Intel Twin Rivers: Dual Display Laptop kommt mit Hardware-Tastatur

0

Intel arbeitet auf Hochtouren an unterschiedlichen Dual-Display Konzepten. Der CPU-Hersteller will zeigen, dass die eigene Hardware für diese Zukunft bereit ist. Intel Tiger Rapids und Copper Harbor waren bereits interessante Demonstrationen der eigenen Technologie.

Nun kommt Intel auf der Computex 2019 mit einer neuen Idee daher. Diese nennt man nun Intel Twin Rivers. Hierbei handelt es sich um einen Windows 10 Laptop mit zwei Displays. Außenrum ist das Konzept von Stoff umgeben, womit es etwas an den Surface Laptop erinnert. Klappt man das Gerät auf, offenbaren sich jedoch die beiden 12,3-Zoll Displays in 3:2 Seitenverhältnis. Im Grunde könnte man das damit vergleichen, wenn man zwei Surface Pro 6 zusammenklappt.

Touch-Tastatur-Problem

Intels Twin Rivers Konzept reagiert bereits auf Veränderung der Orientierung und stellt Inhalte auf beiden Displays dar. Je nachdem, welche Anwendung man nutzt, können unterschiedliche Funktionen über die eine Hälfte des Geräts abgerufen werden. In manchen, speziell dafür angepassten Apss lässt sich darin zum Beispiel wie in einem Buch lesen. Es kann für Notizen verwendet werden dank Stifteingabe und es gibt auch einen Laptop-Modus. Intel hat dabei das Touch-Tastatur-Problem auf die unkreativste nur mögliche Art gelöst: Man liefert einfach eine Hardware-Tastatur mit. Diese ist so dünn, dass sie zugeklappt zwischen die beiden Display-Hälften eingeklemmt wird und nicht hinausfällt.

Akkulaufzeit

Das zweite Problem, welches Intel mit diesen Konzepten bereits zu lösen versucht, ist die Akkulaufzeit. Bei derart dünnen Formfaktoren und zwei großen Strom-fressenden Displays ist es sonnenklar, dass die Effizienz gesteigert werden muss.

Einerseits werden Intels Prozessoren der Zukunft natürlich um einiges effizienter sein als jene Produkte, die heute auf dem Markt verfügbar sind. Gleichzeitig arbeitet Intel auch an neuen, innovativen und außerordentlich stromsparenden Display-Technologien.

Intel Twin Rivers ist natürlich kein Produkt des Herstellers, welches jemals den Weg auf den Markt finden wird. Der Hersteller zeigt auf den Messen nur immer wieder gerne auf, welche Produkte dort in Entwicklung sind und welche Möglichkeiten die eigene Hardware bietet. Lenovo hat unterdessen bereits einen ersten faltbaren Windows 10 PC vorgestellt.


via engadget

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: