Microsoft Store für Windows 10: Umwandlung in Steam-Konkurrenz geplant?

1

Microsoft hat kürzlich den Microsoft Store unter Windows 10 aktualisiert und dabei eine wichtige, womöglich richtungsweisende Änderung vorgenommen. Begeisterten Nutzern des Microsoft Store dürfte die Änderung schon beim nächsten Start des App-Stores von Windows 10 auffallen.

Dabei sticht sofort ins Auge, dass auf der Startseite nun hauptsächlich Spiele beworben werden. Bislang war dort stets eine ausgewogene Mischung aus Programmen, Spielen und Apps zu finden. Nunmehr sind es lediglich Games.

Dass Microsoft eine Strategieänderung für den Windows 10 Store planen könnte, darauf deutet auch die Umgestaltung des Menüs hin. Anstatt Apps, Spiele, Filme & TV und seit neuestem auch Hardware ist dort zuerst der Reiter Gaming und dann Unterhaltung, Office & Apps und Angebote zu finden. In Unterhaltung sind beliebte Unterhaltungs-Apps sowie Filme im Microsoft Store zu finden. Erst bei Office & Apps bekommen Nutzer die klassische, bekannte Übersicht der Programme im Microsoft Store zu sehen.

Microsoft scheint den Fokus des eigenen Microsoft Store in Windows 10 damit weg von Programmen und Apps zu ändern auf Spiele sowie zusammenhängend damit auf den Xbox Game Pass für PC. Dass dieser Schritt erfolgt, dürfte allerdings weniger mit einer gewünschten Konkurrenzsituation zu Valves Steam zusammenhängen. Stattdessen wird Microsoft schlichtweg erkannt haben, wer in Wahrheit den Microsoft Store noch am meisten verwenden. Das dürften Spieler sein, die auf Store-exklusive Titel zugreifen wollen, darunter die Xbox PlayAnywhere-Games Forza Horizon 4 und mehr.

> Xbox Game Pass Ultimate günstig kaufen


Enthält Partnerlinks.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Dustynation
1 Jahr her

Für mich ist der Store die zentrale Anlaufstelle für Apps, Filme und Serien.