Weitere Hinweise zu Microsofts Chrome OS-Konkurrenten aufgetaucht

8

Microsoft arbeitet momentan an einem Windows Lite, das intern als Projekt Santorini bekannt sein soll. Das System auf Basis von Windows Core OS soll eine einfachere Bedienung bieten, deutlich abgespeckter sein im Vergleich zu Windows 10 und es soll mit Googles Chrome OS konkurrieren.

In Windows 10 Build 18850 wurde nun ein kleiner Hinweis auf Microsofts Lite-System entdeckt. Es wurde nämlich eine Option gefunden, die erforderlich macht, dass das Betriebssystem mit dem Internet verbunden ist. Weiters gibt es mit „LiteCWOnWCOS“ eine direkte Erwähnung von Lite und Windows Core OS im System.

LiteCW steht dabei für Lite Candidate Windows, während WCOS die bereits bekannte Abkürzung für Windows Core OS darstellt. Dass diese Erwähnungen sich bereits in Windows 10 Insider-Builds befinden, deutet auf Microsofts fortgesetzte Arbeit an dem Lite-System hin. Bei Windows 10 Build 18850 handelt es sich um eine aktuelle Insider-Build des Skip Ahead-Rings, wo momentan das Windows 10 20H1-Update getestet werden kann.

Diese Informationen sind natürlich kaum konkreter als jene Insider-Infos, die bislang von den Reportern aufgedeckt wurden. Dennoch handelt es sich hierbei um offizielle Hinweise, sind diese doch bereits direkt in Windows 10 integriert.

Windows Core OS als Basis für das Windows der Zukunft

Microsofts Windows Core OS wird die Basis für das Lite-System bilden, das angeblich jedoch gar nicht als „Windows“ bekannt sein wird. Microsoft möchte eine klare Trennung zwischen Windows 10 und dem Lite-System erreichen, auch namentlich.

Die aktuellsten Informationen deuten darauf hin, dass Microsoft schon im Mai auf der Build 2019-Entwicklerkonferenz über das neue System sprechen könnte. Ein Release bis Ende des Jahres auf den ersten Dual-Display-Geräten mit Windows 10 ist dabei auch nicht unwahrscheinlich laut neuesten Gerüchten.


via mspu

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

8
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
fuchurAndrovoidgallionasFZ61Androvoid Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FZ61
Mitglied
FZ61

Also wenn die MS Zukunft Enterprises für Gewerbe und Lite für Consumer heißt, dann gehe ich als Consumer lieber zum Original, Chrome…

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Ohne ergänzendes WM wird da auch „Lite“ keine Chance mehr haben! Wie auch? Vielleicht dann mit dem Android-Phone neben dem WL-Notebook…? 😉 Da spielen die User sicher nicht mehr mit und bleiben dann wahrlich lieber gleich ganz im Reich ihres Phone-Anbieters, vor allem wenn dieser da auch durchaus brauchbare – und vor allem aggressiv beworbene – Lösungen anbietet. Ohne eigene Smartphone-Schiene wird da in auch nur ansatzweise expansiver Richtung überhaupt nichts mehr gehen… Letztendlich wird es so sein, dass Microsoft nur der besonders anspruchsvolle Consumer-, der Business- und Unternehmens-, der Gamer-Bereich und vor allem der Bereich für technische Spezialanwendungen bleiben… Read more »

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Nach dem Pionier Apple mit dem iPhone (2007) und Googles erster iPhone-Kopie, dem HTC-Dream (2008) mit Android… (schon seit 2005 im Google-Besitz!…wozu wohl?) …wurde schon 2009!!! ChromeOS gleichzeitig mit einer Liste renommierter erstrangiger OEM-Hersteller offiziell vorgestellt! Also das ging damals zwischen Apple und Google schon Schlag auf Schlag und auch nicht gerade leicht zu übersehen „heimlich hinter den Kulissen“!… …da „schlief“ man aber bei Microsoft und Nokia noch längere Zeit tief und fest… Die ersten google’schen Geräte mit ChromeOS erschienen dann („leider etwas verspätet“;) „erst“ 2011!!! Damals muss doch aber endlich auch bei den professionellen Marktbeobachtern und Analysten in Redmond… Read more »

gallionas
Mitglied
gallionas

Wusste nicht daß Crome OS irgendwo eine Rolle spielt. Der angebliche immer wieder erwähnte US Schul- Bildungsmarkt muss ja ultraklein sein, wie viel Prozent OS Anteil hat Chrome OS?

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Ich glaube so ca. 60%, dahinter die iPads und dann erst, wenn überhaupt Windows-Geräte… D. h., ein Großteil der Jugend wächst da nicht (mehr) mit Windows, sondern vor allem mit Chrome auf und auf dem Phone meist mit Android ohnehin dann total google-affin…

fuchur
Mitglied
fuchur

Moment… Im Bildungsbereich des US Marktes haben sie knappe 60% (58% wenn ich mich recht erinnere)… Verwechsel das bitte nicht mit der restlichen Welt oder dem deutlich größeren Markt ausserhalb vom Bildungsbereich. Da sieht die Sache nicht nur umgedreht sondern noch deutlich mieser für ChromeOS aus. Da spielen die unter „ferner liefen“. Der US-Bildungsbereich ist nicht sehr groß und sobald die Leute aus der Uni kommen hat sich das mit ChromeOS, weil die Arbeitgeber damit nicht arbeiten (können/wollen) und viele Aufgaben besonders von hochbezahlten technisch-wissenschaftlichen Jobs damit eben nicht umsetzbar sind. ChromeOS kann man zum Mitschreiben in der Vorlesung verwenden… Read more »

Androvoid
Mitglied
Androvoid

Natürlich war das – als Antwort auf gallionas – bloß auf den US-Bildungsmarkt bezogen.
Aber trotzdem, fernab von wie auch dann immer gearteten Jobs, werden sich diese Jungen auch später privat in der Google-Welt subjektiv und emotional immer wohler fühlen und Windows fortan immer eher mit möglichst zu vermeidender Arbeit und Pflicht assoziieren…
Das wäre doch dann an eingetretenem Schaden schon genug schmerzhaft für Microsoft.
…trotz weiterhin bestehender uneingeschränkter Bedeutung von Windows in all den hochgradigen Anwendungsbereichen…

fuchur
Mitglied
fuchur

Klar, aber denk dran… Windows anteil steigt gerade wieder und ob sich die jungen leute automatisch wohler fühlen wenn sie die grenzen kennenlernen ist auch so ne frage. Chrome os hat praktisch nur aus preisgründen marktanteile machen können. Jetzt wo es ähnlich teure windows geräte gibt gibt es zumindest mal eine trendwende. Ob das die ganzen 58% total zusammenschrumpfen lässt keine ahnung, aber bei gleichem preis ist immer die frage ob die eltern/lehrer lieber ein system empfehlen/kaufen, dass die Schüler im beruf nicht nutzen können (meiner meinung nach eine sehr miese Entscheidung und schlecht fürs kind, weil sie eben dann… Read more »