Windows 10 Mai 2019 Update bringt Einstellung für variable Bildwiederholrate

1

Das Windows 10 Mai 2019 Update wird bereits offiziell ausgerollt und bringt eine Reihe von neuen Funktionen mit. Dazu zählt zum Beispiel ein verbessertes helles Design, die Windows Sandbox und eine Vielzahl an neuen Einstellungen.

Etwas unbemerkt blieb eine Neuerung betreffend der variablen Bildwiederholrate. Die Funktion wird jetzt von Windows 10 unterstützt und ist dazu gedacht, das Tearing (Schlieren) am Display zu reduzieren und sollte höhere Framerates in Computerspielen bieten, die es ansonsten nicht nativ unterstützen. Dabei scheint sich diese Änderung einzig und allein auf Microsoft Store-Games auszuwirken. Klassische Win32-basierte Games betrifft diese Einstellung nicht.

Jene kleine Zielgruppe an Nutzern, die somit Windows Store-Games nutzt, kann also von dieser Funktion profitieren, wenn die Games selbst nicht die VRR-Funktion unterstützen. Nachdem diese Option für Nutzer von einigen Nvidia-Grafikkarten nicht angezeigt wird, ist die Gruppe an Anwendern, für die das Feature verfügbar ist, noch einmal etwas kleiner.

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Armin Osaj Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Armin Osaj
Editor

Ich habe ein G-Sync Monitor, jedoch nicht diese Einstellung