Windows 10 Mai 2019 Update: Hier sind alle bekannten Probleme

1

Das Windows 10 Mai 2019 Update ist seit dem 21. Mai 2019 zum Download verfügbar und ist im Juni für alle Suchenden freigegeben worden. Das Feature Update wird dabei erstmals nicht automatisch auf alle Windows 10-Rechner installiert.

Die Aktualisierung ist allerdings nicht ganz fehlerfrei und bereitet vielen Nutzern einige Probleme. Diese sind von Microsoft in vielen Fällen bereits anerkannt worden. Der Konzern arbeitet an Bugfixes und damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir im Folgenden alle bekannten Probleme zusammengefasst.

Windows Sandbox startet nicht

Microsoft hat eine Reihe von verschiedenen Windows Sandbox-Fehlern bestätigt, darunter Fehler 0xc0370106 sowie Fehler 0x80070002. Beide Probleme haben jeweils unterschiedliche Ursachen, allerdings dieselbe Folge: Die Windows Sandbox kann nicht gestartet werden.

Die Redmonder arbeiten eigenen Angaben zufolge bereits an Lösungen und hatten diese zumindest in einem Fall bereits für Ende Juni versprochen. Daraus wurde nichts und jetzt heißt es, der Fehler soll mit dem nächsten Release behoben werden.

Surface Book 2 mit dGPU

Ebenfalls Probleme haben Nutzer des Microsoft Surface Book 2 mit dedizierter Grafikkarte. Das Unternehmen hat den Rollout des Windows 10 Mai 2019 Updates für Microsofts Laptop-Flaggschiff kürzlich aus diesem Grund pausiert.

Das Unternehmen empfiehlt, im Geräte Manager nach Hardwareänderungen zu scannen, um das Problem womöglich zu beheben. Sollte das nicht den gewünschten Effekt erzielen, müssen Anwender zur vorherigen Windows 10 Version zurückkehren.

Remote Desktop schwarzer Bildschirm

Ebenfalls mit Grafikkarten hängt der Fehler mit Remote Desktop zusammen, wo bei vielen Nutzern momentan ein schwarzer Bildschirm zu sehen ist. Ursache sind veraltete Treiber, welche Remote Desktop nicht korrekt darstellen können.

Microsoft arbeitet mittlerweile daran, das Problem zu beheben, indem man für betroffene Geräte von Hardware- auf Software-Rendering umstellen wird. Einen Zeitraum für den Fix gibt es jedoch nicht.

Display Helligkeit

Bei vielen Geräten, die das Windows 10 Mai 2019 Update bekommen konnten, lässt sich die Display-Helligkeit nicht mehr ändern. Das hängt mit einem Intel-Treiber zusammen, welcher mit Windows 10 Version 1903 nicht mehr kompatibel zu sein scheint.

Microsoft hat das Update für entsprechende Geräte mittlerweile pausiert und empfiehlt Anwendern, für das Ändern der Display-Helligkeit den Computer neu zu starten.

Kamera-App startet nicht

Geräte mit INtels RealSesnse SR300 und S200 Kameras können momentan die Kamera-App nicht starten. Dabei wird der Fehler 0XA00F4243 angezeigt. Microsoft hat für betroffene Geräte bereits eine Upgrade-Blockade initiiert.

Probleme mit WLAN-Verbindung

Des Weiteren berichten Nutzer, dass ältere Computer momentan Probleme mit der Internet-Verbindung haben könnten. Grund dafür ist ein veralteter Qualcomm-Treiber, der ebenfalls eine Upgrade-Blockade auf betroffenen Geräten zur Folge hat.

Laut Microsoft kann diese allerdings leicht umgangen werden, indem die Nutzer über die Hersteller-Seite den aktuellsten Treiber ihrer WLAN-Hardware installieren.

AMD RAID Treiber-Inkompatibilität

Microsoft empfiehlt Nutzern von AMD RAID-Treibern sicherzustellen, dass diese auch aktuell sind. Systeme, die Treiber-Version 9.2.0.105 oder niedriger installiert haben, können das Windows 10 Mai 2019 Update aufgrund eines bekannten Problems nicht installieren.

Wer das Windows 10 Mai 2019 Update installieren möchte, es jedoch per Windows Update nicht bekommt, kann den Update Assistenten verwenden, um die möglichen Gründe für die am eigenen Gerät aktive Upgrade-Blockade herauszufinden.


via WindowsLatest

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Peter. Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Peter.
Mitglied
Peter.

Wenn ich das hier so lese, da kann ich ja froh sein das bei mit alles in Ordnung ist. Warum habe ich eigentlich immer wieder ein ungutes Gefühl wenn so ein neues Update kommt? Vielleicht sollte ich solche Beiträge einfach nicht mehr lesen.

P.S. Habe ein MateBook X