Offizielle Android Q Beta enthält einen Desktop-Modus

20

Smartphones und Tablets mit Android und iOS werden traditionellen Windows 10 PCs und Notebooks immer ähnlicher. Insbesondere der Foldable-Formfaktor könnte sehr viel Desktop-Funktionalität auf die mobilen Geräte bringen, welche wir täglich mit uns in der Hosentasche tragen.

Für Microsoft besteht die Gefahr darin, dass somit viele traditionelle Desktop-Programme mitsamt ihrer ganzen Funktionalität ihren Weg auf die konkurrierenden Plattformen finden. Momentan ist der Windows 10-Desktop die Nummer-eins-Plattform für Produktivität dank eines vollumfänglichen Dateimanagers, robuster und umfangreicher Programme sowie natürlich der Verfügbarkeit eines Fenstermodus, welcher seit Jahrzehnten sinnbildlich für den Desktop steht.

Continuum-Modus direkt in Android integriert

Google hat gestern die erste Android Q Beta veröffentlicht, welche interessanterweise auch einen Desktop-Modus enthält. Dieser ist dann verfügbar, wenn das Android-Smartphone an einen externen Monitor angeschlossen wird. Momentan kann das Feature allerdings nur in den Entwicklereinstellungen aktiviert werden und wird von Google auch als experimentell bezeichnet.

Im Grunde handelt es sich hierbei um das vor einiger Zeit von Google geplante Tablet-Interface. Dieses sollte auch einen Fenster-Modus aufweisen, jedoch hat Google die eigene Arbeit in diese Richtung nicht weiter fortgesetzt. Stattdessen scheint diese Funktionalität nun in eine Art Continuum-Modus für Smartphones zu kommen.

Die Android-Apps werden dann in Fenstern dargestellt und können nicht nur beliebig verschoben, sondern auch in ihrer Größe verändert werden. Die Anwendungen können über ein Kreuzchen in der Titelleiste entweder geschlossen oder maximiert werden. Unterstützung für das Minimieren von Anwendungen bietet Android mangels Verfügbarkeit einer Taskleiste bzw. eines Docks nicht.

Die Implementierung des Fenster-Modus in Android beweist allerdings, dass der Suchmaschinengigant einen Angriff auf den Desktop vorbereitet. Nachdem Windows 10 für mobile Geräte faktisch nicht existiert, könnte Android für den Windows 10-Desktop langfristig durchaus gefährlich werden. Google skaliert sein Android-System im Eiltempo hoch, während Microsoft es seit 2007 in Wahrheit nicht geschafft hat, Windows auch nur irgendwie erfolgreich auf mobile Geräte zu bringen.

WindowsArea.de App im Google PlayStore herunterladen

WindowsArea.de
WindowsArea.de
Entwickler: stndrd.io
Preis: Kostenlos

Quelle: XDA

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

20
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
AndrovoidMamagotchiAndrovoidoidaDada Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dada
Mitglied
Dada

Und wieder ist Alphabet ein Stückchen näher in Richtung www-Monopol gerückt, Nadellas Fehlentscheidungen sei Dank!

h3nni
Mitglied
h3nni

Eine native Unterstützung von so einer Art Continuum kann ich eigentlich nur Begrüßen. Ich hatte mir schon das Librem 5 angeguckt. Dies ist ein Linux Smartphone, welches auch einen Desktop hat. Allerdings ist es noch nicht raus und ich würde erst noch etwas die Entwicklung davon beobachten.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

So in etwa wie einst mit Ubuntu Phone?

h3nni
Mitglied
h3nni

Ubuntu Touch wird sogar noch weiterentwickelt.

oida
Mitglied
oida

auf das librem 5 freue ich mich auch schon. durch den kompromisslosen einsatz von open source wird es dafür allerdings nichts geben, was otto normalverbraucher benötigt, sprich kein whatsapp, youtube, instagram, gar nichts was proprietäre software enthält. es eird immer ein nieschenpridukt bleiben und das ist gut so.

oida
Mitglied
oida

ps: es wird aufgrund vom DRM weder möglich sein mit der cam zu filmen, noch ein video bzW. filme damit zu schauen. auch auf musikstreaming wird man verzichten müssen. das wurde im blog schon mehrfach bestätigt

h3nni
Mitglied
h3nni

Naja wie gesagt, erstmal die Enwicklung abwarten.

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Bye Bye Windows 👋

… und Microsoft wird seine Apps feiern, die diese Funktion unter Android vorbildlich unterstützen, um mobil richtig produktiv sein zu können 🙄

Tom Hedgehog
Mitglied
Tom Hedgehog

Ich bin derzeit im Microsoft-Ökosystem. Dort würde ich eigentlich auch gerne bleiben. Aber wenn die Entwicklung so weiter läuft, dass mir Android einen Desktopmodus bieten kann und Windows nicht mal ein mobiles System, dann werde ich wohl einen Wechsel zu Google vollziehen. Diesen Ökosystem-Mischmasch mag ich nicht. Ich warte aber mal ab was aus diesem Vorhaben wird und was Microsoft dagegen aufstellt. Wir sicher noch ein Jährchen oder so dauern. Inzwischen läuft mein Office 365 Abo dann auch dem Ende zu.

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Zumindest eine gute Nachricht: Microsofts Chefetage schläft nicht mehr! Aber befindet sich noch immer, ohne sich dessen bewusst zu sein, auf einem Irrweg! Zumindest wissen sie bereits sehr wohl, wie’s da jetzt um sie steht und wohin da die Reise demnächst gehen wird bzw. nur mehr gerade noch einigermaßen schadensbegrenzend gehen kann, werden dagegen jetzt auch kaum mehr noch viel ausrichten oder gar Rettendes „aufstellen“ können und kämpfen da bereits nur mehr um’s langfristige Überleben als reines „Software-Unternehmen“. Eine geradezu beschämend beschönigende Umschreibung bzw. Verleugnung des Abstiegs! Die da jetzt priorisierte eilige Migration all ihrer Goodies auf Fremdsysteme ist ja… Read more »

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Bin überrascht, dass du das „Surface Phone“ erwähnst, wo doch mittlerweile fast jeder realisieren müsste, dass es niemals erscheinen wird. Kleiner Spaß. 😜

Androvoid
Mitglied
Androvoid

„Surface Phone“ steht hier für alle „Wunderwaffen“, die da Microsoft noch so hoffnungsvoll im Ärmel bzw. Köcher haben könnte, um sie bei guter Gelegenheit und zum optimalen Zeitpunkt unerwartet ausspielend, als rettenden „Game-Changer“ auf den sie dann schon arg bedrängenden Feind loslassen zu können… 😉

defected85
Mitglied
defected85

Ich glaube nicht, dass Windows deswegen gleich untergeht.
Microsoft wird es aber deutlich spüren.
Und meiner Meinung nach wissen sie das auch, weswegen das Engagement für Android gerade besonders groß ist.
Das Microsoft–Ökosystem leidet wie noch nie.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Ist nicht allzu lange her dass ich ebenfalls dachte das wäre das große neue Ding. Mittlerweile verstehe ich es aber wohl besser. Man braucht nur auf Samsung DeX schauen das absolut keine Relevanz am Markt hat und selbst Samsung bewirbt es nicht mehr groß. Aber warum hat es keinen nennenswerten Erfolg? Ganz einfach: Wem die Funktionalität von „Android Desktop“ reicht wird vermutlich gar keinen Desktop nutzen. Diese mobile Consumer Kundschaft hat schlicht keine Lust Zuhause das Gerät in ein Dock zu stellen und sich zusätzlich Maus, Tastatur und Monitor dazuzustellen. Wenn dann wird ein Laptop oder 2in1 eingesetzt. Wahlweise mit… Read more »

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Es geht gar nicht darum, den Desktop mit einem Smartphone zu ersetzen. Google macht Android schrittweise „desktoptauglich“. Wenn dass System soweit ist, dann ist das eine Gefahr für Windows 10 im Consumer-Bereich.

Aber Microsoft ist das vollkommen Wumpe. Sie wollen ihre Dienste möglichst überall anbieten. Bin gespannt ob die Strategie aufgeht.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Was ist denn die Alternative für Microsoft? Ganz konkret.
Chrome OS ist im übrigen Googles Desktop OS.

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Ja noch ist Chrome OS Googles Desktop-OS. Aber soweit meine bescheidenen Kenntnisse ausreichen, gibt es da ja das „Fuchsia OS“, woran Google arbeitet. Das sol ja Android und Chrome OS zusammenführen. Ich würde wetten wir sehen hier erste Schritte in diese Richtung.

defected85
Mitglied
defected85

Das war auch mein erster Gedanke.

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Als Notbremse, um fürs Erste einmal das Ärgste zu verhindern, sich eine kleine Atempause zu verschaffen und auch um da verschleiernde Kosmetik zu betreiben, wird die aktuelle Strategie wohl eine Zeitlang aufgehen und die Börsen werden da noch halbwegs stillhalten…
Wie sehr anders es dann aber später am Ende ausgehen wird, kann und soll sich doch jeder für sich selbst ausmalen! Werde da keine Veranlagungstipps geben… 😉

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Um Windows Mobile geht’s ja garnicht. Wenn Google aber nun auch viele Privatanwender mit Fuchsia überzeugt, dann helfen Microsoft deren Dienste auch nicht mehr weiter. Ich sehe unter Android aktuell wie „beschissen“ die Dienste im Vergleich zu W10M oder beispielsweise auf meinem Surface funktionieren. Allein schon Erinnerungen in Cortana oder einfach mal Nachrichten vorlesen lassen, die Outlook App… Dateimanager. Es sind aktuell zwei verschiedene Systeme. Wenn Microsoft jetzt noch am Desktop weiter verliert und man irgendwann nur noch als Businesskunde W10 bekommt, werden die Dienste für mich schlicht obsolet, Microsoft somit auch. Der mobile Bereich ist eben wichtig. HoloLens ist… Read more »