Anleitung: Windows Sandbox in Windows 10 Home aktivieren / installieren

5

Die Windows Sandbox ist eine virtuelle Maschine, welche ab Windows 10 Version 1903, sprich dem Mai 2019 Update, in Windows 10 integriert ist.

Das Feature ist dabei lediglich für Windows 10 Pro- und Enterprise-Kunden erhältlich, nicht jedoch für Windows 10 Home. Angesichts der praktischen Funktionalität ist das durchaus schade und in unserem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr die Windows Sandbox in Windows 10 Home aktivieren könnt.

Was ist die Windows Sandbox?

Zuvor wäre allerdings noch wichtig zu erklären, was die Windows Sandbox überhaupt ist. In Wahrheit ist sie nämlich für wesentlich mehr Anwender interessant als es die Erhältlichkeit für Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise vermuten lässt. Während Microsoft diese Funktion zwar als „Business-Feature“ einstuft, könnten auch viele reguläre Anwender davon profitieren.

Die Windows Sandbox ist, wie eingangs erwähnt, eine in Windows 10 integrierte virtuelle Maschine. Darin wird bei jedem Start der Sandbox stets eine saubere und frische Windows 10 Installation ausgeführt. Für eine bessere Performance und Effizienz kann die Windows Sandbox auf gewisse Low-Level-Systemfunktionen zugreifen. Trotzdem verspricht Microsoft, dass kein Programm aus der Windows Sandbox ausbrechen kann.

Genau das ist auch die größte Stärke der Sandbox, welche ab Windows 10 Version 1903 ein fixer Bestandteil des Microsoft-Systems ist. Anwender, insbesondere IT-Admins, können Anwendungen damit in einer sicheren Umgebung testen, ohne dafür einen weiteren Rechner heranziehen zu müssen, welcher eventuell sogar in einer isolierten Netzwerk-Infrastruktur betrieben werden muss. Die Windows Sandbox erlaubt das Testen von Software und garantiert im Falle von Schadsoftware, dass das eigentliche System weder zugemüllt, noch beschädigt werden kann.

Windows Sandbox in Windows 10 Home aktivieren

Im Grunde ist der Prozess sehr einfach und logisch. Ihr müsst nicht mehr tun, als eine Batch-Datei herunterladen und auszuführen. Die Datei selbst greift auch integrierte Windows-Funktionen zu und installiert aus diesen die Windows Sandbox in Windows 10 Home. Es werden keinerlei andere Programme installiert und bis auf die Verfügbarkeit der Sandbox geschieht nichts auf eurem System.

Wenn ihr euch noch nicht ganz sicher seid, könnt ihr euch gerne unser oben eingebettetes Video ansehen, wo der gesamte Prozess auch dokumentiert wird.

  1. Ladet dieses Batch-Script herunter.
  2. Extrahiert die ZIP-Datei auf den Desktop.
  3. Führt die Datei als Administrator aus.

Sandbox: Erst ab dem Windows 10 Mai 2019 Update

Die Windows Sandbox ist eine Funktion von Windows 10 Version 1903. Das Update wird erst ab Ende Mai 2019 ausgerollt und auch da wird es optional zum Download verfügbar sein. Die wichtigsten Neuerungen des kommenden Updates zeigen wir euch im folgenden Video.


via

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
OliverL
1 Jahr her

Bei mir das gleiche auf 2 Systemen, selbst auf Surface Pro 3 und auch nach temporärer Deinstallation von ESET. Laut Feedback Hub ggf. noch ein Problem lokalisierter Windows-Versionen. Hyper-V läuft auf diesen getesteten Systemen von Anfang an, also seit Jahren problemlos.
Windows 10 Pro v1903

MSchtein
1 Jahr her

Bei mir ist es: Die Windows-Sandbox konnte nicht gestartet werden. (0x80070005) – Ein Starten somit nicht mehr möglich :/

seidevin
1 Jahr her

Bei mir tritt das Problem auf das beim Starten die Fehlermeldung „0x80070002. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.“ erscheint. Danach passiert nichts mehr

Lumpinocchio
Reply to  seidevin
1 Jahr her

Hast du das Ende-Mai Update drauf?

phantom
Reply to  seidevin
1 Jahr her

Seit gestern habe ich auch das Mai Update Windows 10 Pro 1903 installiert.
Leider bekomme ich die selbe Fehlermeldung wie du. Schade, gerade dieses
neue Feature hat mich sehr interessiert.