Microsoft beginnt offiziell über Windows Core OS zu sprechen

4

Seit 2017 berichtet WindowsArea.de regelmäßig über Windows Core OS, jenes modulare, moderne Microsoft-Betriebssystem der Zukunft. Es soll die Basis bilden für unterschiedliche neue Geräte. HoloLens und Surface Hub 2X werden ebenfalls Windows Core OS verwenden.

In einem Blogpost auf dem offiziellen Windows Blog hat Microsoft erstmals einige Hinweise auf die Zukunft des eigenen Systems geliefert. Langsam und vorsichtig beginnt das Unternehmen über Windows Lite und Windows Core OS zu sprechen. Darin heißt es nämlich, dass das Ökosystem ein Betriebssystem benötigt, welches als Basis dienen kann für das Benutzererlebnis, das Kunden von ihren Geräten erwarten. Hierzu gehört ein nahtloser Update-Prozess, eine erhöhte Sicherheit sowie Konnektivität unterwegs.

Microsoft benutzt in dem Blogpost keinen der von uns genannten Begriffe, allerdings wird basierend auf die bekannten Informationen klar, dass das Unternehmen mit der Beschreibung nicht Windows meint. Bekannt ist zum Beispiel im Falle von Windows Lite, dass Microsoft ein komplett neues Update-System implementieren wird. Dabei wird nur ein Neustart notwendig sein, um Updates zu übernehmen. Schon während der Laufzeit des Systems werden diese auf eine eigene Partition installiert und beim Update-Neustart wechselt Windows Lite zu jener Partition, wo die Updates angewendet wurden. Der Update-Prozess von Windows Lite würde jenem von Android sehr ähneln und hätte nur wenige Gemeinsamkeiten mit Windows 10. Den Prozess unter Windows 10, wo Feature Updates bei langsameren Systemen gut zwei Stunden bei der Installation einnehmen können, kann man jedenfalls nicht als nahtlos bezeichnen. Oder denkt ihr, Microsoft meint Windows mit dem folgenden Abschnitt:

„These new modern PCs and innovative devices the ecosystem will continue to build and bring to market in the future require a modern operating system. An OS  that provides a set of enablers that deliver the foundational experiences customers expect from their devices, and includes a set of delighters that deliver innovative human centric experiences. Enablers include seamless updates – with a modern OS updates are invisibly done in the background; the update experience is deterministic, reliable, and instant with no interruptions!“

In dem Blogpost spricht Microsoft ganze 11 Mal von „a modern OS“ und mit keiner der Beschreibungen scheint man Windows zu meinen. All diese Funktionen, die ein modernes System laut Microsoft bieten muss, weist Windows 10 nicht auf. Das Unternehmen scheint mit dem Blogpost die Kunden darauf vorbereiten zu wollen, dass es neue, mobile Geräte mit einem neuen Microsoft-System geben wird. Dieses sei auch notwendig, um ein entsprechendes Benutzererlebnis anbieten zu können.

Video: Das ist Windows Core OS

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Dustynation
1 Jahr her

So langsam ist das Thema irgendwie langweilig, weil MS zu lange nichts geliefert hat. Ich hoffe das Warten hat sich dann am Ende auch gelohnt ?

m-s-g
1 Jahr her

Würde mir hier viel mehr ein Surface Pro wünschen mit einer Mischung aus Windows und Android. Zusammen mit nem Snapdragon. Man könnte dann echt gute Shooter Games aus dem PlayStore auf dem PC daddeln ohne Emulatoren. Gleichzeitig aber Office in der Win Umgebung in vollen Zügen geniessen. Das wäre das perfekte Surface mit dem besten Betriebssystem.
Ich fürchte nicht, das Win Core hier mithalten kann. Oder doch?

hi950
Reply to  m-s-g
1 Jahr her

Man kann doch auf dem PC viel bessere Spiele von Steam installieren. Wozu braucht man dazu noch so’n Google-Kram wie Android?

fuchur
Reply to  m-s-g
1 Jahr her

Causal games vielleicht. Shooter und richtige AAA titel findest du doch deutlich mehr auf dem pc/steam/etc.