F(x)tec Pro1: Offenes Android-Smartphone mit Tastatur kommt im Oktober

5

Erst im letzten Jahr hat das britische Startup F(x)tec ein neues Slider-Smartphone mit einer Hardware-Tastatur angekündigt. Es handelt sich hierbei um ein Android-Smartphone, welches sich vorrangig an erfahrenere Endkunden und Tüftler richtet.

Im Zuge der IFA 2019 in Berlin zeigte der Hersteller sein Gerät in seiner finalen Version, wie es ab Oktober dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Das Produkt sei entwickelt worden für jene Endkunden, welche die Smartphone-Erlebnisse der alten Zeiten vermissen. Man wolle damit die Vision des idealen Smartphones realisiert haben, eines Geräts mit moderner Hardware kombiniert mit Funktionen von Smartphones aus den Anfangszeiten. Zweifellos erinnert das F(x)tec Pro1 an Geräte wie das Motorola Milestone oder das HTC 7 Pro.

Das privat finanzierte Unternehmen hat natürlich begrenzte Mittel und die lange Entwicklungszeit fordert auch ihr Tribut. Das F(x)tec Pro1 ist mit einem Snapdragon 835-Prozessor ausgestattet, dem 6 Gigabyte an Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte an internem Speicher bereitstehen. Das 6-Zoll große Display löst mit FullHD auf und es handelt sich dabei um ein AMOLED Panel. Die Hardware-Tastatur verfügt über 64 Tasten mit Hintergrundbeleuchtung.

Damit steckt Flaggschiff-Hardware von Mitte 2017 in dem Smartphone, welches in etwa einem Monat für 649 Euro auf den Markt kommen wird. Die Spezifikationen sind zwar in Sachen Performance kein Problem, schließlich ist auch ein Snapdragon 835 heute noch genug schnell. Problematisch könnte die Sache nur im Zusammenhang mit der langfristigen Software-Unterstützung sein. Dank eines offenen Bootloaders soll es Nutzern allerdings problemlos möglich sein, andere ROMs sowie auch alternative Systeme zu installieren.

Interessant ist das F(x)tec Pro1 allemal, bringt es doch ein altes Konzept mit moderner Hardware zurück auf den Markt. Immerhin ist nicht nur der Ansatz anders, sondern auch der Hersteller gehört nicht zu den bekannten Spielern auf dem Markt. Die Vorbestellungen für das F(x)tec Pro1 gehen ab Mitte September los und auf der offiziellen Seite des Startups findet ihr weitere Informationen dazu.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
ajedv
11 Monate her

Untergegangen ist der Hinweis, das es das Gerät auch mit QWERTZ (Deutsch) und Umlauten gibt.

gallionas
11 Monate her

Endlich ein würdiger Nachfolger zu meinem bisherigen Lieblings Smartphone. Dem HTC 7pro mit WP7. Warte nur noch bis es mit der QWERTZ Tastatur erscheint, dann kommt Sailfish drauf und fertig!

BerndOH
11 Monate her

Ich habe vor Monaten eines bestellt und freue mich auf das Gerät. Hatte zuvor schon den Communicator 9500 von Nokia ( war aber sehr langsam). Und die Nachfolger bis zum E7. Endlich eine gescheite Tastatur! Da ich viel damit arbeite ist es optimal.

tk69
11 Monate her

Das ist sowas von Anfang der 2000er Jahre und erinnert mich an den Nokia-Comunicator.

ludwigder14
11 Monate her

Das vermisse ich seit Jahren, im Querformat sind heutige Smartphones aufgrund des Formats doch völlig unbrauchbar wenn die Tastatur eingeblendet, ist weil sie alles verdeckt.