Website-Icon WindowsArea.de

Windows 10 Mai 2019 Update: Speichermedien könnten Installation blockieren

Das Windows 10 Mai 2019 Update wird erst ab Ende Mai für reguläre Nutzer ausgerollt werden. Bis dahin wird es noch von Windows Insidern im Release Preview Ring getestet.

In einem neuen Support-Dokument weist Microsoft nun darauf hin, dass das Windows 10 Mai 2019 Update unter gewissen Umständen blockiert werden könnte. Dabei wird angezeigt, dass dieser PC nicht auf Windows 10 aktualisiert werden kann. Dies tritt auf, wenn Nutzer versuchen, unter Windows 10 Version 1803 oder 1809 das Windows 10 Mai 2019 Update zu installieren. Laut Microsoft liegt dies daran, dass ein externes USB-Speichergerät oder eine SD-Karte eingelegt sind.

Update Blockade für Geräte mit eingelegten Speichermedien

Beim Upgrade könnte es laut Microsoft dazu kommen, dass das Laufwerk fehlerhaft zugewiesen wird. Aus diesem Grund blockiert Microsoft aktuell für diese Geräte die Installation des Windows 10 Mai 2019 Update.

Um den Fehler zu umgehen, reicht es ganz einfach aus, das entsprechende USB-Speichermedium oder die SD-Karte aus dem PC zu entfernen. Wird die Installation des Windows 10 Mai 2019 Update daraufhin erneut gestartet, tritt der Fehler nicht mehr auftreten.


Quelle: Microsoft

Die mobile Version verlassen