Microsoft entfernt Office-Programme aus dem Microsoft Store für Windows 10

1

Seit einiger Zeit gibt es immer wieder Spekulationen rund um die ungewisse Zukunft von UWP und dem Microsoft Store. Ein Kommentar des Microsoft-Journalisten Paul Thurrott hatte die Gerüchte um den Tod der beiden Microsoft-Produkte wieder angeheizt, zeugt allerdings auch von einem Tunnelblick desselben.

Denn UWP sind nicht nur die Apps von Windows 10, sondern darauf basieren auch HoloLens- und Surface Hub-Anwendungen. Zudem sind Centennial-Programme technisch  ebenfalls UWPs und Spiele im Microsoft Store, entscheidend allerdings für Xbox One, sind genauso Anwendungen auf Basis der Universal Windows Plattform. Wenn die Plattform auch eine ungewisse Zukunft haben mag, so sind die Meldungen zu deren Tod deutlich verfrüht.

Office-Programme wieder per Webseite erhältlich

Selbstverständlich wurde der Meinungsartikel jedoch schnell zur Tatsache umfunktioniert und jede weitere negative Meldung zum Todesvorboten. Seit kurzer Zeit lassen sich die Office-Programme nämlich nicht mehr direkt aus dem Microsoft Store herunterladen. Beim Download-Versuch von Office 365 als Gesamtpaket aus dem Microsoft Store, werden Anwender auf die Account-Seite von Microsoft weitergeleitet.

Die einzelnen Office-Programme sind ebenfalls nicht mehr aus dem Microsoft Store beziehbar. Beim Versuch des Downloads wird ein Installer aus dem Web heruntergeladen, wie es auch traditionell möglich war. Windows 10S-Nutzer können diesen Installer dennoch verwenden, da Microsoft offenbar gewisse Anwendungen durchlässt.

Momentan ist nicht klar, weshalb die Office-Programme nicht mehr direkt über den Microsoft Store verfügbar sind. Womöglich hat es etwas damit zu tun, wie die Installationen verwaltet werden oder aber das Unternehmen führt irgendwelche Änderungen an der Infrastruktur durch. Auf Anfrage von Medien um Klarstellung hat Microsoft noch nicht geantwortet.

> Microsoft Office 365 im Preisvergleich


Danke an alle Tippgeber!

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Dustynation Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dustynation
Mitglied
Dustynation

Genau solche Aktionen zeigen, dass selbst Microsoft nicht dem Store steht. Egal welcher Grund dahinter steckt: jeder „Rotz“ von Microsoft MUSS über den Store erhältlich sein
Gerade, da der Store nicht die positivsten Erinnerungen hervor ruft muss MS umso stärker zu ihm stehen. Daher ist so eine Entscheidung völlig unverständlich ?