WABetaInfo bestätigt: WhatsApp soll an einer UWP App arbeiten

10

Erst gestern hat WhatsApp angekündigt, dass man den Support für die mobile Windows-Plattform mit Ende dieses Jahres einstellen wird. Die Facebook-Tochter hatte Microsofts Betriebssystem jahrelang vorbildlich unterstützt. Die Anwendung wird jetzt schon nicht mehr weiterentwickelt und könnte ab Ende 2019 nicht mehr funktionieren.

WhatsApp ist in Anbetracht der treuen Unterstützung kein Vorwurf zu machen. Windows 10 Mobile war von Microsoft von Beginn an für das Abstellgleis bestimmt. Das System bekommt seit 2017 ohnehin nur noch Wartungsupdates, bevor es Ende des Jahres eingestellt wird.

Die Einstellung des Supports durch Microsoft ist dabei für die verbleibenden Nutzer weniger ein Problem als die gestrige Ankündigung von WhatsApp. Der Messenger ist eine unverzichtbare App auf den meisten Smartphones. Das Support Ende versetzt Windows 10 Mobile wohl den endgültigen Todesstoß.

WABetaInfo: WhatsApp UWP in Arbeit

Gerüchte rund um eine UWP-App von WhatsApp waren bereits vor einigen Monaten aufgeflammt, als die Konzepte eines Microsoft-Designers durchgesickert sind. Die mittlerweile gelöschten Bilder zeigten eine vollumfänglich ausgestaltete WhatsApp Universal App für Windows 10 mit einer Darstellung im Smartphone-Format. Nachdem es monatelang still war, gaben Nutzer allerdings die Hoffnung auf dieses Wunder auf.

Nun berichtet allerdings der üblicherweise sehr gut informierte Twitter-Account WABetaInfo, dass die Facebook-Tochter an einer WhatsApp UWP arbeiten soll. In einem Tweet heißt es wörtlich: „WhatsApp arbeitet an einer UWP! Es ist wahr“.

Die Anwendung soll bis Ende des Jahres erscheinen und nicht nur für den Desktop, sondern auch für Windows 10 Mobile.

Einschätzung der Gerüchte

Diese Gerüchte, wenngleich sie aus ziemlich zuverlässiger Quelle stammen, klingen in den Ohren von Windows 10 Mobile-Fans zu gut, um wahr zu sein. Nachdem die mobile Windows-Plattform ohnehin mit Ende des Jahres eingestellt wird und noch sehr wenige Nutzer tatsächlich Windows 10 Mobile-Geräte verwenden, ist die Einstellung der Unterstützung ein logischer, absolut vertretbarer Schritt.

Tablet-App

Ganz im Gegenteil ist die Entwicklung einer neuen UWP-App für Windows 10 Mobile eine enorm teure und zeitintensive Angelegenheit. WhatsApp soll an einer Tablet-App arbeiten, welche auch für iPad und Android erscheinen wird. Hierbei wird es sich jedoch eher um eine bessere WhatsApp Web-Version handeln, wo weiterhin ein Smartphone benötigt wird. Eine solche App wäre unter Windows 10 als UWP durchaus vorstellbar, allerdings hätte sie voraussichtlich nicht die Funktionen eines nativen Clients. WABetaInfo spricht allerdings von einer App für Windows 10 Mobile, weswegen von einem Tablet-Client nicht auszugehen ist.

Die Surface Phone Geschichte

Auf der anderen Seite kann man natürlich darüber spekulieren, dass hinter der Entwicklung einer WhatsApp UWP eine gewisse Erwartung neuer Telefonie-Geräte mit Windows 10 steckt. Womöglich plant Microsoft irgendetwas in diese Richtung und hat die Facebook-Tochter vorab über Pläne informiert. Facebook und Microsoft pflegen seit mehreren Jahren eine sehr enge Partnerschaft und es würde mich nicht wundern, wenn das soziale Netzwerk in Microsofts mobile Zukunftspläne eingeweiht wäre. An dieser Stelle sind das allerdings reinste Spekulationen auf einer wirklich dünnen Informationsbasis.

Schlusswort

Aktuell heißt es von einer soliden Quelle, eine WhatsApp UWP ist in Arbeit und sie soll auch für Windows 10 Mobile kommen. Während Hoffnungen da sind, sollte man die Sache dennoch mit großer Skepsis betrachten und keine voreiligen Schlüsse ziehen. Selbst, wenn die Information wahr sein sollte, gibt es von WhatsApp bislang keinerlei Ankündigungen und so ein Projekt kann auch ganz schnell wieder auf Eis gelegt werden.


Quelle: Twitter

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

10
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
3 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
sebastian000Mamagotchih3nnifuchurArmin Osaj Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Ich kann mir gut vorstellen, dass Microsoft auch Facebook in seine Pläne für Andromeda eingeweiht hatte. Aktuell liegt ja Andromeda auf Eis und ich nehme an, das wird auch für immer so bleiben. Vielleicht war die UWP-Entwicklung ja so weit fortgeschritten, dass es für WhatsApp keinen Sinn machte, das Projekt einzustampfen. Oder sie haben es eingestampft und die Infos von WABetas sind einfach veraltet. Eine UWP-App für W10M würde ich aber keinesfalls mehr erwarten.

h3nni
Mitglied
h3nni

Klingt zu schön um wahr zu sein. Ich glaube es erst, wenn ich die App auf meinem Handy installiert habe.

Armin Osaj
Editor

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für einen Wert ist es hat, dass eine UWP macht.
Es gibt 0 offizielle gepflegte UWP Messenger im Microsoft Store. Es gibt 0 Zielgruppe dafür. Es gibt 0 finanzielle Gründe für WhatsApp.

fuchur
Mitglied
fuchur

Kommt drauf an wann sie damit begonnen haben. Wenn die praktisch fertig ist und nur wegen wp8.x Unterstützung zurückgehalten wurde, wäre es möglich. Ebenso wenn w10m ein beifang wäre, weil sie eh für w10 dran arbeiten und sagen „is ja egal, wir haben eh ne responsive app, da macht der eine adaptiv schritt den kohl auch nicht mehr fett“. Und natürlich macht auch die andromeda ecke sinn. Aber alles sehr spekulativ und mit viel vorsicht zu behandeln. Ist genauso gut möglich dass es eine volle ente ist oder es sich rein um eine tabletvariante handelt. WhatsApp könnte natürlich auch den… Read more »

Armin Osaj
Editor

Ich denke, dass die UWP nicht für Mobile kompiliert wird. Also ja, es ist für Tablets gedacht.

fuchur
Mitglied
fuchur

Naja, wenn man vorerst bei vs2017 und einer kompatiblen target version bleibt (was viele tun dürften weils kaum nen unterschied macht) ist das ein haken mehr anklicken beim kompilieren und ein buildvorgang mehr. Das ist praktisch kein mehraufwand, wenn man es für ARM eh kompiliert. Seh ich keinen großen sinn es nicht zu tun, ausser es ist politisch so gewollt oder sie brauchen wirklich ein neustes win10 feature als in den varianten vertreten ist, die mobile noch kann. Aber wie gesagt… Abwarten und tee trinken.

Armin Osaj
Editor

Du wirst überrascht sein, wie viele es eben nicht tun.

fuchur
Mitglied
fuchur

Bin ich nicht, weiss ich ja… Find ich zwar quatsch (bin ja selbst entwickler und es ist wirklich nen witz, was das dann noch für „mehraufwand“ macht. Aber Whatsapp hat es doch ziemlich lange durchgehalten und hat eigentlich den ruf recht lange dabei zu bleiben. Dazu würde sowas schon passen. Wie gesagt: Wissen tu ichs natürlich nicht… Du ja auch nicht. Das heißt abwarten tee trinken und mal schauen was und ob was draus wird.

Hirsch71
Mitglied
Hirsch71

In jedem Fall warte ich das offizielle Ende des Supports von Microsoft für Windows 10 mobile ab, bevor ich wegen der Abschaltung von WhatsApp / Threema zur Konkurrenz gehen würde… Denn vielleicht gibt’s bis dahin ja die UWP von WhatsApp oder Microsoft bringt noch einen ultramobilen Falt-PC mit Telefonie u. modularem Windows 10 raus… Die Preise für die aktuellen High Ends mit Android / iOS bewegen sich bis dahin sicherlich auch noch, zumal Nachfolger kommen… Grüße aus Cottbus von Hirsch71

sebastian000
Mitglied
sebastian000

Zumal ohne Store sowieso nix geht…