Windows 10 Foldable: Lenovo präsentiert ersten faltbaren PC der Welt

9

Die beiden Smartphone-Hersteller Samsung und Huawei haben bereits Anfang dieses Jahres ihre faltbaren Smartphones mit Android präsentiert. Google hat bereits mit der Optimierung des eigenen Betriebssystems für die neuen Formfaktoren begonnen.

Es scheint allerdings, dass auch Microsoft zwangsläufig in diese Richtung wird arbeiten müssen. Im Zuge der Lenovo Accelerate hat der chinesische Hersteller nämlich den ersten faltbaren PC der Welt vorgestellt. Es wird sich hierbei um ein Produkt der Lenovo ThinkPad X1-Reihe handeln, wobei die gezeigten Geräte allesamt noch im Prototyp-Stadium sind. Lenovo bezeichnet das Windows 10 Foldable als keinen Hybrid, sondern das Produkt soll als vollwertiger Laptop gesehen werden.

Hardware

Das Gerät verfügt nämlich über einen 13,3-Zoll großen Bildschirm im 4:3-Format, welcher sich in der Mitte zusammenfalten lässt. Dank des Scharniers kann das Display in jedem beliebigen Winkel aufgeklappt werden, sodass auch eine Nutzung im Schoß als Laptop möglich ist. Bei der Gewichtsverteilung hat Lenovo darauf geachtet, dass sich die schweren Akkus auf der rechten Seite der „Falte“ befinden, wodurch das Gerät im Laptop-Modus nicht umkippt.

Allzu viele Details zur Hardware hat der Hersteller indes zum Windows 10 Foldable nicht verraten. Beim Display handelt es sich um ein OLED-Panel mit 2K-Auflösung, welches in Zusammenarbeit mit LG entwickelt wurde. Zusammengeklappt wird das 13,3-Zoll Notebook um 50 Prozent seiner Größe reduziert, wodurch es in etwa das Format eines Taschenbuchs bekommt.

Betrieben wird es von einem Intel-Prozessor, jedoch wurden zur Generation sowie Serie keinerlei Details angegeben. Windows wird darauf laufen und es soll auch LTE geben. Lenovo arbeitet zudem daran, eine IR-Kamera für Windows Hello einzubauen, wobei man sich noch für keine exakte Positionierung entscheiden konnte.

Für wen sind Windows 10 Foldables?

Lenovo sagt klar und deutlich, dass man das ThinkPad X1 Foldable ganz klar als einen vollwertigen Laptop sieht. Nachdem die Touchscreen-Tastatur im Laptop-Modus keine echte Tastatur ersetzen kann, wird der Hersteller auch eine eigene, kleine Hardware-Tastatur samt Touchpad mitliefern.

In seiner Pressemeldung wird das Lenovo Foldable jedoch viel eher als Companion-Device beschrieben, als Hybrid zwischen Smartphone und Laptop. Man nennt darin eine Reihe von Nutzungsszenarien, die allesamt eher wirklich Tablet-Funktionen ersetzen. Es ist ein Gerät zum Notizen machen, News und Emails zu lesen sowie Serien zu schauen. Die meisten Anwender dürften allerdings für das ThinkPad-Branding ganz andere Anforderungen haben.

Lenovo ThinkPad X1 Foldable: Erhältlichkeit

Dennoch ist das Lenovo ThinkPad X1 Foldable zweifellos ein spannendes Gerät, welches den neuen Formfaktor auch für Windows-Geräte bringen wird. Nachdem Microsoft selbst entsprechende Ambitionen nicht zu haben scheint, nutzt wenigstens ein Hersteller die Verfügbarkeit heutiger Technik, um die Innovation voranzutreiben. Besonders als kompaktes Gerät für Notizen unterwegs könnte das ThinkPad X1 Fold durchaus interessant sein. Momentan ist es jedoch nur der Prototyp einer ersten Generation, jedoch scheint es uns auf eine sehr spannende Reise zu führen.

Lenovo sagt, dass das Windows 10 Foldable im Jahr 2020 erhältlich sein wird, sehr wahrscheinlich schon in der ersten Jahreshälfte. Die näheren Details zu Preisen und Verfügbarkeit will der Hersteller erst dann bekannt geben.

Video

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

9
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
5 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
blaupausefox77hi950BerndOHAlbert Jelica Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
blaupause
Mitglied
blaupause

finde das schon wieder schade dass da kein Snapdragon die Power liefert, wäre doch prädestiniert für so ein Gerät zusammen mit einem eSIM und Windows 10 for Arm, aber im S-Mode damit die Freaks hier nicht wieder auf blöde Gedanken kommen 🙂

fox77
Mitglied
fox77

Wow! Spannendes Device! ? Spricht mich total an.
Das ganze dann noch in einem kleineren Formfaktor und Telefonfunktion wäre ein Perfekt. ?

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Während Microsoft noch seine Zielgruppe sucht…. machen andere mal wieder das Geschäft.

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Ich glaube fast, dass die Hardware schneller bereit steht bevor die Software auch nur ansatzweise fertig ist. Mit der aktuellen W10 Version ist so ein Gerät zwar spannend, sind wir aber ehrlich muss man gestehen, dass so ein Gerät selbst mit dem aktuellen Tabletmodus nicht praktikabel genutzt werden kann. Mit Windows ergibt ein Foldable sicher mehr Sinn als mit Android. Allerdings muss ein passendes UI und Apps her. OneNote muss noch praktischer auf den neuen Formfaktor zugeschnitten sein, Skype entsprechend aufgepeppt oder durch Teams Lite ersetzt werden… Was bringt mir sonst so ein Gerät, wenn ich damit genau so rumhampeln… Read more »

hi950
Mitglied
hi950

Sehe nicht ein, wieso ein aktuelles Windows nicht hervorragend auf Geräten mit Touchscreen und Stift bedienbar sein soll. Die tägliche Bedienung des Surface Pro belegt mir das. Der Windows Startscreen mit Live Tiles ist besser als jeder Icon-Haufen auf Android und iOS. Alles was an Systemeinstellungen tatsächlich im Alltag genutzt wird ist mittlerweile im Benachrichtigungsbereich oder den Modern UI Einstellungen. Bei Windows mitgelieferte Apps, wie Edge, Mail, Kalender, Kontakte, Fotos, Musik, Videos, Wetter, Karten, Paint3d, Rechner, Kamera, Bildschirmausschnitt etc. sind alle genauso komfortabel per Touch wie per Maus/Touchpad zu bedienen und skalieren ihre Benutzeroberfläche im Unterschied zu den meisten Android… Read more »

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Ich meinte nicht, dass W10 generell schlecht zu bedienen ist. Für den von Lenovo vorgestellten Formfaktor benötigt es allerdings ein etwas „geschmeidigeres“ Konzept. LiveTiles, UWP Apps… alle super und auch besser als unter den Handysystemen Android / iOS. Da gebe ich dir Recht! ? Meine Aussage auf die Software bezog sich da aber wirklich allein auf den neuen Formfaktor. Den nutzt man im Alltag ja dann doch etwas anders als ein normales Surface beispielsweise ? in dem Video wirkt W10 so fremd und steif für so ein Gerät. Mich interessiert, ob es mit dem Tablet Modus vielleicht etwas sexier aussieht… Read more »

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Bin ich hier der Einzige, der bei dem Foldable daran denkt, dass Lenovo das Courier-Konzept von Microsoft umgesetzt hat? Ich würde das Teil dienstlich sofort nutzen. Die Bildschirmtastatur müsste aber noch etwas besser/schneller funktionieren als es im Video zu sehen ist.

blaupause
Mitglied
blaupause

das ist der erste Prototyp, lass die doch noch bisserl da und da schrauben und fummeln, bei Lenovo sehe ich durchaus Potenzial dass die das hinbekommen, deutlich mehr als beim Südkoreaner, das war ja Pfusch allererster Güte und auch noch potthässlich