Microsoft veröffentlicht kleineren Patch für Windows 10 Mai 2019 Update

0

Das Windows 10 Mai 2019 Update soll ab Ende dieses Monats offiziell veröffentlicht werden. Der Release wird dabei nicht Nutzern „aufgezwungen“ als automatisches Update. Stattdessen werden Anwender manuell in den Einstellungen bei Windows Update die Installation starten müssen. Gleichzeitig wird das Update in Wellen ausgerollt, sodass manche Geräte vor anderen versorgt werden. Im Regelfall bekommen die neuesten Surface-Geräte die Updates ganz zu Beginn, dicht gefolgt von anderen, aktuellen und stabilen Konfigurationen.

Vergangenes Wochenende hat Microsoft etwas überraschend einen weiteren Patch für Windows 10 Version 1903 ausgerollt. Das Update kommt im Anschluss an das letzte Patchdienstagsupdate und enthält zwei Fehlerbehebungen. Es ist definitiv ungewöhnlich, dass Microsoft ein Update über das Wochenende ausrollt, aber es war immerhin auch ein ungewöhnliches Wochenende.

Mit dem Update veröffentlicht Microsoft die KB4505057 für das Windows 10 Mai 2019 Update, womit die Build auf 18362.116 erhöht wird. Den Changelog haben wir im Folgenden für euch aufgelistet:

  • Behebt ein Problem, das Nutzer daran hindert, .gov.uk-Seiten aufzurufen, die das HTTP Strict Transport Security Protokoll nicht unterstützen.
  • Behebt Installationsprobleme, welche mit dem Fehler “0x800f081f – CBS_E_SOURCE_MISSING” beendet wurden.

Bekannte Fehler hat Microsoft mit KB4505057 nicht genannt. Somit scheint die Aktualisierung auf Windows 10 Version 1903 schön langsam bereit zu werden für den generellen Release. Es bringt eine Reihe von Neuerungen, von denen wir die wichtigsten fünf kompakt für euch vorgestellt haben.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: