Windows 10 ARM-Laptops erhalten erste Linux-Distribution

0

Microsoft hat mit Windows 10 ARM ein native Version des eigenen Desktop-Betriebssystems für Notebooks und Tablets mit ARM-Prozessoren angekündigt. Es gibt bereits eine Reihe von Geräten auf dem Markt, die mit Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm betrieben werden.

Alternative Betriebssysteme unterstützen die Windows 10 ARM-Notebooks zwar, allerdings müssen hierfür entsprechend Treiber und Systeme optimiert werden. Die beiden Unternehmen Fedora und Redhat haben ihr Knowhow im Bereich der Entwicklung von Linux-Distributionen genutzt, um eine erste Version für Windows 10 ARM-Geräte zu entwickeln. Mit Fedora kommt das erste Linux-basierte Betriebssystem auf ein Windows 10 ARM-Gerät.

Momentan unterstützt die Plattform laut Redhat-Entwickler Peter Robinson Geräte mit dem Snapdragon 850-Prozessor, wobei in seinem Tweet das ASUS NovaGo, das HP Envy x2 sowie das Lenovo Miix 630 gelistet sind, die jeweils mit dem Snapdragon 835 laufen. Ansonsten wird auch noch das Lenovo Yoga C630 genannt, welches als einziges aufgelistetes Notebook den Snapdragon 850 verwendet.

Linux auf den Windows 10 ARM-Geräten ist eine große Chance für die Plattform und sollte definitiv gefördert werden. Die Plattform kann von der größeren Auswahl an Systemen und verfügbaren Programmen nur profitieren.

Windows 10 ARM im 6-Monate-Test


Quelle: Twitter

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: