WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Google Chrome bekommt flüssiges Scrollen dank Microsoft

Microsoft beteiligt sich seit Ende des Vorjahres sehr aktiv an der Entwicklung des Chromium-Projekts. Vor einiger Zeit haben Microsoft-Entwickler eine grundlegende Veränderung vorgeschlagen, welche das Scrollen in Chromium betrifft.

Microsoft plante hierbei, die Bewegung der Scollbar in einen anderen Thread zu verschieben. Das Scrollen in Chromium ist bislang im Main-Thread zu finden und wenn dieser ausgelastet ist, können Nutzer nicht länger mit der Seite interagieren. Indem das Scrollen in den impl-Thread verschoben wird, kann ein Scoll-Erlebnis gewährleistet werden, welches sehr ähnlich ist wie jenes von Microsoft Edge.

Der Vorschlag wurde nun von der Chromium Open Source-Community angenommen und Microsofts Code wurde bereits in die Chromium Canary-Builds aufgenommen. Im Chromium-Browser findet sich ab sofort eine Flag, womit optional das Compositor Threaded Scrollbar Scrolling aktiviert werden kann. In Zukunft dürfte das aktuell nur experimentelle Feature auch vollständig in Chromium Einzug halten, woraufhin die Verbesserung irgendwann auch in Google Chrome zu finden sein wird.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments