Amazon präsentiert neue Nebula Soundbar mit integriertem Fire TV

2

Amazon hat damit begonnen, die eigene Fire TV-Software nun auch in weitere Produkte zu implementieren. Der Onlinehändler hat in Partnerschaft mit Anker nun die neue Nebula Soundbar präsentiert, welche eine vollwertige Amazon Fire TV-Integration bietet.

Damit bekommen Kunden neben einer Soundbar mit starkem Sound auch direkt die Amazon Fire TV-Experience dazu. Das ursprüngliche Produkt stammt dabei von Anker, welcher mit Nebula seine Geräte über diese Untermarke vertreibt. Angeschlossen über HDMI unterstützt der Fire TV in der Soundbar auch die Wiedergabe von 4K-Inhalten bei 60 Bildern pro Sekunde inklusive Dolby Vision für HDR. Amazons Sprachassistentin Alexa ist ebenfalls integriert und kann über die mitgelieferte Fernbedienung aufgerufen werden. Die Assistentin selbst kann allerdings nicht aus der Ferne gerufen werden wie bei einem Echo-Lautsprecher. Obwohl die Soundbar selbst über ein integriertes Mikrofon-Array verfügt, können diese nicht für Alexa genutzt werden.

Amazon beginnt momentan damit, seine verschiedenen Dienste und Produkte verstärkt auch auf fremder Hardware zur Verfügung zu stellen. Hierzu gehören seit längerer Zeit bereits Lautsprecher und Kopfhörer mit Alexa, aber nun stehen auch Fernseher sowie Soundbars mit Fire TV an vordererster Front der Strategie des Konzerns. Die Nebula Soundbar mit integriertem Fire TV kostet 209,99 Euro und wird ab dem 21. November 2019 erhältlich sein. Sie kann ab heute direkt beim Händler selbst vorbestellt werden.

> Nebula Soundbar mit Fire TV vorbestellen


Enthält Partnerlinks.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Chris Romed
1 Jahr her

Habe mir das Ding jetzt auf Amazon angesehen, finde dort nichts dazu dass es eingebaute Mikrofone hätte.

Gorbowski
Reply to  Chris Romed
1 Jahr her

Es ist doch mittlerweile Standard, dass alles was irgendwie vernetzt ist auch ein Mikro eingebaut bekommt, ob es im Auslieferungszustand bereits genutzt wird oder später mit einem Update, steht auf einem anderem Blatt.