnlich klingenden Blogpost, dass man „freie Wahl und Konkurrenz“ in Europa unterstützen möchte. Man habe aufmerksam auf das „Feedback“ der EU-Kommission gehört und nun entsprechende Maßnahmen getroffen, wenn man auch weiterhin nicht zufrieden zu sein scheint mit dem Urteil der EU-Kommission. So schreibt der Konzern: „Unter Android konntet ihr schon immer beliebige Suchmaschinen oder Browser installieren.“

Nun möchte Google aber mehr tun, um sicherzustellen, dass Besitzer eines Android-Smartphones auch wissen, welche weitreichende Auswahl an Browsern und Suchmaschinen auf ihren Smartphones zum Download zur Verfügung stehen. Dies wird auch bedeuten, dass man aktuelle und künftige Käufer von Android-Smartphones fragen wird, welchen Browser und welche Suchmaschine diese nutzen wollen.

Google Chrome hat dank seiner Android-Dominanz einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent im Web. Wenngleich auch die Strafe der EU saftig sein mag, wird Google diese sehr schnell wieder durch die neuen Lizenzkosten reinholen. Die Maßnahme mit der Option zur Browser-Auswahl kommt Jahre zu spät, wenngleich es bei Microsoft nicht wirklich anders war. Google formuliert es im Blogpost allerdings so, als seien das freiwillige Maßnahmen, die der Konzern trifft. Tatsächlich wird man diese Option allerdings nur Android-Nutzern in Europa bereitstellen.

Übersicht: Wie Google die Privatsphäre seiner Nutzer missachtet


Quelle: Google

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
fredi_830 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
fredi_830
Mitglied
fredi_830

Ich nutze seit je her auf meinem OnePlus-Smartphone Firefox mit der Ecosia-Suchmaschiene. Die ganzen Google-Dienste finde ich grauenhaft…

spaten
Mitglied
spaten

Und alle Google Apps hast du ausgeschaltet?

spaten
Mitglied
spaten

Die Android App „Firewall ohne root“ zeigt einem sehr schön, wie oft welche Apps versuchen auf das Internet zuzugreifen…

fredi_830
Mitglied
fredi_830

Ich benutze die App NetGuard. Seitdem habe ich den Traffic meines Smartphones fast halbieren können.
Die meisten Google-Apps habe ich deaktiviert und in NetGuard auf die Blacklist gesetzt, nur den Play Store nutze ich noch ab und zu, da es nicht alle Apps die ich brauche im F-Droid-Store gibt.