Microsoft Surface Event 2019: Alles, was wir erwarten und wissen

13

Microsoft hat gestern offiziell ein eigenes Surface Event in New York angekündigt. Am 2. Oktober dieses Jahres wird das Unternehmen dort neue Geräte vorstellen. Was es dort zu sehen geben wird und womit wir rechnen, verraten wir in diesem Artikel.

Wahrscheinlich

Beginnend mit den wahrscheinlichen Ankündigungen im Oktober möchten wir dennoch darauf hinweisen, dass es noch weder offizielle, noch absolut gesicherte Informationen zu den Neuvorstellungen gibt. Ich selbst habe bereits eine Menge zu den kommenden Surface-Geräten gehört und verrate in diesem Artikel womöglich auch das eine oder andere neue Detail. Microsofts Pläne sind allerdings auch nicht in Stein gemeißelt, sodass viel passieren kann.

Surface Pro 7

Ein sehr ähnliches Design mit aktualisierten Innereien, das ist, was mit dem Surface Pro 7 erwartet wird. Ich habe gehört, dass es einen etwas dünneren Rand rund um das Display geben soll inklusive eines etwas flacheren Designs, ermöglicht durch die neue Hardware. Fest steht aus meinen Quellen: Alle Surface Pro 7 Modelle bekommen LTE.

Welche Hardware konkret zum Einsatz kommen wird, das konnte ich bislang nicht in Erfahrung bringen. Hierzu gab es eine Reihe von Gerüchten, darunter, dass es Intel- und ARM-Varianten geben wird. Neben Intel-Prozessoren der 10. Generation werde es daneben auch ein Modell geben mit dem Qualcomm Snapdragon 8cx. Derartige Informationen kann ich aus eigenen Quellen aber nicht bestätigen.

Rein äußerlich wird sich neben den kleineren Änderungen am Gehäuse noch ändern, dass der DisplayPort durch USB-C ersetzt wird. Thunderbolt 3 wird es nicht geben. Womöglich wird es auch neue Type Cover geben in leicht veränderten Farben.

> Surface Pro 6 im Preisvergleich

Surface Laptop 3

Beim Surface Laptop 3 wird es eine sehr ähnliche Entwicklung geben. Technisch dürfte die dritte Generation ebenfalls auf Intel Core-Prozessoren der 10. Generation basieren. AMD ist meines Wissens vom Tisch, wobei ich mich da auch gerne überraschen lasse.

Bei den Anschlussmöglichkeiten wird es beim Surface Laptop 3 lediglich einen USB-C sowie den USB-A Port geben. Der Surface Connect-Anschluss soll wegfallen, wird derzeit Microsoft-intern gemutmaßt. Ob es deshalb Thunderbolt 3 geben wird, kann ich nicht beantworten.

Rein äußerlich wird sich der Surface Laptop 3 in der Form nicht von seinem Vorgänger unterscheiden. Die Farben sollen meines Wissens leicht verändert werden mit einer neuen rosé goldenen Variante. Die bisher exklusiv in China erhältliche Modell könnte weltweit erscheinen.

> Surface Laptop 2 im Preisvergleich

Surface Book 3

Beim Surface Book wäre zwar ein Upgrade der Hardware längst überfällig, allerdings sind die Release-Zyklen des „ultimativen Laptops“ etwas länger als bei den anderen beiden Surface-Geräten. Beim Surface Book 3 dürfte es ein Upgrade für die Hardware geben mit neueren Prozessoren.

Was mit dem USB-C Anschluss beim Book 3 geschehen wird, ist weiterhin unklar. Während Surface Connect beim Surface Laptop 3 sehr wahrscheinlich wegfallen wird, liegen uns entsprechende Informationen beim Surface Book 3 nicht vor. Es ist möglich, dass das Surface Book 3 zusätzlich Thunderbolt 3 erhalten wird.

Nicht sicher

Centaurus

Microsoft soll einen Prototypen eines Dual-Display Geräts vor einigen Monaten in Redmond den Mitarbeitern präsentiert haben. Es soll sich dabei um Project Centaurus handeln, das wohl auch mit einer Variante von Windows Core OS auf den Markt kommen wird.

Nachdem ich selbst nicht einmal konkrete Informationsfunken zu dem Produkt in Erfahrung bringen konnte, gehe ich von einer sehr strengen Geheimhaltung bei Microsoft aus. Hierzulande hört man zwar das eine oder andere Gerücht bei Microsoft, aber konkrete Details zur Hardware oder Software kann ich daraus nicht ableiten.

Bei Centaurus ist beim Surface Event 2019 meiner Meinung nach alles möglich. Eine Vorstellung ist möglich mit einem Release frühestens im ersten Halbjahr 2020. Genauso aber könnte Microsoft eine exklusive Präsentation näher zum Release-Termin planen. Und es vorher noch einstellen.

Surface In-Ear Kopfhörer

Microsoft soll auch an Kopfhörern arbeiten unter dem Codenamen Morrison. Es soll sich dabei um Wireless In-Ear Kopfhörer handeln, wie es sie bereits von Samsung und Apple gibt. Details hierzu habe ich selbst nicht.

Tastaturen mit Office-Knöpfen

Gerüchte gab es auch um Surface-Hardware in Form von Tastaturen, die einen Office-Button besitzen würden. Intern hatte Microsoft bereits Umfragen und wohl auch Prototypen getestet, wie wir gehört haben. Ob diese Hardware aber wirklich kommt, darüber haben wir keine Informationen.

Unwahrscheinlich

Surface Go 2

Das Surface Go ist vor etwa einem Jahr auf den Markt gekommen. Hardwaremäßig ist das kleinste Microsoft-Tablet allerdings nicht als veraltet zu bezeichnen. Der Pentium 4415Y tut auch heute noch seinen Dienst und die Anschlüsse sind aktuell. Aus Microsoft-Sicht gibt es hier noch keinen Grund für ein Upgrade, wäre ein derart frühes Refresh für die kleine Surface-Reihe ohnehin mehr als ungewöhnlich.

Surface Studio 3

Das Surface Studio hat eine ähnlich lange Release-Zeit, sodass auch während des Oktober-Events nicht bereits mit der dritten Generation des All-in-Ones aus dem Hause Microsoft gerechnet werden sollte.

Was denkt ihr, dass wir beim Surface Event 2019 sehen werden? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

13
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
7 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
BastiawaiKTrx26MSchteinAlbert Jelica Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Basti
Editor

Ich verstehe auch nicht, warum Microsoft auf TBT3 verzichten möchte. TBT3 ist der einzige wirklich verlässliche Standard bei USB C, deshalb sollte Microsoft da der Kompatibilität wegen mitziehen.

awaiK
Mitglied
awaiK

Kein TB3 im SP7 bedeutet: Kein SP7 für mich.

Trx26
Mitglied
Trx26

Seltsam, dass man die 10. Gen nutzen will, aber kein TB3 beim Surface Pro7? Dann ist es nicht die Ice Lake Serie, da sie aufm Chip schon TB3 Wifi und Co mitbringen.

MSchtein
Mitglied
MSchtein

Finde es ein bisschen unverständlich, wieso jetzt der Surface Connect Anschluss wegfallen soll…

awaiK
Mitglied
awaiK

Grundsätzlich finde ich, dass der Surface Connect Anschluss weggehört, weil er proprietär ist und gut durch TB3 abgelöst werden könnte

AtzeH
Mitglied
AtzeH

You made my day! -> „Und es vorher noch einstellen.“ 🤣

Schaui
Mitglied
Schaui

Ich warte auf das Surface Pro 7 mit LTE mit ordentlicher Leitung.
Normalerweise lässt sich LTE immer auf sich warten…

defected85
Mitglied
defected85

Das Surface Laptop 3 soll ohne Alcantara kommen, um es besser an Firmen zu vermarkten.
An Centaurus glaube ich nicht. Dafür ist das OS noch lange nicht fertig. Vielleicht in einem Jahr… 😉
Ansonsten gehe ich davon aus, dass es wie jedes Jahr ein paar „Verbesserungen“ geben wird.