Google Chrome wird native Rechtschreibprüfung von Windows 10 verwenden

2

Microsoft hat vor rund einem Monat im Chromium-Projekt einen Vorschlag gemacht, dass man künftig die native Rechtschreibprüfung von Windows 10 im Browser verwenden solle.

Offenbar ist dieser Vorschlag nun angenommen worden, denn in der aktuellsten Canary-Build von Google Chrome findet sich eine neue Flags-Option, welche die Rechtschreibprüfung von Hunspell auf jene von Windows 10 umstellt. Grundsätzlich gilt die Rechtschreibprüfung von Windows 10, welche in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Office-Team erstellt wurde, als umfangreicher als jene, die aktuell in Chromium-basierten Browsern genutzt wird. Hunspell entstammt ursprünglich aus LibreOffice und OpenOffice.

Die Änderungen dürften auch recht bald in Microsoft Edge zu sehen sein. Microsofts Vorschläge zum Chromium-Projekt haben allerdings einen Einfluss und werden auch von der Community recht schnell angenommen.


via mspu

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Kissi Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
fuchur
Mitglied
fuchur

Ich werde chrome nicht verwenden. Also egal.

Kissi
Mitglied
Kissi

If you can’t beat them – join them.