uBlock Origin: Bester Adblocker nicht mehr im Edge Extension Store auffindbar

2

Wer seine Microsoft Chromium Edge-Erweiterungen über den offiziellen Extension Store bezieht, verfügt aktuell über eine sehr beliebte Option weniger. Mit uBlock Origin ist nämlich der zweifellos beste Adblocker des Internets nicht mehr gelistet.

Die beliebte Erweiterung, welche für sämtliche modernen Browser verfügbar ist, wurde von Microsoft nämlich ohne Angabe von Gründen versteckt. uBlock Origin lässt sich weiterhin herunterladen, jedoch nur, wenn Nutzern der Direktlink bekannt ist. Über die Suche lässt sich das Add-On nicht mehr finden und der Entwickler selbst hat damit laut eigenen Angaben nichts zu tun.

> Anleitung: Werbeblocker in Microsoft Edge installieren

Wie bereits bekannt sein dürfte, lassen sich im neuen Microsoft Edge-Browser auf Chromium-Basis allerdings auch Erweiterungen aus dem Chrome Web Store installieren. Die Prozedur ist nicht weiter kompliziert und in Wahrheit selbsterklärend. Navigiert man zum Chrome Web Store, wo die Erweiterungen für den Google Chrome-Browser angeboten werden, zeigt der neue Microsoft Edge bereits einen Hinweis auf die Möglichkeit zur Installation an.

Anleitung: Microsoft Chromium Edge Chrome Erweiterungen installieren

Bester Adblocker im Internet

Dass uBlock Origin momentan fehlt, ist somit zwar aufgrund der Qualität der Erweiterung selbst ein Verlust, welcher allerdings aufgrund der Verfügbarkeit im Chrome Web Store leicht kompensiert werden kann.

Im Gegensatz zu anderen Adblock-Produkten lässt sich uBlock Origin nicht durch Zahlungen großer Werbekonzerne korrumpieren und blockiert tatsächlich sämtliche Werbung. Unserer Erfahrung nach blockiert uBlock Origin die Werbung im Internet deutlich effektiver als die Konkurrenz.

Dies liegt allerdings zweifellos nicht im Interesse von Google, dem weltweit größten Werbekonzern. Der Browser-Hersteller arbeitet aktiv daran, die Werbeblocker ineffektiv zu machen. Dabei will der Konzern eine Neuerung in Chromium forcieren, welche die Werbeblocker in ihrer Funktionalität extrem einschränken wird. Davon betroffen wäre in der Folge auch Microsoft Edge, welcher nun ebenfalls auf dem Chromium-Kern basiert.

Er bietet zudem eine leichtere Bedienung dank schneller Deaktivierung und einer schönen Whitelist-Funktion, die von jedem Nutzer auf Wunsch schnell angewendet werden kann. Unter dem folgenden Link könnt ihr uBlock Origin kostenlos aus dem Chrome Web Store herunterladen.

uBlock Origin
uBlock Origin
Preis: Kostenlos

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
0 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
L_M_A_ONordishBen Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

Die Erweiterung ist doch im Edge praktisch unbenutzbar, weil diese schon seit Ewigkeiten nicht mehr aktualisiert wurde und es auf vielen Seiten Probleme gibt.
https://github.com/nikrolls/uBlock-Edge
Die Erweiterung ist tot und man sollte davon Abstand nehmen.

NordishBen
Mitglied
NordishBen

Also wenn Microsoft den Mist von Google jetzt mitmacht AdBlockern das Leben schwer zu machen, bleibe ich doch beim Firefox. Hoffentlich kommt da bald ein gegenteiliges Signal.