WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Release Preview: Microsoft behebt zwei Fehler des Mai 2019 Update

Das Windows 10 Mai 2019 Update enthält einige wenige, dafür allerdings ärgerliche Fehler. Hierzu gehören Treiber-Inkompatibilitäten, welche die Änderung der Bildschirm-Helligkeit blockieren, die dysfunktionale Windows Sandbox und einiges mehr, was wir in diesem Artikel für euch aufgelistet haben.

Zwei dieser Fehler könnten mit einem kommenden, kumulativen Update für Windows 10 behoben werden. Windows Insider im Release Preview Ring erhalten derzeit die Windows 10 Build 18362.263. Mit dem Update werden zwei Verbesserungen aus dem Entwicklungszweig des Windows 10 20H1 Updates zurückportiert auf die aktuelle Windows 10 Version.

Einerseits wird damit die Verzögerung beim Ziehen des Emoji-Panels behoben. Andererseits gibt es einen Bugfix für die ausgeblendete Taskleiste, wo diese beim Aufruf des Startmenüs zuerst ausgeblendet wurde, bevor das Startmenü auftauchte.

Das Update wird ab sofort mit Windows Insidern im Release Preview Ring getestet. Wir rechnen damit, dass diese Aktualisierung im Zuge des nächsten Patchdays noch ausgerollt wird. Vorher könnte das Update auch noch als Delta Update verteilt werden.


via WidnowsLatest

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments